Nikon Objektive

Nikon Z 800mm f/6.3: Präsentation wohl am 4. April

Die Präsentation des Nikon Z 800mm f/6.3 soll anscheinend am 4. April 2022 über die Bühne gehen. Derzeit wird fleißig über den Preis spekuliert.

Interessanter Zweikampf zwischen Canon und Nikon

Im Normalfall würde die Präsentation eines 800mm Objektivs einen normalen Fotografen nicht übermäßig interessieren. Denn wenn solche Festbrennweiten auch nur einigermaßen lichtstark sind, dann liegen sie preislich im fünfstelligen Bereich und sind somit für 99 Prozent aller Fotografen uninteressant. Lediglich professionelle oder außerordentlich gut betuchte Wildlifefotografen dürften den Kauf eines solchen Objektivs ernsthaft in Erwägung ziehen.

Die nahende Präsentation des Nikon Z 800mm f/6.3, die aktuellen Gerüchten zufolge am 4. April 2022 erfolgen soll, ist allerdings auch für Außenstehende, die sich für das allgemeine Marktgeschehen der Fotoszene interessieren, spannend zu beobachten. Das liegt schlicht und einfach daran, dass Canon gerade erst ein eigenes RF 800mm f/5.6 zum Preis von 19.949 Euro vorgestellt hat. Man wird die beiden 800mm Objektive also wunderbar miteinander vergleichen können und sollte sich eines der beiden Objektive wirklich positiv vom anderen abheben können, könnte das für den jeweiligen Hersteller im Wildlifebereich auch einen entscheidenden Vorteil und somit langfristig gesehen einen größeren Marktanteil bedeuten.

Wie teuer wird das neue Objektiv?

Nikon hat das 800mm f/6.3 VR S bereits Ende Februar 2022 auf der CP+ in Japan gezeigt, dort hat das Objektiv einen vergleichsweise kompakten und nicht übermäßig schweren Eindruck hinterlassen. In dieser Hinsicht könnte die neue Festbrennweite also überzeugen.

Außerdem wird es interessant zu beobachten sein, ob Nikon das Objektiv wie Canon auch im Bereich von 20.000 Euro ansiedeln möchte oder ob man stattdessen – ähnlich wie man das schon bei der Z9 gemacht hat – bewusst einen etwas niedrigeren Preis ansetzen möchte, um sich so positiv von der Konkurrenz abheben zu können. Konkrete Informationen zum Preis gibt es derzeit noch nicht, Gerüchte sprechen allerdings davon, dass das Nikon Z 800mm f/6.3 spürbar günstiger als das Canon RF 800mm f/5.6 werden soll. Am 4. April erfahren wir voraussichtlich mehr.

Quelle: Nikonrumors

guest
83 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Cat

Sollte Nikon tatsächlich wieder neue Kunden gewinnen wollen sollte das Objektiv auch mit 10.000 – 12.000€ verkauft werden.
F:6.3 ist ja nicht f:5.6.
Ich hoffe mal auf 2.400g Gewicht.

moss

Der Unterschied 5,6 zu 6,3 dürfte sich problemlos ISO mässig ausgleichen lassen.

joe

Grundsätzlich lässt sich alles ausgleichen, da aber die Z9 im Vergleich zur R3 relativ früh anfängt zu rauschen, macht es doch einen nicht zu unterschätzenden Unterschied. Die Frage ist, ob dieser Unterschied den Mehrpreis und das zusätzliche Gewicht wert ist.

Peter Braczko

So ist es, Profis werden damit klar kommen – und es auch kaufen oder für ihren Job zur Verfügung gestellt bekommen! „Die Welt will gute Bilder sehen!“

Maratony

Peter, gut, dass du das mit den guten Bildern ansprichst. Du wolltest mir noch deine Bilder zeigen.
Grüße Tony

Rudolfo

👍😉

Peter Braczko

Einfach meinen Namen unter „Google“ eingeben, langweilige Zoofotos sind aber nicht dabei. Es geht auch unter „Sportfotografie-mit-Nikon“

Maratony

Ich geh mal auf die Suche. Ich bin sehr gespannt. Danke dafür erstmal und übrigens, ich ärgere mich ebenso wie du, dass ich mir keine 10.000€ Reise mit einem 20.000€ Equipment leisten kann. Vielleicht wird es ja irgendwann noch mal.

Peter Braczko

Vietnam, China, Japan und Kambodscha kann ich nur empfehlen – aber auf Mallorca war ich noch nicht: Ich komme da mit der Sprache nicht klar, immer und überall dort dieser Kölner Dialekt……

Maratony

Na, wenn es dazu Bilder gibt. Du weißt ja wo du mich finden kannst…

Maratony

Ich habe leider nicht viel gefunden, aber mich auch dagegen entschieden das Buch über Gladbeck zu bestellen.

Danke für diesen Eindruck. Ich weiß jetzt erstmal bescheid.

N1USER

Wieso, ist doch ein schönes Psychogramm im doppelten Wortsinn. Mir hat’s gefallen 😉 Deine Seite übrigens auch!

Maratony

Ich hatte mich schon gefragt wer denn zum Kundenkreis gehören mag… 😁

J.Friedrich

„Ich weiß jetzt erstmal bescheid“: http://www.braczko-fotografie.de … Die Bilder von Peter Braczko interessieren vielleicht nicht so sehr, wie seine „Werdegang-Fotos“. Egal, was hier immer Einige auch denken mögen – Peter Braczko ist ein echter Typ, der ein Pressefotografen-Dasein aus echter Berufung seit (locker ;-)) !!50!! Jahren lebt(e). Respekt, Herr Braczko dafür, Ahnung und Leidenschaft haben Sie, auch wenn Sie hin und wieder gerne mal „einen Spruch raushauen“ und damit polarisieren! 😉 Sie waren halt schon immer der „Schrillste“ – zumindest was die Hemden angeht 😉 Weiter so! Auch mit Ihrer lokalen Gladbeck-Zeitung!

Maratony

Respekt ist keine Einbahnstraße. Nur weil jemand bunte Hemden und berufserfahrung hat, hat er nicht mehr oder weniger Respekt verdient.
Prinzipiell gebe ich dir recht. Einen Werdegang muss man sich erstmal aufbauen. Diesen künstlich hervorzuheben in dem man andere abwertet, ist jedoch kein Licht in dem man sich baden sollte.

J.Friedrich

Alles kein Thema. Dann habe ich in diesem Threat was nicht mitbekommen? Oder sind das die von mir ja erwähnten kleinen provozierenden Altlasten „wenn er einen Spruch raushaut“? Egal. Zwischen Euch beiden liegen 30-40 Jahre?! D.h. Peter hat einen fotografischen Berichterstatter-Werdegang – wo der Ausschuss hoch war – weil die technischen Möglichkeiten bescheiden waren. Nach 36 Bildern war Schluss. Und das im Reportagegeschäft, nix AF, nix automatische xyz-Helferlein, keine geduldigen Porträt/Hochzeit Sessions, nix Photoshop und Presetting usw., also das sollte man immer auch bei „heutiger Bewertung“ von ehrlicher Reportagefotografie berücksichtigen, die mit ganz anderen Möglichkeiten und bei echter Pressearbeit OHNE Wiederholbarkeit gemacht wurden. Und: Das ist kein Vorwurf!! Sei einfach froh, dass Du nicht Tage und Nächte, Monate Deines Lebens in der DuKa verbracht hast um irgendwie technisch noch was zu retten, weil der 400er auf 3200 gepusht schon am Ende jeglicher Möglichkeiten war oder Dir das lokale/landesweite Scoop-Foto entgangen ist, weil der Film voll oder die falsche Brennweite oder die Scharfstellung die 10tel-Sekunde zu lang dauerte die es eben … aber es gilt trotzdem, bisserl Bescheidenheit beim Peter – würde Ihm schon auch stehen, zumal er seiner Umwelt mit den bunten Hemden schon genug abverlangt 😉

Rawbert

Geht doch auch mehr um seine Nikon-Macke, nicht um die Person (hoffe ich jedenfalls). Fotografieren lässt sich mit jeder anderen Marke auch, bzw. liegt es nur begrenzt am Equipment, wenn die Bilder nix werden.

Maratony

Ich habe viel Zeit in der DuKa verbracht, allerdings ohne den Druck dahinter, das stimmt.
Es geht allerdings um Anerkennung und da will ich auf vorherige Äußerungen nicht unbedingt eingehen, aber kleinere Provokationen wären das nicht.
Ich hänge dem allerdings auch nichts nach. Ich kann das glaube ich einordnen.

Peter ist ein im höchsten Maße subjektiver Mensch. Diese Differenziertheit sollte mit der Erfahrung aber vorhanden sein.
Ich sehe von ihm nicht viel im Netz. Das hat erstmal nichts zu bedeuten, aber das was ich sehe reicht mir um zu beurteilen, ob jemand die Arroganz verdient hat (fachlich, nicht auf Grund vom Durchhaltevermögen) oder eben nicht.
Um Geschmack geht es letztlich viel weniger als manch einer glaubt.

J.Friedrich

Alles gut. Also von Fotografen für dpa/Zeitungen usw. sehe ich beispielsweise sehr viel, ohne das der Name in der Zeitung (Foto:dpa) steht. Bei reinen Printfotografen bis in die 00/10er Jahre dito, oft wenig zu finden, obwohl in so einer Karriere in 40 Jahren dann 20.000 Fotos veröffentlicht wurden. Du bist von einer gaaaanz anderen – neuen – Baustelle. Autodidakt, ebenfalls meinen Respekt dafür. Zu DuKa“ sag ich nur: „Ausbeleuchten“ ;-)). Empathie und Toleranz ist sicher bei Dir vorhanden: also, sei milde zu den Kleinen, den Alten und den ganz Alten 😉 und an @Peter: „Reiss Dich mal am Riemen“, denn nuuur „Canon über Alles“ ist okay. ;-)) Und an mich: „Was mischst Du Dich auch immer in fremder Leut´s Angelegenheiten“ 🙂

Thomas Müller

Richtig Maratony, da kann ich Dir nur beipflichten. Dies und seine Dauerwerbesendung-Nikon sind genau das, mit dem sich Peter Braczko selbst im Weg steht. Traurig, dass er anscheinend nicht in der Lage ist, dies selbst zu realisieren. Er müsste doch langsam selbst bemerken, dass hier kaum jemand mit ihm eine vernünftige Diskussion führen kann.

Fritz

…na ich glaube „knipsen“ würde das ganze besser beschreiben. Aber wenn man damit Geld verdienen kann,warum nicht.

Peter Braczko

Ha-ha, sehr gut Herr Friedrich – vielen Dank, melde mich noch später dazu. Hab` heute viel zu tun (mit der Kamera)! Also bis später!

alex

Also dem halben halben Preis(!) des RF800 zu rechen ist doch etwas sehr optimistisch gedacht.

Cat

euch kann man es auch nie recht machen. Entweder will Nikon auch an Tier- u Sportfans verkaufen (Agenturfotografen haben sie ja nicht mehr so viele) – dann brauchen sie mal einen plausiblen Preis.
Bei Canon waren die Reaktionen ja eindeutig – völlig überzogen im Preis – aber da kaufen Agenturen sowieso.

Natürlich ist f:6.3 leicht zu verschmerzen, ich hätte es sogar als f:8.0 konstruiert um Kosten und Gewicht zu sparen. Aber auch 1/3 weniger Lichtstärke sollte eine deutlich preiswertere Konstruktion zulassen.
6400 ISO sind heute so gut und so weit akzeptiert und selbst 10.000 ISO sind noch rauscharm, wenn Licht und Kontrast stimmen – also wenn man schnellste Zeiten braucht.
Für 12.000€ kaufe ich es – sonst können es eben alle anderen kaufen. Allerdings erst wenn die Z9 geschrumpft wird.

alex

Also bitte läppische 12.000€ sind doch für so ein Objektiv einfach komplett unrealistisch. Schon mal geschaut was das 400mm 2,8 Z kostet? Und günstiger wird das 800mm garantiert nicht. Wie soll man dich denn ernst nehmen wenn du solche irrealen Mutmaßungen in den Raum wirfst?

Cat

ich fotografiere seit gut 25 Jahren mit solchen Objektiven in der Preisklasse.
Bei entsprechender Stückzahl und mit etwas weniger Gier, kann man das Objektiv sogar weit unter 10.000€ verkaufen und trotzdem fetten Gewinn machen.
Hast du schon mal 12.000€ für ein Objektiv selbst ausgegeben?
Bevor du mich versuchst anzugehen…

100carat

„Bei entsprechender Stückzahl und mit etwas weniger Gier, kann man das Objektiv sogar weit unter 10.000€ verkaufen“

Da hast Du völlig recht. Nur bei der irrwitzigen Preisgestaltung aller Hersteller wäre in deren Logik schon 14.000,- € als „Kampfpreis“ anzusehen. Diese Hochpreispolitik mag den Herstellern während der derzeitigen Lieferproblematik noch in die Hände spielen. Mittelfristig – da bleibe ich bei – halte ich die Strategie für falsch. Egal, ob bei Nikon, Canon, Sony …

N1USER

Hast du schon mal 12.000€ für ein Objektiv selbst ausgegeben?“

Das ist bestimmt ein ähnliches Gefühl, als wenn einem ein Nierenstein abgeht 😉

Cat

?
Wenn dass Geld in 3-5 Jahren wieder eingesteuert und verdient ist, ist es ein prima Gefühl.
Nierensteine tun scheiß weh.

N1USER

Dann relativiert sich natürlich die Aussage „SELBST ausgegeben“ und müsste dann wohl eher heißen „als Selbständiger ausgegeben“ 😉 Ich bekomme nämlich nichts davon wieder zurück.

Mani

Also für so einen 800mm Trümmer finde ich die Z9 nicht zu groß.

Cat

Wie immer gilt – kommt darauf an was du machst.
Wenn du mal eine 1.4 Kg Kamera mit 2-3 Kilo Objektiv über dem Auge halten musst, für längere Zeit ohne Stativ – siehst du das anders.
Wenn du sowieso außer Porträts kaum jemals im Hochformat arbeiten musst, ebenfalls.
Wenn du siehst was andere Akkus schon jetzt leisten – bei S und in der neuen OM-1 – dann weißt du auch, das es ohne den Griffwulst geht.
Wer natürlich große Hände hat – bitte – aber mit der Objektivbalance und dem Objektivgewicht hat das heute nur noch selten viel zu tun. Denn bei neueren Konstruktionen ist das Hauptgewicht nicht mehr bei den vorderen Glaslinsen, sondern weiter nach hinten verlagert.

wolfram wilms

Meine Ehefrau und Ich schaffen es über 6 Stunden Kameras mit solch einem Gewicht zu halten !
Letzten Samstag noch auf einem Rugby Turnier
https://sportfotografie-mit-nikon.de/catch-me-if-you-can
Vielleicht weil wir nicht so oft an der Tastatur hängen 😉
Gruß an die Experten.

Red and Gold

Ja interessant, habe euch beobachtet. Du hast das Objektiv gehalten und deine Frau die Kameras. Dann geht das auch mit dem Gewicht.

ManuWilms

Ich bin schon groß und kann meine Nikon D500 mit dem Nikkor 200 – 500 mm gut selber halten. Ob du das kannst, kann ich nicht beurteilen.

Cat

Ah, ja die D500 wiegt ja auch keine 1,4 Kilo und das 200-500 mm auch nur 2100g – mit beidem habe ich lange gearbeitet.
Alsi war der miese Post hier völliger Unsinn.

ManuWilms

Unsinn ist dein letzter Satz, kratzt wohl an deinem Ego. Da gehe ich lieber Fotografieren. 😊

Rolf Carl

Alle Achtung! Ich fotografiere selber auch mit dieser Kombi (Wildlife) und weiss, dass die freihand mit der Zeit ganz schön anhängt.

Ich verstehe auch die teilweise abwertenden Kommentare nicht so ganz. Ihr drei macht gute und solide Reportagefotografie, was mMn gar nicht so einfach ist, denn der Zeitpunkt und häufig auch der Standort ist vorgegeben. Das bedingt, dass man aus den Verhältnissen einfach versuchen muss, das beste herausholen. Die anderen Fotografen haben es in der Regel etwas einfacher, denn sie können auf das beste Licht warten und den Standpunkt frei wählen, was es etwas einfacher macht, gute Bilder zu fotografieren. Mir ist auch aufgefallen, dass viele der Sportbilder, die an Wettbewerben ausgezeichnet werden, inszenierte Aufnahmen sind, die mehrfach wiederholt werden, bis das Foto perfekt ist.

Macht weiter so!

wolfram wilms

Danke ! 👍

wolfram wilms

Genau !
Und du die Speicherkarte !
Aber natürlich nur eine 😂 🤣 😂

Cat

Rugby?
Dein Ernst?
Na das schaffe ich auch leicht.
Ach ihr kommt auf den rennbahnen nicht zum Schreiben – das könnte mir ja leid tun!
Sorry nicht meine Motive und wenn ihr es euch gerne schwer macht und Nikon Überzeugungstäter seit – bitteschön.
und ich sprach von über dem Auge – verfolge mal Motive außerhalb eines Spielfelds.

wolfram wilms

Tastaturen sind geduldig !
Du versteckst dich hinter einem Pseudonym und machst den großen Macker.
Nicht meine Welt!
Da sind mir echte Typen ala Peter Braczko lieber.

Cat

ein Vorverurteiler mit Hang zu Nikon – na da seit ihr eine feine Gesellschaft.
Ich muß keine Bildchen zeigen in einem Forum zu Gerüchten zur Fototechnik und das ich mich auskenne und nicht wenig Erfahrung habe, ist regelmäßigen Lesern oft klar.
Nur immer dieses miese Reingrätschen hier ist noch nieserer Stil!
Wenn jeder der keine Bilder zeigt, keine Ahnung hat – na dann sind wir weit genug!
Und ob ich mich hier mit Klarnahmen produziere – wie andere – entscheide ich zum Glück alleine!

wolfram wilms

Grüße an die Tastatur……

Peter Braczko

Frage keinesfalls den anonymen Cat nach seinen Bildern, dann könnte es hier lustig werden, vermutlich auf der gleichen Knipserebene wie Maratony – und die „bewerten“ dann hier 15.000-Euro-Teleobjektive!“

Rawbert

Ein Fußballtrainer muss nicht besser mit dem Ball umgehen können als die Spieler, ein Objektiv-Konstrukteur nicht den entsprechenden Foto-Wettbewerb gewonnen haben, etc. Will sagen: Theorie muss nicht zwangsläufig auf praktischer Erfahrung beruhen.

Ich würde mich Rolf Carls Post weiter oben anschließen, wenn du nicht diesen aggressiv-arroganten Grundton hättest. Dabei konnte ich dir noch kein einziges Bild zuordnen.

N1USER

Nur zur Erinnerung: Das ist hier eine Technikseite, nicht der „Längste-Riemen-Wettbewerb“ 😉

Thomas Müller

@Rolf: Vielleicht verstehst Du jetzt die Kommentare zu Peter Braczko. Und wenn ich dann noch lese, dass jemand seinem Sohn den Vornamen „Nikon“ gibt, dann denke ich mir darüber etwas, was ich hier besser nicht schreibe …….. 🤣

Maratony

Du Schelm 😂

Matthias

…würde mal sagen, allen Kommentatoren, die hier ständig mit ihrem Equipment im 5-stelligen Euro-Bereich protzen, unterstelle ich mal, dass sie in der Pressefotografie kläglich scheitern würden, wenn sie damit ihren Lebensunterhalt verdienen müssten. In diesem Zusammenhang verstehe ich auch die häufigen Sticheleien und abwertenden Bemerkungen gegen Manu, Wolfram und Peter nicht. Nur weil da jemand mit Nikon arbeitet und gleichzeitig Markenfan ist? Nikon-Produkte haben eben eine Verlässlichkeit, auf die man als Profi zählt. Und nur darauf kommt es an. All die schönen Einstellmöglichkeiten anderer Systeme sind im professionellen Einsatz komplett belanglos. Genau so wie die endlosen Diskussionen darüber, die meiner Meinung nach aus der Unsicherheit einiger User geboren werden. Macht doch lieber mal Bilder. Und wenn das teilweise schiefgeht, sucht die Fehler bei Euch selbst. Teures Equipment hat da noch nie geholfen…

Cat

Ach sind jetzt besonders Pressefotografen die Profis?
Ich war auch mal einer, ich konnte mich zum Glück aus dieser harten Arbeitswelt mit nicht selten wenig Profilierung und Erweiterungsmöglichkeiten befreien.
Markenfan zu sein ist vielleicht eine Dummheit – aber das muß jeder selbst entscheiden.
Die Firmen lachen sich eins.
Ich steche nicht, wenn ich nicht zuerst gestochen werde. Hier machen sich einige ihre Soap-Unterhaltung – das gehört hier alles nicht hin.
Mir geht es nur um Technik, was ist, was kann und was aus meiner Erfahrung sollte – und ich wiederhole mich, wenn Nikon da mit dem 800 mm einen Knüller bringt und eine Z500, oder Z850 hinterherschießt – habe ich, sobald lieferbar, den Nikonkram.
„Teures Equipment… “ – hat Könnern noch immer geholfen – warum sollte ich mir das Leben schwer machen und mir Motive und Chancen entgehen lassen? Konurrenz pennt nicht – hat sie noch nie in unserem Bereich.
Und bei Presse & Co ist es am wichtigsten sich verkaufen zu können, aber auch die technischen Standarts zu liefern.
Es ist vielleicht auch einfach nur viel Neid, Miesmacherei, Dummheit und Fantasielosigkeit im Land.

wolfram wilms

Was ist Konurrenz ?

N1USER

Ich vermute, ’ne F-Diagnose 😉

Thomas Müller

Das ist das, gegen das sich Pressefotografen ausserhalb der Provinz und bei grossen Presse- und Medienunternehmen behaupten müssen.

Matthias

Wenn nicht Pressefotografen wer denn sonst? Mach Dir einfach mal klar, dass die Kameras der Vergangenheit ausschliesslich für Pressefotografen entwickelt wurden. Davon profitierst auch Du noch heute.
Auch wenn Dich das jetzt ein wenig traurig macht: teures Equipment hat noch nie über den Erfolg einer Aufnahme entschieden. Genauso hält sich die Konkurrenz unter Pressefotografen in Grenzen. Ganz einfach weil man sich gegenseitig respektiert…

Rolf Carl

Matthias, dein Text könnte glatt von mir sein! Ich habe grosse Hochachtung vor Pressefotografen, denn sie müssen bei allen Verhältnissen, auch den widrigsten, liefern. Amateure haben es da etwas einfacher, denn vermasseln sie eine Session, gehen sie einfach am nächsten Tag nochmals.

Ausserdem finde ich auch, dass es mehr Sinn macht, an den eigenen Fähigkeiten zu arbeiten, statt ständig dem neuesten Schnick-Schnack nachzurennen. Da gebe ich dir absolut recht. Ein Bild aussagestark zu komponieren, die Schärfe exakt auf den Punkt zu legen und mit dem Licht zu spielen ist jeder Technik haushoch überlegen.

Matthias

Rolf, witzig finde ich, dass jeder, der in der Lage ist, sich eine teure Ausrüstung zu kaufen meint, er könne vorne mitspielen. Gleichzeitig schaut man mit einer gewissen Arroganz auf die Fotografen herab, die mit älterem Equipment arbeiten. Und dann muss man sich schon wieder das neueste Model kaufen während man das ältere noch nicht mal blind bedienen kann. Diese Leute befinden sich im Moment in dem Dilemma, dass es im Quartalstakt Neuheiten gibt, die man aber nicht kaufen kann, weil auf unbestimmte Zeit nicht lieferbar…
Ceterum censeo, D500 kann man locker in allen fotografischen Belangen zum Einsatz bringen:-))

Maratony

Pressefotografie ist ein viel zu großer Bereich um alle mit einem Mal nennen zu können.
Pressefotografie sagt außerdem erstmal nix über Qualität.

Matthias

…da kann man Presse auch weglassen und die Fotografie in ihrer gesamten Vielseitigkeit nennen. In jedem Bereich gibt es Licht und Schatten. Die Frage ist dann nur: sterbe ich in Schönheit und komme nicht zum Schuss oder kann ich ein aktuelles Foto liefern, dem man die Schwächen verzeiht?

Maratony

Oder um es noch mehr in das Meta laufen zu lassen: was ist gut und was ist schlecht?
Um dann wiederum runter in die Fotografie zu gehen und zu fragen: was ist professionell und was nicht?

Fragen über Fragen.

Matthias

Richten sich gut und schlecht danach, was die Mehrheit empfindet? Warum empfindet die Mehrheit so? Ist die Mehrheit beeinflusst worden? Kann man die Mehrheit beeinflussen und wie?
In den Niederungen der Fotografie gibt es dann ganz andere Fragen. Bei mir persönlich ist es so, dass sich das Fotografieren zuerst im Kopf abspielt. Wenn ich mir dann aber die Masse der Fotos bei Facebook anschaue, kommen mir berechtigte Zweifel, ob sich da überhaupt eine winzige Kleinigkeit im Kopf abspielt.
Und da sind sie wieder: Fragen über Fragen.
Antworten werden wir hier an dieser Stelle eher nicht finden…:-))

Maratony

Lass uns Soziologie studieren und in 3 Jahren treffen wir uns wieder 😁

Matthias

Gute Idee! Aber was machen wir in der Zwischenzeit?

Matthias

…schon klar: studieren….

Maratony

Was Studenten halt so machen… Saufen

Matthias

eben. Dummheit frisst, Intelligenz…

Steffen

Angeblich 2,3 kg und 6000 $!

moss

Na dann werden ja Einige hier richtig am Reifen drehen …

Dann ist ja die Linse mit einer Z9 zusammen noch erheblich günstiger als das Canon Tele alleine.

Rudolfo

Das ist ja schön, wenn das Objektiv im April vorgestellt wird. Zu kaufen ist es dann bestimmt nicht vor Weihnachten. Es ist doch wirklich langsam zum ……..wirklich jetzt. Egal, was man kaufen will, 3-6 Monate heißt es dann. Ein 35er 1,8 habe ich problemlos bekommen, aber 24-120 Feglanzeige – 24-70/2,8 Fehlanzeige und das könnte ich unendlich weiter schreiben.
nach dem Motto: schau was Nikon alles hat, super alles was man sich wünscht, aber Kaufen? – nein nein kaufen kann man das nicht – später vielleicht.

Fritz

Wenn du dir schon Gedanken über Objektive machst die es nicht zu kaufen gibt,dann warte mal bis Sommer/Herbst ab was du noch am Lebensmittelmarkt bekommst. EDEKA kämpft jetzt schon an allen „Fronten“,es darf nur nicht laut ausgesprochen werden,weil das in der jetzigen Lage ganz schlecht wäre. Dazu noch ein paar Mio Mäuler mehr die es gilt zu stopfen,vertrocknete Ackerflächen und der anstehende Dürresommer… spätestens im Herbst wird es vorbei sein mit der „deutschen Geduld“. Wir kommen darauf zurück…

N1USER

Ich bin sowieso zu dick 😉

Fritz

Dann hat das ja auch gute Seiten…😉

Rudolfo

Oh Mann, was bist du denn für einer?
is ja fast nicht zu überbieten. So wie du bist möchte mal nie werden !

Max Bayer

Ich habe mich mit einem Nikon Mitarbeiter darüber unterhalten, es gibt keine verbindlichen Liefertermine für das gesamte Z-Mount Universum

Alfred Proksch

Was regt ihr euch auf? Die Kundengruppe ist so schmal und wird noch kleiner werden da kann man nicht mehr von Stückzahlen sondern nur noch von teuren Einzelstücken sprechen. Es ist für alle verbliebenen Hersteller die gleiche Situation.

Wer damit Geld verdienen kann kauft sowieso, allen anderen Kunden wären schon 3.000,- € viel zu teuer!

Gott sei Dank benötige ich solche Teile nicht. Nur noch mal so erwähnt: Nikon hat doch die Bridge-Kamera COOLPIX P950 mit 83x Zoom bis 2.000mm Brennweite 2,8 bis 6,3 Lichtstark für sage und schreib läppische 799,- Euro im Sortiment, ist das etwa nichts? Ironie Ende!

Cat

Definiere schmal?
Die Zeiten wo jeder nur mit 28-70 – 70-200 mm herum gelaufen ist sind lange vorbei.
Zooms gibt es preiswert bis 600 mm – also werden die Festbrennweiten mit 800 mm und Konverternutzung für immer mehr Menschen spannend.

Alfred Proksch

Hallo Cat,

Du weist wie ich das meine. Nicht jeder fotografiert Sport oder ist Ornithologe. Vogelkundler sind für mich die größere Gruppe wie ich an jedem Wochenende feststellen kann. Selten sind neue Gesichter dabei. Safari Fotografie in diesen Zeiten? Eher momentan sehr wenig Kundschaft würde ich sagen. Dazu werden begeisterte Hobbyisten/Fotografen immer älter (nicht falsch verstehen) und „Nachwuchs“ ist spärlich gesät.

Womit machen die jungen Leute in den Städten meistens ihre Videos und Bilder? Systemkamera sind da selten zu sehen! 800mm in München auf der Leopoldstraße? Im Englischen Garten bei einigen Spannern vielleicht!

Neuvorstellungen, Ankündigungen die nur sehr spärlich in den Handel kommen tragen zu aufkommendem Frust bei. Ist das Umsatz fördernd?

Ich male nicht SCHWARZ weil ich mir einen Aufschwung der Fotoindustrie dringend wünsche! Das Z 800mm f/6.3 ist für begeisterte Nikonijaner sicher ein Lichtblick, wir werden sehen!

Robert B.

Wenn dann noch bei Ornithologen das Budget mit einem hochwertigen Spektiv ziemlich ausgereizt worden ist, wird dieses oft auch zum Fotografieren mit dem Smartphone genutzt. Die damit erzielbare Bildqualität reicht meist aus, vor allem wenn nur dokumentiert werden soll.

Max Bayer

Wie bei allen sehr speziellen Objektiven, wer es braucht wird es kaufen (müssen), für den großen Rest ist der Preis mehr oder minder egal. Ich verdiene seit mehr als 30 Jahren mein Geld in dieser Branche, habe bis heute kein 800er gebraucht und das wird sich auch nicht ändern.

N1USER

1:6,3 bei Nikon im Vergleich zu 1:5,6 bei Canon, gepaart mit einer aggressiveren Preispolitik bei Nikon. Mal sehen, was es wiegt und was es kostet. Könnte interessant werden. Nach der 16-35mm-Überraschung bei Sony bin ich auf alle Eventualitäten vorbereitet 😉

joe

Du meinst es könnte teuer werden?

N1USER

Ja, es könnte vielLEICHT teuer werden. Auch da hat Sony ja überrascht. Ich bin nur froh, dass es beim RF 14-35mm Lieferschwierigkeiten gibt – so habe ich noch Zeit zu sparen 😉

Norbert L.

Noch keine Präsentation? Wir haben schon den 05.04.

Aktuelle Deals

Fuji GFX 50S II: Bis zu 1.800 € CashbackBis zu 1.800 € CashbackKategorie:Kamera-Deals,Objektiv-DealsHersteller:Fujifilm

Foto Koch: Deal AreaTäglich wechselnde Schnäppchen in der Deal AreaKategorie:Kamera-Deals,Objektiv-Deals,Software-Deals,Zubehör-DealsHersteller:Sonstige