Canon Kameras

Canon EOS M50 Mark II: Das Warten hat bald ein Ende

Canon wird in Kürze eine spiegellose Systemkamera mit APS-C-Sensor vorstellen, die Canon EOS M50 Mark II. Das bestätigen Leaks aus Asien. 

Präsentation der Canon EOS M50 Mark II in Kürze

In den letzten Monaten gab es immer wieder Gerüchte, dass sich Canon im 4. Quartal 2020 um den Bereich der EOS M Kameras kümmern und die ein oder andere Neuheit vorstellen möchte. Nun erhalten wir aus Asien die Bestätigung, dass die Canon EOS M50 Mark II wohl kurz vor der offiziellen Präsentation steht. Damit dürfen wir uns in diesem Jahr also noch auf mindestens eine neue EOS M Kamera freuen!

Die Canon EOS M50 gehört zu den beliebtesten Kameras der Marktführers, deshalb wurde schon lange spekuliert, dass Canon hier relativ zeitnah einen Nachfolger vorstellen möchte. Bestätigte Details zu den technischen Daten gibt es zum aktuellen Zeitpunkt leider noch nicht, doch wir vermuten, dass die offizielle Präsentation nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen wird. Irgendwann im Oktober wird es wahrscheinlich soweit sein, denn sicherlich möchte Canon das Weihnachtsgeschäft mitnehmen – und dazu muss die neue Kamera spätestens ab Ende November in den Regalen der Händler stehen.

Neuer Blitz: Speedlite EL-1

Zusammen mit der EOS M50 Mark II wird Canon wohl auch einen neuen Blitz vorstellen, dieser soll auf die Bezeichnung Speedlite EL-1 hören. Gut möglich, dass es sich dabei um den neuen Flaggschiff Blitz handeln wird, zu dem es ebenfalls schon seit einigen Monaten Gerüchte gibt.

Ob Canon neben der M50 Mark II noch weitere Neuheiten innerhalb des EOS M Bereichs vorstellen wird, ist aktuell nicht bekannt. Grundsätzlich gab es ja häufig Gerüchte zu einer neuen High-End-DSLM mit APS-C-Sensor. Und das ein oder zwei neue Objektiv für die EOS M Kameras würden sicherlich auch nicht schaden. Stand jetzt sollte man aber erstmal nur mit der neuen EOS M50 Mark II und dem neuen Blitz rechnen.

Quelle: Nokishita

guest
37 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Uneternal

Interessant, wenn Canon was ähnlich gutes an Sensor verbaut, wie in der neuen R5/R6 haben wir einen ernstzunehmenden Konkurrenten für Sonys A6600. Besonders, wenn sie die Specs der EOS M6 Mark II übernimmt.

la calle como teatro del absurdo

Konkurrenz zur A6400.

Die A6600 hat IBIS, die Canon EOS M Modelle haben das nicht.

Thomas Müller

Und wer sagt, dass die M50 II keinen IBIS haben wird?

la calle como teatro del absurdo

Sie bekommt keinen. Also vergleiche ich sie nicht mit der A6500 und A6600, sondern mit der A6000, A6100, A6300 und A6400.

Thomas Müller

Du hast also keine Quelle für Deine Behauptung, hatte ich bereits vermutet. Damit ist es derzeit völlig offen, ob die M50 II einen IBIS erhält. Was Du mit wem und was vergleichst bleibt ohnehin Deine Sache. Ob Deine Vergleiche sinnvoll sind oder nicht kann jeder für sich entscheiden.

Thomas S.

die M50 hat IBIS wenn auch nur für Video,ich geh mal davon aus dass die neue den auch für Foto erhält.

Sabrina

Wurde die AOS M50 nicht schon viel häufiger verkauft als eine Sony A6600 oder deren unmittelbare Vorgänger?

Robin

Und welche Haken?
Zu klein, zu groß, zu heiß, zu kalt, zu wenig, zu viel … .

X9000

Eine M7 wäre mir lieber.

Jörn

Gibt es doch schon lange.

X9000

Es sollte halt Canon und nicht Leica draufstehen.

Florian

Ich hätte jetzt Lust auf ein Schokoeis.

ccc

 ???? ????

BP1

Dürfen sie behalten, M Serie ist ein falscher Weg gewesen, zwei Anschlüsse wie dumm muss man sein!

Thomas Müller

Etwa so dumm wie Fuji und Sony?

la calle como teatro del absurdo

Sony hat seit Jahren dasselbe Bajonett bei Vollformat und APS-C.

Das Minolta A Bajonett ist tot, so wie Canons EF-/EF-S Bajonett tot ist.

Hannes

Wieso ist EF/EF-S tot?

– Für diesen Mount gibt es ein Riesenangebot.
– Für jeden ist etwas dabei.
– Dass keine neuen Objektive entwickelt werden ist daher zumindest für die nächsten Jahre kein Problem
– Es gibt Adapter für M u. RF Kameras
– Die Objektive werden nach wie vor produziert
– Es gibt sie uneingeschränkt zu kaufen.

Jedem Canon User ist das klar.
Aber ich vermute, dass du Canon gar nicht nutzt.

Thomas Müller

Sony hat aktuell Kameras als auch Objektive mit dem A-Mount im Programm. Damit hat Sony aktuell zusammen mit dem E-Mount zwei verschiedene Bajonette. Da beisst die Maus keinen Faden ab……..

joe

Die bei Canon waren so dumm, dass die M-Serie – trotz relativ weniger M-Objektive – das meistverkaufte DSLM System wurde. Nur von der M-Serie werden mehr Kameras verkauft als von allen VF-DSLM zusammen! Also einfach mal vorher informieren und dann beurteilen. Im Übrigen würde der Vorteil der APS-C Kameras – die geringe Grösse und das geringe Gewicht – auf den Kopf gestellt, wenn man die selben Objektive für APS-C und VF baut bzw. verwendet. Und wer will kann alle EF und EF-S Objektive verlustlos adaptieren. Wer sich für eine VF-Kamera für mehrere 1000 Euros entscheidet wird mit Sicherheit keine M-Objektive verwenden wollen. Die Verantwortlichen bei Canon oder anderen Herstellern sind nicht blöder als wir hier im Forum, die wissen schon was sie tun!

Alfred Proksch

Mich wundert nicht das die M-Kameras im asiatischen Raum beliebt sind. Was langweilt euch so an einer Canon EOS M50 Mark II ?

Sie wird bezahlbar genau das bieten was der durchschnittliche Fotograf braucht. Klein, leicht, handlich mit schnellem Autofokus. Sie wird flüssiges 4K Video bieten und bestimmt gute Fotos machen.

Einzig das hauseigene Objektiv Sortiment ist nicht so prickelnd für anspruchsvolle Anwender. Sigma liefert da schon etwas lichtstärkeres, andere stehen in den Startlöchern. Für Hobbyisten wichtig, Adapter zu den EF Objektiven sind jederzeit lieferbar!

Kameras dieser Art werden oft unterschätzt. Gute Bildern sind des öfteren mit preiswerten digitalen Kameras gemacht worden. Vollformat hat bewiesene Vorteile, bessere Bilder sind Format unabhängig.

Michael7

Sehe ich genauso. Canon benötigt Kameras und Objektive für den Massenmarkt. Die RF Kameras werden wegen Größe, Gewicht und zu hoher Kosten im Massenmarkt noch lange keine große Verkaufszahlen erzielen. Eine kleine M Kamera wird mit Sicherheit öfter schnell mal mitgenommen als eine R6 mit Zoomobjektiv. Solange es keine anderen Alternativen gibt, wird Canon das M Bajonett für den Massenmarkt am Leben erhalten müssen. Ich fände das gut.

Thomas Müller

Du hast es auf den Punkt gebracht, Alfred! Das sehe ich genauso. Das M-System bietet die Möglichkeit für vergleichsweise geringe Kosten eine APS-C Kamera zu erhalten, die einem Hobbyfotografen alle Voraussetzungen für technisch gute Bilder und auch Videos liefert. Bei weitem nicht jeder will für sein Foto-Equipment 3`000 Euro und (viel) mehr ausgeben.

ccc

Stimme Dir auch zu. Bei den Festbrennweiten ist man im EF-M-System zwischen 35 und 90mm KB-Äquivalent allerdings erstaunlich gut aufgestellt! Jedoch sind mir keine halbwegs lichtstarken Zooms bekannt, weder als Standard- noch als Tele-Zoom. F4.0 wäre da kein Luxus. Natürlich bleibt immer die Option, ohne Probleme EF und EF-S zu adaptieren.

Sabrina

Warum soll das EOS M-System dieselben Kunden bedienen, die sich laut Influencer-Seiten nun schon das 5. MegaOffenblendige 85mm Kleinbild-Objektiv gekauft haben?
Unabhängig davon ist all das mit Adapter verfügbar.

la calle como teatro del absurdo

Es gibt auf YouTube Videos, in denen Christopher Anderson von Magnum Photos mit einer EOS M50 und 15-45mm Kitzoom fotografiert. (Anderson macht, nebenbei gesagt, Werbung für Canon, Leica, Nikon und Apple ***LOL***).

In diesen Videos sieht man, dass das genau die richtige Reisekamera ist. Es darf natürlich auch eine A6x00 von Sony oder X-Ex / X-Txx / X-Txxx von Fuji oder Z50 von Nikon sein. Genau die richtige Größe, nicht zu klein, aber auch nicht zu groß, schwer, unhandlich, aufdringlich.

Jörg

oder ne MFT von Olympus oder Panasonic

Jörg

Eben, wier MFT halt (und das ist positiv gemeint). Canon hats kapiert, daß nicht jeder zentnerweise Ausrüstung rumschleppen will. Tatsächlich fehlt halt der IBIS in den meisten M-Kameras.

Thomas Müller

Ich habe Statistiken in Erinnerung, wonach im letzten und/oder vorletzten Jahr die bisherige M50 zumindest in Japan zu den meistverkauften DSLM-Kameras gezählt hatte. Es scheinen also ganz schön viele zu sein, die keine zentnerschwere Ausrüstung rumschleppen und trotzdem mit APS-C fotografieren wollen.

Jörg

Kann ich mir gut vorstellen.

Ich glaube da spielt viel rein: Gewicht, Volumen, Preis, fällt nicht so stark auf, ….

Da ich selbst seit 2 Jahren MFT Nutzer bin, kann ich das gut nachvollziehen. Es ist ja nicht so, daß ich mir keine VF leisten könnte – ich will einfach nicht. Von daher ist der Canon-Weg richtig und ich glaube auch Panasonic tut auch gut daran MFT und VF mit verschiedenen Bajonetten weiterleben zu lassen.

Eberhard Fillies

Die erste funktioniert noch wunderbar mit allen EF Linsen, nur mit dem 180 Makro kommt sie nicht klar, vielleicht zieht es zu viel Strom. Also warum sie ersetzen, da müsste die Neue schon sehr viel besser können. Eine sehr schöne Kameragröße, am 200mm, 1.8 sieht sie lustig aus.

lichtbetrieb

Was hast du für ein problem mit dem Makro? Das Canon 180mm F3.5L funktioniert einwandfrei an meiner M50.

Eberhard Fillies

Bei mir funktioniert es an allen Kameras, nur nicht an der M50, dort „stottert“ es. Bei vollem Akku weniger als bei halb vollem Akku.

Amyy

Ich hoffe so sehr, dass sie endlich das Laden an der Kamera verbauen!!! Ich besitze eine M50 und liebe sie so sehr. Die objektive sind schön leicht, tolle Haptik, einfach genial. Aber es fehlt die Möglichkeit eine Powerbank anzuschließen… Das ist das Größte Manko und nervt richtig!!!!

Eberhard Fillies

Einen Reserveakku habe ich immer dabei, egal mit welcher Kamera ich unterwegs bin.

Norbert L.

Bin dann mal gespannt was da kommt!
Das Vorschaufoto gefällt mir gut, irritiert mich aber auch etwas weil das Gehäuse Modell nicht so wirklich zu der Kamera passt um die es hier geht. Wenn es nach mir ginge hätte ich ein Foto der Canon EOS M50 genommen.

Günther Dorn

Das ist mir in letzter Zeit schon öfter aufgefallen, dass Mark manchmal Artikelbilder/Vorschaubilder nimmt, die nicht wirklich passen.

Ganz böse: Bericht über die geplant EOS R1 und als Bild? eine 60D! 60D!!! Da passt nichts.
https://www.photografix-magazin.de/canon-eos-r1-neues-flaggschiff/

Und bei diesem Beitrag hätte jeder Chefredakteur dem Bildredakteur gesagt, nimm ein Bild von der M50. Aber hier sind die beiden ja eine Person. 🙂

Joachim

Es sind ein paar Daten geleakt:
https://www.canonrumors.com/