Fujifilm Kameras

Fujifilm: Neue Software macht Kameras zu Webcams

Fujifilm hat eine neue Software vorgestellt, mit deren Hilfe sich einige Fuji Kameras als Webcam nutzen lassen.

Fujifilm Kamera als Webcam nutzen

Erst gestern hatten wir darüber berichtet, dass Fujifilm derzeit an einer Möglichkeit arbeitet, wie sich die eigenen Kameras unkompliziert als Webcam nutzen lassen – und heute wurde die entsprechende Software bereits offiziell vorgestellt. Das dürfte alle freuen, die derzeit im Home Office arbeiten und regelmäßig an Videokonferenzen teilnehmen.

Anders als gestern vermutet hat Fujifilm keine neuen Firmwareupdates für die Kameras vorgestellt, stattdessen muss lediglich die neue “Fujifilm X Webcam” Software auf dem PC installiert werden. Nach der Installation der Software wird die Kamera via USB mit dem PC verbunden und schon kann es losgehen. Optional kann man bei der Übertragung sogar die verschiedenen Filmsimulationsmodi verwenden.

» Fujifilm X Webcam Software herunterladen

Zwei Einschränkungen

Es gibt zwei Einschränkungen: Zum einen ist die Software derzeit nur für PCs mit Windows 10 als Betriebssystem verfügbar. Wer einen Mac besitzt, kann die neue Software im Moment also leider nicht nutzen. Zum anderen werden nur teure Kameras unterstützt, dazu gehören die folgenden Modelle:

  • Fuji X-T4
  • Fuji X-T3
  • Fuji X-T2
  • Fuji X-Pro3
  • Fuji X-Pro2
  • Fuji X-H1
  • Fuji GFX 50R
  • Fuji GFX 50S
  • Fuji GFX100

Auch Canon hat vor einiger Zeit übrigens eine Software vorgestellt, mit deren Hilfe die eigenen Kameras als Webcams genutzt werden können. Alle Infos dazu findet ihr hier.

Hat jemand von euch die Software schon ausprobiert?

Tags

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
3 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare