Schnäppchen Sonstiges

Luminar 3: So erhaltet ihr die Vollversion komplett kostenlos

Ihr habt Interesse an Luminar 3, wollt dafür aber kein Geld bezahlen? Kein Problem, die Software wird inzwischen nämlich komplett kostenlos angeboten.

Luminar als Alternative zu Lightroom & Co.

Luminar 3 ist inzwischen seit einigen Jahren auf dem Markt und wurde 2019 vom hochgelobten Nachfolger Luminar 4 abgelöst. Ende 2020 ist außerdem das neue Luminar AI vorgestellt worden, das noch etwas stärker auf künstliche Intelligenz und eine unkomplizierte Bedienung setzt. Die wichtigsten Unterschiede zwischen Luminar 4 und Luminar AI haben wir für euch in diesem Artikel zusammengefasst.

Auch wenn inzwischen zwei neuere Fotobearbeitungsprogramme von Skylum erhältlich sind, handelt es sich bei Luminar 3 nach wie vor um eine leistungsfähige Bildbearbeitungssoftware, die sicherlich nicht fehlerfrei ist, aber dennoch eine empfehlenswerte Alternative oder zumindest Ergänzung zu anderen etablierten Programmen darstellt.

Wer weder Luminar 3 noch Luminar 4 oder Luminar AI besitzt, grundsätzlich aber schon immer mal interessiert daran war, Skylums Software auszuprobieren, der darf sich nun freuen: Skylum bietet die Vollversion von Luminar 3 inzwischen nämlich komplett kostenlos an. Dafür muss man sich lediglich in die Newsletter-Liste eintragen. Wie genau das funktioniert, werden wir euch im Folgenden erklären.

Luminar 3 kostenlos runterladen

So kommt ihr an euer kostenloses Exemplar von Luminar 3:

  1. Geht auf die offizielle Skylum Webseite, oder besser gesagt auf diese Unterseite von Skylum Frankreich.
  2. Tragt euren Namen und eure E-Mail-Adresse ein und klickt auf “Submit”.
  3. Ihr erhaltet nach wenigen Minuten eine französische E-Mail. In dieser E-Mail müsst ihr durch einen Klick auf den Link bestätigen, dass ihr euch für den Newsletter eintragen wollt.
  4. Wenn ihr das erledigt habt, erhaltet ihr eine weitere (diesmal englisch) E-Mail, die einen Download-Link für Luminar 3 sowie euren persönlichen Aktivierungscode enthält.
  5. Runterladen, Software mit eurem Key aktivieren – fertig.

Viel Spaß mit Luminar 3!


Wir haben diesen Artikel zuletzt am 12. April 2021 überarbeitet und den inzwischen abgelaufenen Link durch einen neuen Link ersetzt.

Tags
guest
32 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Tom

Naja, für jemanden, der in die Bildbearbeitung mal hineinschnuppern möchte ist das doch ideal.
Luminar 3 bietet alles, was man so braucht. Ich habe es selbst mal genutzt.
Leider war die Performance und Stabilität ziemlich mies, weshalb ich wieder von Luminar weg bin.

50d

Habe das Programm gerade installiert,macht einen guten Eindruck.

Alfred Proksch

Zu erwähnen ist das z.B. RAW Therapee ebenfalls einen sehr umfangreichen Konverter mit vielen Möglichkeiten kostenlos bereit stellt. Allerdings erfordert dieses Produkt einiges an Wissen und eine längere Einarbeitungszeit.

Da ist Luminar3 mit seinen bearbeitbaren „Vorlagen“ schon eine feine und leicht zu erlernende Alternative. Schön das es so etwas noch gibt.

joe

Ich versteh das nicht. Wozu brauche ich Vorlagen? Ich bearbeite die Bilder wenn möglich überhaupt nicht (weil ich mir vorher überlege wie ich das gewünschte Motiv am besten aufnehme und unscharfe oder missratene Bilder sofort eliminiere). Ich verändere maximal mal die Helligkeit, die Dynamik, Kontrast und natürlich auch den Ausschnitt. Und je nach dem auch mal den Weissabgleich wenn er nicht gepasst hat. Wenn man solche Presets verwendet kann man ja gleich mit dem Smartphone fotografieren. Aber jeder hat halt andere Ansprüche.

Bernd

Viele Hochzeitsfotografen haben so ihren Stil, den Sie dann schnell auf alle 1000 Bilder legen können.

joe

@Bernd
finde ich super, wenn mam seinen eigenen Stil entwickelt, aber das sind Vorlagen, ein bisschen wie die Malhefte von Kindern. Die glauben auch, sie hätten einen Elefanten oder eine Blume gemalt, dabei haben sie die Vorlage nur ausgemalt.
Ich erinnere mich noch an die Zeit vor ca. 4 Jahren, da waren sehr hohe Schwarzwerte in, wenn man die Bilder heute anschaut sieht das nur noch lächerlich aus, aber es gibt immer noch welche die daran festhalten. Für mich müssen Bilder überdauern, nicht wie Röcke, mal kurz, mal lang, mal mittel.
Aber das ist nur meine persönliche Meinung und ich möchte Niemandem den Spass am “Bildchen ausmalen” nehmen.

Tom

@joe anhand deiner Aussage merkt man, dass du dich nie wirklich daran versucht hast oder es war dir einfach zu kompliziert. Du musst das ja auch nicht nutzen. Dann solltest du aber so Aussagen lassen wie “…ich möchte Niemandem den Spass am „Bildchen ausmalen“ nehmen.”
Aber genau derartige Aussagen sind wir ja von dir gewohnt.

Das Erstellen eigener Bildlooks oder eigener Bild hat absolut nichts mit Ausmalen zu tun. Sondern mit Kreativität. Einen eigenen Bildlook erstellt man auch nicht einfach mal eben in 5 Minuten mit irgendwelchen Vorlagen. Der eigene Bildlook bzw. die eigenen Looks werden dann aber zu eigenen Presets.

Es gibt auch Presets zu kaufen, warum man die kauft, weiß ich nicht, denn dann fehlt ja dem Bild immer noch der eigene Look.

Bernd

@joe

Ich habe nicht so das Gefühl, das du verstanden hast, für was man Vorlagen benutzt. Hast du es überhaupt mal benutzt?

Ich nutze Vorlagen, da ich gewisse Regler immer ähnlich verwende. Z.b Schärfe immer auf eine gewisse Zahl usw. Schatten bisschen hoch, Lichter bisschen herunter usw. und da spare ich mir schon einiges an Zeit. Und das ist vor allem bei Hochzeitsfotografen ein wichtiges Ding: Zeit sparen. Wenn du nach einer Hochzeit 2000 Bilder einzeln entwickelst.. ja viel Spaß.

joe

@Bernd
ich fotografiere seit 2006 digital und verwende seither Photoshop und habe auch Nik-Filter und weiss wie man damit umgeht. Ich habe auch schon alles ausprobiert und verändert und reinkopiert, Personen ersetzt und und und. Ich beherrsche diese Techniken möglicherweise besser als einige hier die mich kritisieren, aber ich habe sehr schnell gemerkt, dass ausser für Spassfotos, ich diese ganzen Möglichkeiten nicht brauche und ich die viel zu stark bearbeiteten Bilder meiner Schwester schrecklich finde. Es ist doch kein eigener Stil, wenn ich vorgefertigte Presets verwende. Das ist so als würdest du sagen. Ich backe meine Fertigpizza selbst, 5Minuten bei 250° und der andere sagt und ich backe sie 7Minuten bei 220° – und dann behaupten beide sie würden kochen und backen können.

joe

@Tom
Du kannst schreiben was Du willst – es interessiert mich nicht!!! Seit “manuellem Autofokus” weiss ich um Deine Kompetenz! Du brauchst mich auch nicht wie ein Stalker verfolgen – kannst Du natürlich, aber interessiert mich auch nicht. Hast Du es jetzt endlich verstanden, oder muss ich es noch in Grossbuchstaben schreiben?

Tom

Das kann jeder machen wie er möchte. Beschäftigt man sich intensiver damit, erschafft man seinen eigenen Bildlook, der wiederum potentielle Kunden anspricht und der einen gewissen Wiedererkennungswert bietet.
Außerdem hat man bei manchen Bildern eine bestimmte Vorstellung, wie es interessanter / dramatischer… wirken könnte und das setzt man dann damit um. Das ist ähnlich wie bei einem Künstler, der das fertige Objekt / Bild im Kopf hat und der es dann per Leinwand, Stein, was auch immer, umsetzt.

Je nach Kamera und Objektiv kann man sich auch Presets basteln. Objektiv XY hat einen leichten Farbstich und weniger Kontrast, also legt man einfach das dafür erstellte Preset darüber und fertig.

Das geht übrigens nicht nur in Luminar.

Tom

“Wenn man solche Presets verwendet kann man ja gleich mit dem Smartphone fotografieren. Aber jeder hat halt andere Ansprüche.”

Und wie üblich fehlt die Provokation in deinen Kommentaren nicht. 😀

Das hat alles nichts mit einfachen Smartphone Filtern zu tun, aber wenn man sich nicht auskennt, weiß man das auch nicht.

Alfred Proksch

Hallo Tom

mit Hilfe von Makros kann ich bei jedem Bildbearbeitungsprogramm meine eigenen Presets schreiben. So ist mein persönlicher Bildstil jederzeit, schnell und unkompliziert anwendbar. Auf diese Art und Weise kann ich für viele unterschiedliche Motiv Situationen meine „Sicht auf die Dinge“ generieren und spare viel Zeit für den kreativen Vorgang der Fotografie.

Tom

@ Alfred, genau das habe ich ja beschrieben 🙂
Ich nutze zwar keine Makros, aber erstelle mir auch eigene Presets mit Lightroom.
Man kann damit sogar sehr schnell Presets für einzelne Objektive oder Kameras erstellen.
Hat man mit einem bestimmten Objektiv fotografiert, wo man weiß, dass es einen gewissen Farbstich hat, dass es wenig Kontrast hat oder das es etwas an Schärfe fehlt, dann erstellt man sich einfach ein Preset, bei dem man alles so einstell, dass es für einen passt.
Beim nächsten Mal nimmt man dann einfach das Preset und fertig.

Das spart enorm viel Zeit.

Bei einzelnen Bildern nutze ich die Bildbearbeitung auch intensiver, weil ich genau vor Augen habe, wie es wirken / aussehen soll. Dann sitze ich auch schon mal eine Stunde an einem Bild 😀

joe

@Tom

bitte kommentiere meine Posts nichts, jemand der sich über den “manuellen Autofokus” auslässt sollte vor seiner eigenen Türe kehren!!! Ich weiss wovon ich rede, bei Dir habe ich seit dem “manuellen Autofokus” erhebliche Zweifel.

dusi

Hallo Mark,

danke für den Tipp !

Mario

Tja, jetzt haben wir Mai und der Link scheint nicht mehr aktuell zu sein.

Kathrin

Hallo Mark,
habt ihr zufällig nochmals einen neuen Link – denn die Version von oben funktioniert leider nicht mehr. Runterladen kann ich luminar 3, einen Code bekomme ich auch – aber soweit, dass ich ihn eingeben kann komme ich nicht, irgendwie hängt dann das Programm.
Liegt das nun an meinem PC oder an der Version welche ich runtergeladen habe.
Runtergeladen und wieder deinstalliert habe ich Luminar 3 nun schon 4x ;/
Vielen Dank – wenn ich eine Antwort bekomme 🙂
lg
kathrin

Wacker

Die mail kommt auf französisch u. es steht was von Abo drauf. Hab sie gleich wieder gelöscht. Denke an Abo-Falle. ???

Dubberle

Hey,
das war bei mir auch so. Aber ist definitiv keine Abo Falle.
Einfach bestätigen, dann kommt noch eine email mit Bestätigungscode und Download Link.
Dann im Programm auf aktivieren und dort unten rechts kann man dann den Aktivierungscode
eingeben und das Programm vollständig nutzen 🙂
Viel Spaß damit

Michele

und was passiert nach der angkündigten Testphase von 7 Tagen? Wird das Programm dann doch kostenpflichtig?

Arndt

Hallo, bei mir kommt leider die Meldung, dass Luminar 3 nicht auf meinem PC läuft. Schade!

Thomas

Funktioniert diese Aktion noch? Ich bekomme keine Emails von Lumiar

Katrin N

Hallo Mark, liebe Fotofreunde, ist die Aktion abgelaufen oder finde ich es nur nicht. Ich habe mich registriert, bekomme aber nur eine mail, dass ich die mail Adresse verifizieren soll, keinen Link für den upload.

Christof

Hallo Mark,
der Link scheint leider abgelaufen zu sein, da kommt nur ein Kaufangebot für Luminar 4. Gibts noch ne Chance an 3 ranzukommen?
Christof

Katrin

Hallo Thomas und Christof,
ich habs nach einiger Sucherei hierüber gefunden und hat geklappt, jippiehhhh….genau lesen was da steht:
https://www.ahadesign.eu/9-news/2585-luminar-3-von-skylum-fuer-die-bildbearbeitung-kostenlos-erhalten.html
Viel Erfolg. LG Katrin

Mats

danke hat problemlos funktioniert 😀

Philipp

Moin der Link ist von luminar 3, ich hatte das so gemacht habe aber meinen pc neu aufgesetzt und jetzt kann ich den alten code nicht mehr verweden und wenn ich auf den link gehe komme ich auf die luminar seite und kann dort luminar 4 kaufen

Dirk

hallo, kann mir vielleicht jemand von Euch helfen. Luminar sollte ja kostenlos sein, jedoch hab ich hier nach 7 tagen, den Ablauf der Probeversion ….. kostet dann doch 59 € ? gefällt mir eigentlich das Produkt, jedoch bleibt ein kleines Geschmäckle, oder ich mache einen Fehler ………
vielen dank für Eure Mühe