Kameras Nikon

Nikon Vollformat-DSLM: Weitere technische Daten aufgetaucht

Pressebild der Nikon D850

Es sind weitere mögliche technische Daten von Nikons Vollformat-DSLM aufgetaucht. So soll der Autofokus beispielsweise mit mehr als 400 Messfeldern arbeiten.

Bisherige Infos zu den technischen Daten

Anfang Juli hatten wir bereits über die ersten technischen Daten von Nikons kommender spiegelloser Vollformatkamera berichtet. Beginnen wir doch damit, diese Infos nochmal Revue passieren zu lassen:

  • Zwei Vollformat-DSLMs geplant (ca. 24 Megapixel und 45 Megapixel)
  • Gehäuse ähnlich groß wie das der Sony A7, aber besserer Griff
  • 5-Achsen-Bildstabilisator
  • Serienbildgeschwindigkeit von 9 fps
  • Neues Bajonett
  • Preis: ca. 4000 Euro (45 Megapixel) und 3.000 Euro (25 Megapixel), jeweils mit Objektiv

Neue mögliche Spezifikationen gesichtet

In den letzten Tagen sind nun noch einige weitere technische Daten durchgesickert, die die Liste der möglichen Spezifikationen weiter vervollständigen. Wichtig ist hier jedoch in jedem Fall nochmal zu erwähnen, dass es sich im Moment nur um Gerüchte handelt, final bestätigt wurden diese ganzen Informationen noch nicht.

Doch werfen wir einen Blick auf die neuen Infos: Zunächst einmal ist die Rede davon, dass die Nikon Vollformat-DSLM definitiv mit mehr als 400 Autofokus-Punkten arbeiten soll, konkret werden es wohl zwischen 430 und 450 sein. Das ist eine ganze Menge, doch die Sony DSLMs bewegen sich ebenfalls in diesem Bereich, also dürfte das insgesamt nicht weiter überraschen. Insgesamt soll der Autofokus angeblich sehr schnell sein.

Des Weiteren soll das Display der Nikon Vollformat-DSLM genauso kippbar sein wie das der D850. Man sollte sich also momentan nicht auf ein komplett flexibles Display einstellen. Dafür wird es aber anscheinend ein kleines Schulterdisplay geben, so wie man es beispielsweise auch von der Fuji X-H1 kennt.

Weitere Gerüchte:

  • Das neue 24-70mm Objektiv soll f/4 sein
  • 8K Time-Lapse-Videos
  • Vermutlich kein integrierter Blitz
  • EVF nicht so eckig wie der der Sony A7

Nach und nach sickern also immer mehr Informationen durch. Wer weiß, vielleicht gibt es ja tatsächlich noch im Juli eine offizielle Ankündigung?

Quelle: Nikonrumors

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.500 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

7 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • Wie viele neue Objektive sind am Start? Das neue Bajonett will schließlich bedient werden. Adapter und noch viel mehr Adapter werden die neuen Funktionen behindern oder ausschließen. Ich sehe das Chaos schon vor mir.

    Und das alles nur weil der Spiegel unbedingt und um jeden Preis weg MUSS. Wer verwendet heute noch einen Spiegel, wenn es Rückfahrkameras gibt. Selbst geschminkt wird sich nicht mehr mit dem Taschenspiegel sondern mit der Selfie Funktion am Handy.

    Wer ganz vorne dabei sein möchte lässt seine Kamera mit der Drohne vollautomatisch neben sich herfliegen wenn er Fahrrad (E-Biker) fährt.

    DER SPIEGEL MUSS WEG !!!!

      • Ich möchte kein Papier in die Tonne werfen und keine Druckerei soll die Umwelt belasten, die Arbeitsplätze sind mir egal, ich lese alle drei Gazetten auf einem Reader! Ironie!!!

    • Junge – Junge ….
      In der Zeit wo wir heute beim Rapsdreschen waren hat Alfred aber hier gehörig Dampf abgelassen …
      Gut das ich nicht in der Nähe war …

      • Servus Gustav

        mir war mal danach. Wir waren letztlich in den 30 Km entfernten Bergen, leider waren auch einige „Stadtmenschen“ auf der Alm. Da wollte doch tatsächlich ein ca. 12 jähriges Mädchen von seinen Eltern das sofort dieser wunderschöne Ort verlassen wird weil „kein Netz“ da ist. Es fehlte nur noch die Frage warum die Kühe nicht lila sind!

        Auf das Fotografieren bezogen hat die digitale Welt wirklich positives gebracht, ich muss nicht mehr Stunden in der Dunkelkammer verbringen oder Tage auf einen Dia Film warten.
        Familiär Bilder sofort mit der buckligen Verwandtschaft teile, kein Problem.

        Da kommt nun ein digitales Gerücht um die Ecke und jeder, auch ich, dreht plötzlich am Rad. Meine persönliche Gelassenheit hat in letzter Zeit wohl ein wenig gelitten.

      • Servus Alfred,
        letzte Woche war ich auf „Weiterbildung“ in Nürnberg, dort lernte ich einen 25 jährigen Kollegen kennen. Abends im Hotel kamen wir auf das Thema Fotografie zu sprechen….um es kurz zu fassen, ihm wurde die Fotografie mit in die Wiege gelegt aber er hat seine komplette digitale Canon Welt verkauft 😳 Fotografiert nur noch analog mit Leica, Hasselblad/ Mamiya/ Pentacon SIX und sogar Großformat. Ihn persönlich geht diese schnell Lebigkeit auf den Sack, ihn macht es nichts aus seine Großformatige mit in die Berge zu schleppen um DAS Foto zu machen.
        Mich hat es beeindruckt das es junge Menschen gibt die nicht jeder „Offenbarung“ hinter her eilen ….

  • Na dann hoffe ich mal ,dass dann auch zeitnah ein apsc Model mit grosszügigen Video features kommt.
    Und …wichtig!! kompatibel zu den bisherigen apsc dslr Objektiven.
    Sonst kann man sich gleich ne Sony holen.