Kameras

Insta360 One RS: Neue Actionkamera mit modularer Bauweise

So vielseitig ist kaum eine Actioncam. Insta360 hat seine Idee einer beliebig zusammensteckbaren Kamera modernisiert.

Zweiter Versuch des Herstellers

Rund zwei Jahre nach der ersten Generation erhält die Insta360 One R einen Nachfolger: die One RS. Der Hersteller, der getreu seinem Namen nach vor allem für 360-Grad-Kameras bekannt ist, will mit seinem modularen Actionkamera-Konzept Platzhirsch GoPro Kundschaft abgraben.

Drei Objektive: 1 Zoll, 4K Boost und 360 Grad

Um dieses hoch gesteckte Ziel zu erreichen, setzt das chinesische Unternehmen erneut auf eine Partnerschaft mit Leica, aus der das Weitwinkelobjektiv mit 5,3k-Auflösung und 1-Zoll-Sensor entsprungen ist.

Für Sportler und andere rasante Einsätze ist aber vermutlich das „4K-Boost“-Objektiv mit 1/2-Zoll-Sensor interessanter, das in dieser Auflösung Videos mit bis zu 60 fps aufnehmen kann. Im Breitbild-Modus ist sogar eine 6K-Auflösung (6.016 x 2.560 Pixel) bei maximal 25 fps möglich. Fotos könnt ihr hier in höchstens 48 MP schießen. Der Modus Active HDR soll außerdem für detailreichere Aufnahmen trotz sich schnell bewegenden Objekten vor der Linse sorgen.

Dann ist da schließlich noch das 360-Grad-Modul mit 5,7k-Auflösung (5.760 x 2.880 Pixel), mit dem in höchster Auflösung Videos bei 30 fps aufgenommen werden können. Bei allen Videos beträgt die maximale Bitrate 100 Mbit/s.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bessere Stabilisierung

Die jeweiligen Module werden bei der Insta360 One RS auf ein völlig neues Kernstück gesteckt, das unter anderem mit mehr Leistung, einer verbesserten Stabilisierung und besseren Mikrofonen aufwartet. Der Akku, der per USB-C aufgeladen wird, soll rund 20 Prozent mehr Kapazität bieten und hält laut Hersteller je nach Aufnahmemodus für etwa 75 bis 85 Minuten durch.

Übrigens: Solltet ihr schon Besitzer einer Insta360 One R sein, profitiert ihr von der modularen Bauweise ganz besonders. Ihr könnt die alten Module nämlich auch auf dem neuen Kern verwenden.

Insta360 One RS ab sofort ab 319,99 Euro erhältlich

Die Insta360 One RS ist ab sofort über den offiziellen Onlineshop, aber auch über verschiedene Onlineshops erhältlich. Direkt beim Hersteller könnt ihr euch euer ganz persönliches Bundle zusammenschrauben. Los geht es für 319,99 Euro mit der „4K Edition“, für die Kamerabasis zusammen mit dem 1-Zoll-Sensor werdet ihr schon mindestens 569,99 Euro los. Für denselben Preis bekommt ihr auch die „Twin Edition“, die 4K- und 360-Grad-Modul sowie diverses Zubehör enthält.

Was haltet ihr von dem Konzept? Seid ihr schon glücklicher Besitzer einer GoPro oder würdet ihr Insta360 mal eine Chance geben?

guest
9 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Norbert L.

Sieht cool aus 🙂

Alfred Proksch

Modulbauweise ist ja nicht neu. Hochwertige digitale Mittelformat DSLR Kameras gibt es schon lange. Die DSLM GFX100 von Fuji hat den Ansatz beim Sucher verwirklicht.

Das eine preiswerte Insta360 One RS dieses Prinzip aufgreift finde ich klasse. Für mich ist das die falsche Kamera, aber wer Videos im Sportsektor macht braucht so etwas. Persönlich könnte ich mir das beim segeln sehr gut vorstellen, kostet fast nichts und zum „Auffüllen“ des sonstigen Videomaterials durchaus brauchbar.

Andreas

Hatte für einen Sommer die One mit 1″ Sensor. Die Qualität der Videos war schon verdammt gut, aber es ist mir einfach nicht diesen Preis wert.

joe

Tatsächlich nicht ganz billig, allerdings kann sie einiges, das ich gerne auch mit meiner R5 machen würde. Zum Beispiel bis 5m unter Wasser tauchen, fotografieren und filmen (alleine das wasserdichte Gehäuse kostet für die R5 rund 4’000.-€). Man müsste die Bildqualität unter Wasser kennen um es beurteilen zu können. Meine Olympus tough 5 kostete auch über 400.-€ und hat wie die Tough 6 nur einen 1:2/3″ Minisensor. Wenn der aktuelle Preis der One RS noch 10 bis 15% fällt ist sie mehr als eine Überlegung wert, wenn man die speziellen Anwendungen für die Fotografie benötigt.

K. W.

Das mit dem 1 Zollsensor ist schon interessant. Bei den Guten kompakten scheitert der Einsatz ja oft am Wetterschutz. Der schützt ja auch vor Staub in der Tasche. Die Bildqualität würde mich interessieren, Video wäre mir in dem Fall egal. Bis jetzt habe ich nichts passendes gefunden und somit kommt immer die Lumix G9 mit .

Marcello

es ist eine Actioncam, speziell für bewegte Bilder entwickelt.Daher würde ich für den Fotoeinsatz nicht viel erwarten. Mag am Tag noch gut sein, bei Dämmerung und in Dunkelheit kommt sie schnell an die Grenzen

Andreas

Ich hatte die Insta360 auch als kompakten Weitwinkelersatz bei mir im Einsatz, die Hauptkamera hierfür ist sonst die GX80 mit dem Olympus 8mm Fisheye. Bin dann zum entschluss gekommen das mein iPhone im Weitiwnkelmodus bessere Bilder macht.

K. W.

Ok, das ist ein guter Hinweis. Da ja alle meine Handybilder noch durch Luminar 4 und mit Topaz skaliert werden, kann ich diesen Gedanken wohl fallen lassen.

ccc

Bitte korrigiert mich, oder erklärt es mir: Das sind keine „echten“ 48 MP, oder?
Ich denke hier an sensorshift oder dergleichen, oder die Farb-Subpixel werden hier gezählt.
Weiß jemand was dazu?

Aktuelle Deals

Canon: Bis zu 300 € Trade-In-BonusBis zu 300 € EintauschprämieKategorie:Kamera-Deals,Objektiv-DealsHersteller:Canon

Foto Koch: Deal AreaTäglich wechselnde Schnäppchen in der Deal AreaKategorie:Kamera-Deals,Objektiv-Deals,Software-Deals,Zubehör-DealsHersteller:Sonstige