Fujifilm Kameras

Keine X-E4: Kamerareihe von Fuji angeblich gestrichen

Schlechte Nachrichten vor alle Fans der Fuji X-E Reihe: Fujifilm hat sich angeblich dazu entschieden, die Kamerareihe nicht fortzuführen.

Aktuelle Infos zur Fuji X-H2

Nach der kürzlichen Präsentation der Fuji X-T4 wurde in den letzten Tagen viel darüber spekuliert, ob Fujifilm vielleicht die X-H Reihe streichen könnte. Schließlich arbeiten die X-T4 und die X-H1 nun beide mit einem 5-Achsen-Bildstabilisator, zudem ist auch das Gehäuse der X-T4 etwas größer geworden. Damit schrumpft die Anzahl der Unterschiede.

Doch wenn man sich alle Aussagen von Fujifilm sowie Informationen diverser Quellen anschaut, dann stehen die Chancen für eine X-H2 derzeit wohl ziemlich gut. Alle Infos in diesem Zusammenhang haben wir in diesem Artikel zusammengefasst.

Fuji X-E4 angeblich gestrichen

Statt der X-H2 könnte es allerdings eine andere Kamerareihe treffen – die X-E Reihe nämlich. Das haben verschiedene Quellen gegenüber Fujirumors angedeutet. Den Quellen zufolge soll keine X-E4 mehr auf den Markt kommen, die im September 2017 vorgestellte X-E3 wäre damit das letzte Modell der Serie.

Die X-E3 ist meiner Meinung nach eine wunderbare Kamera und es wäre extrem schade, wenn sich Fujifilm wirklich entschließen sollte, keine X-E4 auf den Markt zu bringen. Trotzdem gehörte die X-E Serie natürlich schon immer zu den weniger populären Kamerareihen von Fujifilm. Mit der X-T30, der X-T200 und der X-A7 hat der Hersteller zudem schon drei Kameras im Angebot, die sich in der Preisklasse der X-E4 bewegen. Hinzu kommen ältere Modelle wie die X-T2 oder X-Pro2, die inzwischen für wenig Geld zu haben sind, teilweise aber nach wie vor von Fujifilm produziert werden.

Viel Auswahl und viele Kameramodelle sind eine schöne Sache für die Kunden, so kann man sich genau für das Modell entschieden, das zu den eigenen Anforderungen passt. Trotzdem wäre es auch nachvollziehbar, wenn sich Fujifilm – gerade in den aktuell schwierigen Zeiten, in denen sich die Kamerabranche befindet – auf weniger Modelle konzentrieren und Ressourcen sparen würde.

Quelle: Fujirumors

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
47 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare