Kameras Canon

Canon: Große Präsentationen im Juni und Juli 2020

Mehrere verlässliche Quellen bestätigen, dass Canon im Juni und Juli 2020 große Präsentationen abhalten wird. Man rechnet definitiv mit der EOS R5.

Der Hype um die Canon EOS R5 ist groß

In den letzten Wochen sind immer wieder neue Details zur Canon EOS R5 und auch zur Canon EOS R6 zu uns durchgesickert. Teilweise wurden diese Informationen von Canon selbst kommuniziert, teilweise stammten sie aus der Gerüchteküche. Die bisherigen Infos reichen natürlich nicht aus, um sich eine finale Meinung zur Canon EOS R5 zu bilden, doch für eine erste Meinung reichen sie definitiv aus.

Diese erste Meinung dürfte bei den meisten sicherlich positiv ausfallen. Natürlich mögen die Stärken und Merkmale der Canon EOS R5 nicht mit den persönlichen Anforderungen eines jeden Fotografen übereinstimmen, viele brauchen zum Beispiel die erstklassigen Videofunktionen eigentlich gar nicht, doch aus einer objektiven Perspektive heraus kann man sagen: Was man bisher aus technischer Sicht über die Canon EOS R5 weiß, sieht sehr vielversprechend aus.

Es stellen sich im Grunde nur noch drei große Fragen zur Canon EOS R5:

  1. Wie liest sich die komplette Liste der technischen Daten?
  2. Wie teuer wird die Canon EOS R5?
  3. Wann findet endlich die finale Präsentation statt?

Große Präsentation im Juni und Juli

Während wir auf die ersten beiden Fragen nach wie vor keine konkrete Antwort haben, scheint der Zeitraum für die Präsentation der Canon EOS R5 nun definitiv festzustehen. Canonrumors berichtet nämlich, dass im Juni und Juli 2020 “große Canon Präsentationen” stattfinden werden. Diese Information wird mit dem Zusatz “CR3” versehen, was bedeutet, dass es sich hier nicht um Gerüchte, sondern um Fakten handelt. Oder anders ausgedrückt: Die Informationen wurden von so vielen verlässlichen Quellen bestätigt, dass sie zu 99 Prozent korrekt sind.

Interessant ist, dass Canonrumors von mehreren Präsentationen spricht. Wir würden grundsätzlich von zwei Events ausgehen und während es bei einem dieser Events sicherlich um die Canon EOS R5 gehen wird, könnte sich das andere Event um die Canon EOS R6 drehen. Auch die Präsentation von neuen RF-Objektiven wäre möglich. Aber lassen wir uns überraschen.


Update: Wenige Stunden nach der Veröffentlichung dieser Newsmeldung sind auch konkrete Informationen zum Preis der Canon EOS R5 durchgesickert. Diese haben wir euch hier zusammengefasst.


Quelle: Canonrumors

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 4.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
14 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Norbert L.

Danke für die Berichterstattung! Lese ich immer wieder gerne!
Nur die “drei große Fragen” zur Canon EOS R5 lauten eher:

Wie liest sich die komplette Liste der technischen Daten, insbesondere Specs zum Sensor/Dynamikumfang?
Wie teuer wird die Canon EOS R5?
Wann beginnt die Auslieferung?

Ich denke die Beantwortung dieser Fragen wird sich noch länger hinziehen als manchem User lieb ist.

Alex K.

laut canonrumors [CR 3] soll die camera unter 4000.- USD kosten

Karl

Mit welchen RF-Objektiven darf man denn rechnen?

Lt. Roadmap:
100-500
2x Extender
?
?

joe

Also ich habe mit morgen oder spätestens übermrogen gerechnet – also zur Eröffnung der nun nicht stattfindenden Photokina in Köln. Schade! Ich bin wie die meisten darauf gespannt, was sie denn wirklich kann und was sie kostet. Ich hoffe nicht, dass sie warten bis Sony die neuen Kameras präsentiert hat.
Beim dritten Event könnte es sich um die Präsentation einer oder zweier M-Kameras handeln, das bietet sich ja geradezu an, nachdem Sony eine neue Vlogging-Kamera präsentiert hat.

BEN

Wenn die bei Canon weiter so rumtrödeln, sind andere vielleicht schneller. 😉

joe

Ich will nicht schneller – ich will besser!

BEN

Schon klar. Schnell allein reicht nicht. Besser aber manchmal auch nicht, wenn es nur auf dem Papier steht.

Alex K.

canonrumors hat nun (CR 3) verkündet dass die R5 unter 4000.- USD kosten soll. Rechnet man dann noch die Steuer dazu könnte sich für Deutschland und Österreich ein Preis von 4500,- (ich tippe sogar auf weniger ausgehen)

BEN

Rechnen wir mal, 3999 €+19% Mehrwertsteuer = 4.758,81€. Wenns drunter wäre, wärs für mich nach heutigem Stand der Dinge eine Sensation. Dann fange ich an zu sparen. Nach einem Jahr kriegt man sie dann unter 4000 möglicherweise.

Jürgen W

Sicher schon am Black Friday bei Amazon.

lichtbetrieb

Mega Teil einfach. Unter 4000 USD ist schon eine Ansage. Trotzdem nicht mehr ganz in meinem Budget. Ich habe damals direkt nach der Photokina 2016 die 5D Mark IV für 4065,- gekauft. Das war zwar einerseits ein großartiges Gefühl, aber betriebswirtschaftlich gesehen ist das natürlich… Bescheuert… Trotzdem würde ich sagen, sind die Kameras das wert. Meine 5D schleppe ich überall mit hin und bisher nicht ein einziges Problem gehabt. So muss das.

René

@lichtbetrieb
Richtig, so muss das sein. Ich hatte mit meinen beiden Canons auch nie irgendein Problem, dass gleiche trifft auf meine beiden Sonys zu.

Ich denke das kann man heutzutage erwarten, vor allem im gehobenen Preissegment einer 5D mk4 oder einer A7RIII.

Rinde

canon erscheint im Jui…

Ehrlich, was soll so ein Quatsch, da bin ich im Urlaub.

günter heyder

Ich finde canon sollte jetzt endlich mal liefern, den mit irgendwelchen pseudospezifikationen die tröpfchenweise durchsickern kannst du keinen Krieg gewinnen. Wenn sie ihre verkaufsstrategie weiter in dieser ” windeseile” so vorantreiben kann die kamera wahrscheinlich so wie gesehen gleich ins deutsche Museum weiterwandern. Die anderen hersteller sind trotz corona auch nicht in den kollektiven Schlaf verfallen und hatten eh die Nase vorn. Sie werden zeitnah etwas liefern….als bitte canon Zeit wirds!!!