Canon Kameras

Canon EOS R5: Neue Details zu 8K-Videos geleakt

Es sind neue Details zur 8K-Videofunktion der kommenden Canon EOS R5 geleakt worden, die (mal wieder) ziemlich beeindruckend aussehen.

Canon hat in den letzten Wochen mehrfach beeindruckende Details zu den Videospezifikationen der Canon EOS R5 verraten. Diese offiziellen Details könnt ihr alle nochmal hier in unserem ausführlichen Artikel nachlesen.

Nun sind darüber hinaus noch einige neue Details geleakt worden und diese bestätigen den bisherigen Eindruck, dass die Canon EOS R5 eine äußerst leistungsfähige Videokamera zu werden scheint.

Geleaktes Bild der 8K-Einstellungen

Die neuen Infos kann man unter anderem einem geleakten Bild entnehmen, darüber hinaus gibt es auch noch Informationen von verschiedenen Quellen. Hier zunächst einmal ein Blick auf das Bild, das die Menüeinstellungen für 8K-Videos zeigen:

Was haben wir hier? Zum einen wären da zwei verschiedene 8K-Auflösungen, Cinema DCI 8K (8192 x 4320) und 8K Ultra (7680×4320). Diese Auflösungen legen die Vermutung nahe, dass der Sensor der Canon EOS R5 mit ca. 45 Megapixeln auflösen wird.

Die Bildraten von PAL werden wohl 24p und 25p betragen, in NTSC sollen 30p und 24p möglich sein. In Sachen Codecs werden RAW, ALL-I und IPB zur Verfügung stehen. Darüber hinaus wird nochmal bestätigt, was Canon bereits offiziell angekündigt hatte: Es wird keinen Crop-Faktor bei 4K- oder 8K-Videos geben.

8K-Videos mit mehr als 20 Minuten kein Problem

In der Community wurde häufig vermutet, dass Canon die maximale Aufnahmedauer von 8K-Videos beschränken könnte, unter anderem um der extremen Hitzeentwicklung entgegen zu wirken. Doch selbst bei einem 8K-Video mit einer Länge von mehr als 20 Minuten soll es zu keinerlei Hitzeproblemen oder erzwungenen Unterbrechungen kommen – das ist beeindruckend. Gleichzeitig Videos auf beide Speicherkarten aufzunehmen scheint hingegen nicht möglich zu sein.

Man kann es nur nochmal wiederholen: Die Canon EOS R5 scheint eine äußerst leistungsfähige Videokamera zu werden. Warten wir ab, ob die Fotofunktionen der Kamera im Gesamten ähnlich spektakulär ausfallen werden. Wir sind da guter Dinge.

Quelle: EOSHD

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
29 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare