Canon Kameras

Das ist die neue Canon EOS 4000D

Die Canon EOS 4000D wird die nächste DSLR des Marktführers werden, es wurden zahlreiche Bilder und technische Daten der neuen Kamera geleakt.

Canon Präsentation in Kürze

Im November 2017 hat Canon insgesamt drei neue Spiegelreflexkameras registriert, die Canon EOS 2000D, EOS 3000D und EOS 4000D. Bei allen drei Kameras soll es sich um DSLRs für Einsteiger handeln und nun ist zumindest eine der drei neuen Kameras geleakt worden – die Canon EOS 4000D nämlich. Sie wird in Kürze zusammen mit der bereits geleakten Canon EOS M50 vorgestellten werden.

Canon EOS 4000D Spezifikationen

Ein kurzer Blick auf die geleakten Bilder und die Spezifikationen der EOS 4000D bestätigt sofort, dass wir es hier mit einer günstigen Kamera für Einsteiger zu tun haben, der Preis dürfte vergleichsweise ziemlich niedrig ausfallen.

Im Inneren der Canon EOS 4000D wird ein mit 18 Megapixeln auflösender APS-C-Sensor zu finden sein, ihm zur Seite stellen wird Canon einen DIGIC 4+ Prozessor. Der ISO-Bereich der DSLR soll sich von ISO 100 bis ISO 6.400 erstrecken, während das Display eine Fläche von 2,7 Zoll bieten wird. Auf ein flexibles Display darf man sich nicht freuen, dafür muss man dann wohl zu einem etwas teureren Modell greifen.

Zu den weiteren technischen Daten der Canon EOS 4000D gehören Full-HD-Videos, WiFi, eine Größe von 129 x 102 x 77mm und ein Gewicht von 436 Gramm. Hier die geleakten Bilder der neuen DSLR:

Canon will neue Kunden gewinnen

Wirklich interessant dürfte bei dieser Kamera eigentlich nur der Preis werden. Canon ist einer der wenigen Hersteller, der sich momentan richtig aktiv um den Einsteiger-Bereich kümmert. Andere Unternehmen haben ihren Fokus primär auf den High-End-Bereich gelegt, weil sich hier auch mit eher geringen Verkaufszahlen größere Gewinne erzielen lassen.

Doch ganz ohne Einsteiger-DSLRs geht es eben nicht, denn als Einsteiger und Neuling in Sachen Fotografie greift man im Normalfall eben erstmal zu einer günstigen Kamera und nicht zu einem High-End-Modell. Mit neuen Modellen wie der Canon EOS 4000D ist Canon in diesem Segment präsent und versucht so früh Kunden an das eigene System zu binden. In meinen Augen nicht die schlechteste Strategie, auch wenn sich mit Einsteiger-DSLRs vielleicht vergleichsweise wenig Geld verdienen lässt.

Quelle: Nokishita

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
41 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare