Kameras Nikon

Nikon D850 ausverkauft, kommt bald der Nachfolger?

Die Nikon D850 ist weltweit bei vielen großen Händlern ausverkauft. Das deutet auf eine baldige Präsentation des Nachfolgers hin.

Nikon D850 vielerorts ausverkauft

Seit ungefähr vier Jahren ist die Nikon D850 jetzt auf dem Markt und auch im Jahr 2020 gehört sie noch zu den besten erhältlichen Spiegelreflexkameras. Wobei, so erhältlich ist die Nikon D850 inzwischen gar nicht mehr. Bei den großen amerikanischen Händlern Adorama, B&H Photo und Amazon ist die Kamera derzeit nämlich ausverkauft. Auch in Deutschland und Europa gibt es einige Händler, bei denen die Nikon D850 aktuell nicht erhältlich ist, andere haben sie allerdings noch vorrätig.

Nikon D880: Das Pendant zur Z7 II?

Insgesamt scheint sich also anzudeuten, dass sich die Lebenszeit der Nikon D850 langsam dem Ende entgegen neigt. Nach vier Jahre wäre es langsam aber sicher auch mal Zeit für einen Nachfolger und ein Blick in die Gerüchteküche zeigt uns, dass dieser Nachfolger bereits in den Startlöchern stehen könnte. Angeblich soll es schon Anfang 2021 soweit sein und es würde uns nicht wundern, wenn die Nikon D880 – oder wie auch immer Nikon die neue Kamera nennen möchte – das Pendant zur kürzlich vorgestellten Nikon Z7 II werden würde. Schließlich hatte Nikon bei der D780 schon einen ganz ähnlichen Weg eingeschlagen und der Kamera viele “spiegellose Eigenschaften” spendiert, welche von der Nikon Z6 übernommen wurden. Bei der Nikon D880 könnte man dementsprechend mit dem Sensor und dem Autofokus der Nikon Z7 II rechnen, allerdings in Kombination mit dem klassischen Gehäuse einer Spiegelreflexkamera, einem optischen Sucher und selbstverständlich dem F-Bajonett.

Die D850 war damals ein riesiger Erfolg für Nikon, man darf gespannt sein, ob dieser Erfolg nach vier Jahren nochmal wiederholt werden kann. Wir wagen das zu bezweifeln, da nicht nur der Fokus von Nikon selbst, sondern auch der Fokus einiger Kunden inzwischen auf spiegellosen Systemkameras liegt. Trotzdem kann Nikon auch jeden kleinen Erfolg derzeit sehr gut gebrauchen.

guest
19 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Archie

Ich habe die D850 immer geschätzt und verwende sie noch heute. Ich muss allerdings gestehen, dass ich jedes Mal, wenn ich sie in die Hand nehme, wegen des Gewichts (ja, mit Batteriegriff und Sigma f2.8/24-70) leicht erschrecke. Ich weiß nicht, ob ich mir eine D880 (oder wie immer sie heißen mag) kaufen werde. Das wird davon abhängen, was sie – im Vergleich zur D850 – besser – kann und was sie kostet. Es ist auch ein wenig Wehmut im Spiel, denn es könnte die letzte Nikon DSLR sein. Ich habe mir seinerzeit jeweils in einem Anfall von Nostalgie eine F6 und eine FM3A mit dem 45-er Pancake gekauft – wunderbare Kameras, die ich von Zeit zu Zeit gerne mal in die Hand nehme. Warten wir´s ab.

Michael Günther

Ich habe mir letzte Woche noch eine D850 bestellt. Meine D800 geht in Rente.

Carsten Klatt

Die Kamera ist gut, kam aber zu spät. Dann war sie ewig nicht lieferbar und jetzt soll sie abverkauft sein? Schon sehr merkwürdig das Ganze. Frage mich auch, wer den Nachfolger kaufen soll. Die eine D850 haben sind glücklich, einige inzwischen zu DSLM gewechselt oder sie überlegen noch. Kann mir kaum vorstellen, das man seitens Nikon so eine Verkaufspolitik fährt.

Tom

Also ausverkauft ist sie nicht wirklich. Die Lieferzeit ist nur sehr lange, was wohl an Corona liegen dürfte. Außerdem werden sich die Händler davon sicher nicht viel auf Lager legen und aktuell gibt es die Nikon Sofortrabatt Aktion, da ist die eben schneller vergriffen.

Einen Nachfolger herauszubringen halte ich für einen Fehler. Die Ressourcen kann sich Nikon sparen.

Die D850 ist eine super Kamera, mit der man alles machen kann. Der Sensor ist auch extrem gut. Und die Verarbeitung ist top. Nur im LiveView ist sie recht langsam. Aber so eine Kamera kauft man sich eigentlich nicht, damit man ständig per LiveView fotografiert. Die D780 wird im LiveView zur Z6, aber wirklich oft habe ich das eigentlich nicht genutzt.

Robin

Wieviel DSLRs verkauft Nikon eigentlich noch?
Wohl nicht genug.
Ausverkauf ohne Nachfolger – schlechtes Zeichen?
Kommt überhaupt ein Nachfolger.
Angeblich sollen 2000 Mitarbeiter entlassen werden und die Produktion mach Thailand verlagert werden.
Nikon muss sich sehr gut überlegen, was sie unternehmen.

Martin Berding

Mahle, Bosch, Airbus, Lufthansa, überall, wo weniger Arbeit ist, stehen Entlassungen an. Das ist normal. Kosten, die ein Betrieb verursacht, kann man nicht einfach mal senken, der Strom wird nicht billiger und Versicherungen verschlingen so einiges. Personalkosten kann man durch Entlassungen senken, wichtig, dass es da einigermaßen fair zugeht. Um etwas breiter aufgestellt zu sein, sollte Nikon die eine oder andere Reflex anbieten. Z6 und Z7 waren in Panikattacken entstanden, die Neuaufgüsse sollen wesentlich besser sein. Objektivmäßig kommt die Geschichte so langsam in Gang, auch gut. Eine D850 Nachfolgerin wird kaum anders sein, paar Euro teurer, etwas schicker, vor allen Dingen kaum Entwicklungskosten. Eine Kamera für die Besitzer der F-Linsen, die freuen sich dann. Neues Gehäuse und die Objektive noch einige Jahre verwendbar.

Sebastian Fornpost

” Z6 und Z7 waren in Panikattacken entstanden”

Für diese Behauptung hast du sicher Belege, die du uns nur noch nicht geliefert hast – oder?

Lehrmann Rudolf

Jedenfalls TOP Kameras sind es nicht…
Nikon D 850 war nach meiner Ansicht die letzte TOP Kamera die Nikon gebaut hat, klar meine Meinung!
Hoffentlich wird die Nikon D 880 wieder so erfolgreich wie die Nikon D 850 ist!

Bernhard

“Wieviel DSLRs verkauft Nikon eigentlich noch?”

Guckst Du

How long will Nikon continue to support the F-mount? The response: F-mount has been around since 1959 and Nikon is not planning to walk away from F-mount because DSLR bodies are better for certain types of photography (better than mirrorless), for example: sports, car racing, erratic movements like BIF. Nikon does not see any changes to F-mount in the next 5 to 7 years (at least).

Nikon’s DSLR volume sales are higher than mirrorless sales.

Read more: https://nikonrumors.com/2020/07/31/recap-of-recent-nikon-presentation-24-nikkor-z-mount-lenses-by-the-end-of-2021-f-mount-will-continue-nikon-dslr-sales-still-higher-than-mirrorless.aspx/#ixzz6dengAx24

Konrad Schmidt

Also ich würde mich über einen Nachfolger derD850 mit neuster Technik(zb Augenfokus) freuen und kaufen.
Der Kauf wäre jetzt schon sicher.

Tom

Wozu bei einer DSLR Augen AF? Da müsstest du ständig per LiveView fotografieren und da könntest du gleich eine Z7 nehmen.

Florian

Ich finde diese Strategie eigentlich ganz gut wenn Nikon den Nutzern die Wahl zwischen F-Mount und Z-Mount offen lässt.
Es soll halt keiner zum Z-Mount gezwungen werden. Für Nutzer die vom 24er zum 46er Sensor upgraden möchten ist dann eine aktuelle DLSR zur Verfügung. Im post mit Martin waren wir uns noch nicht schlüssig ob die D880 schon fertig ist und aufgelegt wird oder nicht. Anscheinend war die D880 schon fertig. Für mich kommt die D880 nicht mehr in Frage. Ich bin mit meinen D850ern noch sehr zufrieden.
Der Wechsel zum Z-Mount kommt erst mit der Z9. Und dann komplett.
Im Gegensatz zu Archie bin ich auch mit der Haptik und dem Gewicht der D850 sehr zufrieden. Bei der Z6 und Z7 sind mir die Gehäuse zu kurz. Man kann die Bodys nicht mit der ganzen Hand greifen (der kleine Finger hängt immer in der Luft).
Das wird sich Gottseidank mit der Z9 ändern.

Florian

Es sollte natürlich DSLR heissen…SORRY…

Thomas Walter

Einfach einen L-Winkel an die Z6 geschraubt, was eh sinnvoll ist, und schon passt es mit dem Griff für den kleinen Finger…

Florian

Generell ist der L-Winkel schon richtig. Hab ich auch an jeder Cam.
Schon der Robustheit und als Schutz wegen.
Bin aber der Meinung, dass ein Gehäuse so geformt sein muss, dass es perfekt passt.
Die Z6 und Z7 haben aber insgesamt im Vergleich zur D850 zu wenig zu bieten um auf Z umzusteigen.

joe

Also ich wüsste nicht, was man an der D850 gross verbessern könnte. Hatte die Kamera einen Tag und wäre sie vor der Canon 5DIV rausgekommen, hätte ich damals auf Nikon gewechselt. Für mich ist die D850 die beste DSLR überhaupt! Den einzigen Makel den ich für mich feststellen konnte war das Gewicht. Mit über einem Kilo gehört sie zu den wirklich schweren Kameras.

Sabrina

Was – ausverkauft?
Wer zu spät kommt, den bestraft das Smartphone.

Thorsten

Ich glaube nicht, das da noch etwas kommt.
Nikon ist in großen finanziellen Schwierigkeiten, die fahren hohe Verluste ein und kämpfen ums Überleben,
Der Kameramarkt schrumpft weiterhin und die Tendenz geht eindeutlig zu spiegellosen Kameras, das heißt der Spiegelreflexmarkt schrumpft noch stärker als der Markt der Spiegellosen Kameras. Obwohl sie aktuell wohl noch mehr Spiegelreflexkameras verkaufen.
Canon hat ja schon vor längerer Zeit angekündigt,in Zukunft nur noch auf hochpreise spiegellose Systeme zu setzen.
Es sei denn, ein D850 Nachfolger ist fast fertig entwickelt.
Ich glaube nicht, das sie auf die weiter schrumpfende, zukunftige Nische Spiegelreflex setzen, wie Pentax. Nikon bietet ja auch schon Spiegellose Kameras an, wenn auch gegenüber der Konkurrenz verspätet. Die werden aus Kostengründen bestimmt nicht zwei Systeme weiter entwickeln und unterstützen.

Martin

Hallo Thorsten, meine kürzlich erlangten Informationen weisen daraufhin, dass sich die Konzernspitze angeblich dazu entschieden hat, den Markt zunächst weiterhin mit DSLR-Kameras zu beliefern. Maßgeblicher Grund dafür sei hauptsächlich die Erkenntnis, dass man die treuen Kunden, die bisher auf DSLR gesetzt hätten und daher über millionenfach verbreitete F-Objektive verfügen würden, nicht im Regen stehen lassen könnte. Auch die Zurückhaltung der Kunden beim Kauf spiegelloser Systeme würden eine Zweigleisigkeit erforderlich machen. Zudem gäbe es Vor- und Nachteile beim Vergleich beider Systeme und viele Profis und Berufsfotografen setzten überwiegend auf DSLR-Spitzenkameras. Parallel dazu würde man die Entwicklung im spiegellosen Bereich natürlich nicht vernachlässigen, sei aber aufgrund der vorgestellten Modelle in den letzten 2 Jahren voll ausgelastet. Dazu zählen die Z6 und Z7, dann die Z 50 und die Z5 und natürlich die Z6II und Z7II, bei denen es sich weitgehendst um “völlige Neukonstruktionen” handeln würde und alle Forderungen und Erwartungen erfüllen würden, die von den Profis verlangt worden wären. Bei der Aufzählung war ich doch ein wenig überrascht, weil ich nur von einem 2.Kartenschacht und einem zustätzlichen Batteriegriff ausgegangen war, aber es handelt sich tatsächlich um zahlreiche weitere und maßgebliche Verbesserungen, welche sich überaus positiv bemerkbar machen würden. Durch ein verbessertes Tracking… Weiterlesen »