Kameras Nikon

Nikon Z9: Wartezeit von rund 9 Monaten in Japan

Käufer einer Nikon Z9 brauchen weiterhin Geduld. In Japan muss man derzeit mit einer Wartezeit von neun Monaten rechnen.

Nikon Z9 weiterhin stark nachgefragt

Nikon hat mit der Z9 voll ins Schwarze getroffen. Die Kamera kam sowohl bei den Kunden als auch bei der Presse hervorragend an und wurde wenig überraschend von euch zur Kamera des Jahres 2021 gewählt. Da verwundert es nicht weiter, dass sich vergleichsweise viele Fotografen für die Z9 interessieren und die anfänglichen Lieferprobleme, von denen wir bereits kurz nach der offiziellen Präsentation berichtet hatten, scheinen so schnell nicht abzureißen.

Im vergangenen Herbst ging man bereits davon aus, dass man sich unter Umständen bei der Z9 auf eine Wartezeit von bis zu 12 Monaten einstellen müsse. Aktuelle Informationen aus Japan zeigen: Daran hat sich in der Zwischenzeit nicht wirklich viel geändert. Wenn man heute beim japanischen Store Yodobashi eine Nikon Z9 bestellt, wird die nämlich erst im Januar 2023 ausgeliefert.

Auch in Deutschland ist die Nikon Z9 aktuell nirgendwo vorrätig. Manche Händler geben zwar eine konkrete Wartezeit von „1-2 Wochen“ oder „1-3 Monaten“ an, andere schreiben, dass die Kamera „in Zulieferung“ sei – doch am Ende des Tages handelt es sich bei den meisten dieser Angaben wohl um Platzhalter.

Bestellungen vom Tag der Präsentation erst jetzt ausgeliefert

In Amerika wurden erst vor einigen Tagen (sprich im März 2022) Bestellungen ausgeliefert, die am Tag der Präsentation (im Oktober 2021) aufgegeben wurden. Die entsprechenden Kunden haben dementsprechend etwa fünf Monate auf ihre Z9 gewartet, obwohl sie direkt am Tag der Präsentation vorbestellt haben.

Bei der Nikon Z9 ist also weiterhin Geduld gefragt und es wird voraussichtlich noch bis 2023 dauern, bis die Kamera tatsächlich flächendeckend verfügbar und auch mal im Regal eines Händlers zu finden ist.

Andere Hersteller haben im Übrigen ebenfalls mit Lieferproblemen zu kämpfen, Nikon ist hier keine Ausnahme. Canon hat kürzlich beispielsweise erneut bestätigt, dass man derzeit mehr als sechs Monate auf die Canon EOS R3 warten muss.

via: Nikonrumors

guest
61 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Fritz

…und früher hat man sich noch über die Lieferzeiten eines Trabis lustig gemacht. KARMA☝️

Martin Berding

Ich verkauf meine gebrauchte Kamera. Wahrscheinlich bekomme ich mehr Geld dafür als ich neu bezahlt hab.

OlyNik

Lieferzeit OM-1 von OM-Systems: Bestellt Online 20. Februar 2022 – geliefert bekommen am 15. 3. 2022!

Da können sich alle anderen Hersteller ein Beispiel nehmen. Schwachmatiker.

Helga

Wie in den alten Zeiten. Von dem freudigen Moment ausgehend, nach neun Monaten kommt der Nachwuchs 🙂

Martin Berding

Jetzt mal im Ernst Nikon, Canon, Sony. Ihr habt noch nicht vor langer Zeit gejammert, dass die Welt keine Kameras mehr will. Jetzt sind einige Modelle wieder nachgefragt und ihr könnt nicht liefern. Dann sollte sich niemand wundern, wenn zumindest beim Amateur das Interesse schwindet. Wenn mir ein Händler ein Termin zum Sankt Nimmerleinstag nennen würde, würde ich wortlos gehen und das Hobby aufgeben. So einfach ist das. Was der gewerbliche Fotograf macht? Er wird seine Altausrüstung erstmal behalten und dann da kaufen, wo er als zahlender Kunde nicht veräppelt wird.

moss

Solche Texte kann man nur schreiben, wenn man keine Ahnung von der Wirtschaft hat.
Oder glaubst Du im ernst, die Hersteller machen das mit der Lieferzeit mit Absicht?
Momentan haben viele Produkte eine längere Lieferzeit das ist halt so!.
Autos, Uhren (manche hochwertige Uhr hat eine Lieferzeit von bis zu 5 Jahren), Möbel…
Der Hersteller veräppelt keine Kunden, der Hersteller ist auf die Zulieferer angewiesen.
Oder glaubst Du, Nikon baut alles an der Kamera selbst ?

Lehrmann Rudolf

So kann man auch den Preis hoch halten!
Der Kunde ist ein armes Schwein und viele werden nun aufhören mit diesem Hobby!
Mal 5 Jahren nichts kaufen und die Hersteller werden sich wundern; welcher noch überlebt…

ccc

Ach was, deshalb ist „der Kunde“ noch lang kein armes Schwein. Und die Z9 ist sowieso keine Hobby-Camera. Gibt genug andere DSLM-Bodies, die man relativ schnell in die Finger bekommt.
Die wenigen Z9-„Hobbyfotografen“ (wieviele von denen gibts denn wirklich?) wird man verschmerzen können.

Lehrmann Rudolf

Angeblich 90% der Kameras werden von Hobbyfotografen gekauft!
Und Canon kann ja auch manches nicht liefern…
Also, wenig produzieren mit Absicht und den Preis hoch halten!

moss

Herr wirf Hirn herab!
Warum wird hier immer soviel Dummes zeug geschrieben?
Die Z9 hat keinen hohen Preis.

moss

Wer eine Z9 kauft ist kein armes Schwein und wer die Kamera möchte wartet, denn er hat sicherlich bereits eine gute Ausrüstung.Und was ist klug daran, 5 Jahre nicht zu kaufen? wird dann alles besser/billiger ? Wohl kaum.Dann kannst Du Dein Hobby wirklich aufgeben …

Fritz

Meine Tochter wollte jetzt nen neuen Skoda Octavia kaufen. Händler meinte dass die Lieferzeit mind. 8 Monate beträgt,sie aber ihren jetzigen Skoda ruhig weiter fahren kann,er wird ihr auf jeden Fall in Zahlung genommen wenn der neue kommt. Daraufhin sagte meine Tochter dass sie sich bei anderen Händlern umschauen will,da sie das neue Auto zeitnahe möchte. Genau einen Tag später rief der Skoda Händler an und sagte ihr dass Skoda jetzt doch binnen drei Wochen liefern kann…meine Tochter Fahrt jetzt nen Ford.

moss

Ja, und, was möchtest du uns damit jetzt genau sagen?

Kein frei konfigurierter Neuwagen, egal von welchem Hersteller, wird binnen 3 Wochen gebaut und geliefert.
Also ist Deine Geschichte so nicht korrekt oder ausgedacht.

Martin Berding

Tja, da deine Tochter richtig gehandelt. Wenn eine Lieferzeit von 8 Monaten gesagt wurde und dann oh Wunder in 3 Wochen geliefert werden kann, sollte man sich umdrehen und den Händler künftig meiden. Irgendwie das Prinzip „Kunde droht mit Auftrag“.

Fritz

So sieht es aus…und wenn manche glauben dass ihr Fahrzeug erst nach ihrer Konfiguration gebaut wird,dann haben sie wenig Ahnung.aber so Blindheinis gibt es halt immer. 🤷🏻‍♂️

moss

Tja Fritz, da hast Du keine Ahnung und den Sachverhalt auch anders geschildert. Und glaube mir, ich habe in dem Thema 1000mal mehr Ahnung als Du.
Skoda hat, lt. deinen Angaben, die Lieferzeit für ein frei konfiguriertes Fahrzeug genannt. Gekauft hat Deine Tochter dann bei Ford einen Lagerwagen, so wie er halt ist, ggf. hat er die gewünschten Extras gehabt. Und auch Skoda wird am nächsten Tag, als Alternativvorschlag, einen Lagerwagen, der den Wünschen Deiner Tochter nahekommt, angeboten haben.
Niemals hat Ford aber einen Neuwagen, der auf Wunsch deiner Tochter gebaut wurde, binnen so kurzer Zeit
produziert und geliefert, technisch unmöglich.

Fritz

Habe ich auch nicht behauptet. Sie hat sich einen Ford gekauft der ihren Wünschen entsprach,vorrätig war und weil Skoda mogeln wollte. Ganz einfach.

Helga

Bedeutet das vielleicht, dass Deiner Meinung nach, ein potentieller Nikon Käufer sich mit anderer Kamera begnügen sollte, die seit Monaten wie Blei am Lager liegt, nur weil sofort lieferbar ?

Lehrmann Rudolf

Abwarten was nach Spiegellos kommt!
Und mal schauen welcher Hersteller den Laden dicht macht in den nächsten 5 Jahren…

Martin Berding

Selbstverständlich geht das nur mit Zulieferungen, wie bei der Autoindustrie, siehe Kabelstränge. Diese kommen oder kamen aus der Ukraine. Bei 3 €, die die dortigen Mitarbeiter pro Stunde verdienen, ist das ein gutes Geschäft, oder war es eben. Auch China ist in Wirklichkeit ein Wackelstaat. Dieser Staat tritt die Menschenrechte mit Füßen, schon Corona hat so ziemlich viel ans Licht gebracht. Die deutschen machen im Prinzip nichts mehr selbst, auch die Japaner nicht. Es wird da produziert, wo es am billigsten ist, um das fertige Produkt zum Mondpreis an die Kunden zu verkaufen. Jetzt stockt eben die weltweite Lieferkette. Was solls, dann verprellen wir vorläufig die Kunden, sie werden schon wieder kommen. Komisch, Fuji und OM Systems können liefern, Nikon kann die kleineren Modellreihen liefern, Canon auch. Oh, ich hatte das Prinzip der Gewinnmaximierung nicht erwähnt, geht nicht ohne. Die Brutalität der modernen Wirtschaft ist nicht in Worte zu fassen. Kleidung unter erbärmlichen Umständen, Autoteile, wo es auf Sicherheit ankommt, irgendwo im Billiglohn, Kameras vielleicht aus BanglaDesh. Wir konnten vor 40 Jahren in Europa ALLES selbst und es war nicht teurer als heute, vieles günstiger. Wir brauchen natürlich nicht alles selbst zu machen, müssen es aber wieder können. Da zur… Weiterlesen »

moss

Vor 40 Jahren hast Du aber auch nicht so diversifizierte Technik in den Produkten gehabt. Da waren Kameras noch sehr mechanisch, PKW´s ebenfalls. Heute ist ein Land wie Deutschland eben technisch/logistisch nicht mehr in der Lage, alles selbst im Land herzustellen, u.a. auch aufgrund von einem Mangel an MA , Fachkräften und Produktionsstätten.
Ist immer alles so einfach gesagt …
Früher hat man sich auch nicht sofort das neueste Modell von irgendwas gekauft, da hat die Waschmaschine noch 20 Jahre gehalten, die Kamera auch und da man in Relation auch sehr viel länger für einen Fernseher o.ä. arbeiten musste, hat man alles auch pfleglicher behandelt.
Und Mondpreise hatte man die letzten Jahre bei Elektronik-Produkten auch nicht gesehen.
Canon, z.B. hat DSLR´s schon für unter 300,- angeboten, Fernseher dto., etc. etc. …

Ach ja, Du widersprichst Dir in Deinem Text übrigens selbst …

Mani

Die Lieferzeit in Japan interessiert mich hier jetzt aber nicht wirklich.
Wie lange muss man denn in Deutschland warten?

ayreon

Es ist schon ein Jammer für Nikon, jetzt bringen sie eine Spitzenkamera zu einem Kampfpreis heraus und können die Kundennachfrage nicht bedienen. Kampfpreis weil sie nach bisheriger Nikon Preisfindung wohl eher 8000 EUR gekostet hätte. Zumindest hatte die D6 ja mal über 7000 EUR gekostet.
Zumindest die A1 von Sony scheint weiter lieferbar. Aber Sony hat ja am unteren Ende die Produktion ausgesetzt

Gastleser

Das war doch schon mit dem 0.95 Noct Objektiv so.Da haben dann statt erwartet 2, 3 oder sogar 4 Leute bestellt,
Und dann musste eine Notice ausgegeben werden wegen unerwartet hoher Nachfrage …

Azzaro

Meine Z9 lag schon zur Abholung bei meinem Händler, habe sie aber jemand anderem überlassen weil ein Wechsel von Canon aufgrund der nicht verfügbaren Z Objektive für mich derzeit keinen Sinn gemacht hätte.
Werde erst mal eine Z6 oder Z7 mit Adapter testen ob ich mit Nikon klar komme.

Gastleser

Und das mit den Objektiven wusstest Du nicht vorher ?

Azzaro

…nein, zur Zeit meiner Bestellung (09-2021) war diese Situation noch nicht, da wurden Z Objektive und Z Kameras noch angeboten wie Sauerbier.

Florian

Hi Azzaro, auch ich hab im Oktober 21‘ eine Z9 bestellt.
Abgeholt hab ich sie dann mit einem 24-70 2.8 am 6. Januar.
Am 3. Februar das 14 -24 2.8 + 2 FTZ’s und am 25. Februar das 70 -200 .
Alles sofort verfügbar ohne Probleme.

Azzaro

…ja, das 14-24 und 24-70 waren nicht das Problem, die bekomme ich auch heute noch, das 70-200 und 100-400 waren bei mir nicht verfügbar und sind es auch bis heute kaum, ohne diese beiden wäre eine Z9 für mich ununteressant. Aber ich habe keine Eile, bin sehr gut mit zwei Systemen ausgestattet, mal schauen was sich da die nächsten Monate noch so auftut. Wenn Nikon wirklich ein so günstigen und lieferbares 800mm und die gemunkelte Z8 bringt bin ich evtl.dabei. Habe auch kein Problem mit drei Systemen zu fotografieren.

Gastleser

Business as usual in letzer Zeit,sei es Nikon,Sony oder Canon.
Die neuesten Modelle bekommen nur die (Foto/Video) Influencer ( oder war es Influenza?? ) in de Hand um schöne „Haben wollen“ Artikel schreiben zu können. Realistätsnahe Tests gibt es praktisch nirgendwo.
Aber wir wissen ja seit ein paar Postings vorher : Richtig schlechte Kameras gibt es nicht mehr. Alles andere ist mehr oder weniger persönliche Vorliebe …

lichtbetrieb

Was sind für dich realitätsnahe Tests? Ich finde es gibt viele gute Quellen im Netz für gute Tests. Z.b. nutze ich the-digital-picture.com oder Christopher Frost bei YouTube.

Alfred Proksch

Wenn ich mal so überlege muss ich feststellen das sich der DSLM Markt zum Großteil in Hobbyisten Hand befindet. Deswegen kann ich nicht verstehen das eine Nikon Z9 (eigentlich ein professionelles Werkzeug) Lieferzeiten hat. Wenn ich Nikon wäre würden die wenigen produzierten Z9 bevorzugt an Menschen mit einschlägigem Gewerbeschein verkauft um diese wichtige Image bringende Kundschaft nicht zu verlieren.

Anscheinend haben die „Propheten“ mit ihren Warnungen das es in allen Bereichen zu erheblichen Einschränkungen kommen wird doch recht behalten.

Übermorgen werden wohl die restlichen Hersteller mit Hiobsbotschaften um die Ecke kommen.

lichtbetrieb

Mit einschlägigen Gewerbeschein wird es wahrscheinlich schon aufhören. In meinen Augen unmöglich für Nikon das vernünftig zu differenzieren. Beim Kauf (Vorbestellung) der R5 hatte ich beim Händler eine Aussage bekommen, dass CPS Kunden bevorzugt behandelt werden. Finde ich persönlich sinnvoll, obwohl das keinen einschlägigen Gewerbeschein entspricht. Übrigens, ich bin kein CPS Kunde.

Leonhard

CPS-Kunden?

Was ist denn dass?

Also wir sind CPS-Mitglied, allerdings haben wir die noch nie in Anspruch genommen, hatten auch noch nie etwas mit gewerblicher Bildermacherei zu tun.

M.M.n. geht es hier Canon mehr darum zu erfassen, wer bei denen schon einen Haufen Kohle gelassen hat, ansonsten dürften wir dort nicht die einzigen Hobbyisten sein, würde ich mal annehmen.

walter

CHF 7299.–
Nikon Z9 Body – Import
Morgen geliefert
Nur 2 Stück versandbereit ab externem Lager
Aktuelles Inserat ( 29.3.22 ) bei einem Grosshändler in der Schweiz kostet rund CHF 500.- mehr dafür morgen geliefert…..Lieferschwierigkeiten… das ist sicher so… aber ich kenne keinen Fotografen in der Schweiz der sie wollte und sie nicht bekommen hat… alle haben eine.. oder sogar 2……

Leonhard

Also vielleicht sehe ich die Welt ja durch die Hobbyisten-Brille, aber, wenn mir ein Händler bei einer Kamera sagt „Lieferung in 9 Monaten“, dann hat diese Kamera einen Kunden weniger, so einfach ist die Sache doch am Ende des Tages.

Solche Lieferzeiten musste man früher bei Vaterfreuden hin nehmen, aber für einen Artikel zum Bilder machen sind diese Lieferzeiten einfach nicht akzeptabel, wer so etwas akzeptieren will, der soll es machen.

Dann eben eine lieferbare oder vorhandene Kamera genommen, wegen der „Erdnussunterschiede“ bei den Bildergebnissen aber wirklich keine 9 Monate, die Sony A1 soll ja lieferbar sein, Bilder machen ist schöner als warten!

moss

Was ist an 9 Monaten warten denn wirklich so schlimm?
Du hast doch bestimmt noch eine Kamera, die Du bis dto. nutzen kannst?

Hätte Nikon die Kamera auf Halde produzieren sollen und dann erst in 9 Monaten eine Präsentation machen, wenn man tausende der Kameras sofort liefern kann?
Das wäre dann besser?

Leonhard

Nichts ist daran schlimm, natürlich haben wir noch Kameras, wollen auch aktuell keine kaufen (bzw. können wegen gleicher Probleme keine R3 kaufen), aber was ist denn an einer Sony A1 so schlimm, dass man 9 Monate auf eine Z9 warten müsste?

Wenn man jetzt eine Kamera haben möchte dann will man sie jetzt haben und dann spielen die 1.300 € Differenz beim Gehäuse auch keine Geige, zumal die sich ja bei den Optiken dann eh wieder relativieren.

Genau so warte ich auch bei einem Auto nicht bis zum Christkind, gehe mit der Vorstellung „Automatikgetriebe, Rückfahrkamera, gehobene Mittelklasse“ zum Händler, bisher hat es dann immer mit dem Auto solange gedauert, wie die Zulassungsstelle braucht, was z.Z. ja auch schon beinahe bei 9 Monaten liegt, der Eigenschutz eben!

moss

Bei Calumet steht übrigens bei der Z9, Lieferzeit ca. 3 Monate, bei Foto Koch 1-3 Monate.
Also ist die ganze Aufregung umsonst, viele stürzen sich ungeprüft auf irgendwelche Schlagzeilen und nehmen alles für bare Münze.
Die Gesellschaft ist voller unkritischer Infozombies, denen man erzählen kann, was man will.

https://www.fotokoch.de/Nikon-Z9-Gehaeuse_40748.html

Leonhard

Infozombies mag es geben, wie viele es anteilig sind, keine Ahnung?

In unserer Gesellschaft gibt es aber auch jede Menge Überinformierte, meine Aussage bezog sich ja nicht auf den Wahrheitsgehalt dieses Artikels sondern war lediglich die lapidare Feststellung, als Kunde müsse man nicht auf alles warten, was der eine oder andere Hersteller nicht liefern kann.

Persönlich sind mir bei der Z9 die Lieferzeiten vollkommen egal, da weder in 3 Monaten noch in 9 Monaten oder gar in 9 Jahren der Kauf dieser Kamera vorgesehen ist, weswegen ich mich eben über den Kauf einer Z9 genau so wenig informiere wie über die Lieferzeiten eines Ferrari oder sonst irgend einer Ware.

Mein Vergleich mit der Lieferung einer Sony A1 kam ja auch nur deshalb, da diese ein ähnliches Pixelmonster ist wie die Z9, persönlich bevorzugen wir die Kameras mit erheblich weniger Pixel, also z.B. die Canon R3, auch nicht lieferbar, na dann sollen die sie sich eben behalten. R5 und R6 reichen uns auch!

Thomas Müller

Fotokoch gibt bei nicht bekannter Lieferzeit im Online-Shop immer 1-3 Monate an und sagt nichts über die tatsächliche Lieferzeit aus.

Thomas Müller

Dein Link führt nicht direkt zu Nikon sondern zu einem Drittunternehmen, das für Nikon Serviceleistungen erbringt. Direkt bei Nikon ist hier: https://www.nikon.de/de_DE/product/digital-cameras/mirrorless/professional/z-9
und Nikon selbst gibt gar keine konkrete Lieferfrist an sondern nur, dass man auf Lagerbestand wartet.

Alfred Proksch

Bis ich meinen E-Bike Ersatz Akku geliefert bekomme wird wohl der Winter vor der Türe stehen.

Gut das meine fotografischen Gerätschaften ziemlich komplett sind. So kann ich einige Jahre lang ohne sowieso nicht lieferbare Neuheiten meine Fotos machen.

Wie @joe an anderer Stelle schreibt: Es werden nicht nur für ihn sparsame Zeiten werden. Hinderlich könnte höchstens der Gebrauchtmarkt sein wenn dort zufällig von mir gesuchte Artikel angeboten werden.

Das ich so verrückt werde und mir Nikon Artikel anschaffe glaube ich eher weniger, das überlasse ich ruhigen Gewissens den „Firmenliebhabern“. Ohne Nikon wäre die Fotolandschaft ärmer, also gutes gelingen und viel Glück!

Rolf Carl

Wenn ich mich recht erinnere, bist du sonst doch Fan von schlichten Geräten, die du manuell betreiben kannst, Stichwort „Entschleunigung“.

Wie wärs, wenn du einfach bei deinem Bike mal bis im Herbst treten, also es fussuell betreiben würdest? Du wirst sehen, dass das unheimlich entschleunigend wirkt, und gesund soll es obendrein auch noch sein!

Matthias

…und es treibt die Entschleunigung auf die Spitze, wenn man das Fahrrad an der Steigung schiebt, weil der Akku leer ist. Erinnert irgendwie an Fuji in den Anfangszeiten. Damit hat Alfred ja auch Erfahrung.
Andererseits sieht es ein bisschen blöde aus, wenn er mit seinem Fahrrad im Club oder dem feinen Speiselokal angeschoben kommt, eventuell noch die Alditüte am Lenker, in der die Leica vor neugierigen Blicken versteckt wird…

Rolf Carl

Stimmt, mal so eine richtige Entschleunigung mittels Fahrrad den Berg hoch schieben wäre eine ideale Ergänzung zur Leica manuell.

Wobei … die Alditüte am Lenker wäre natürlich eine perfekte Tarnung für die Leica, aber wenn man Alfred Protz heisst, ist das wohl keine Option. Stell dir nur mal die abschätzigen Blicke der Nachbarn vor.

Matthias

Also wenn man mit dem Fotogeschäft irgendwie gescheitert ist und sein Geld als Börsenspekulant und Miethai einfährt, wie ich seinen Kommentaren entnehme, bleibt ja nur das fotografische Dasein als Hobbyist. Je teurer um so besser? Da rate ich eigentlich zum Kauf einer Kiev Mittelformatkamera, die zwar immer fehlerbehaftet war aber durch eine sehr agile Tuningszene deutlich aufgewertet werden kann. Die muss man auch nicht in einer Tüte verstecken, sondern kann sie stolz vorm Bauch hängend präsentieren. Die Amigos im Alpenvorland werden begeistert sein…

Rolf Carl

Sehe ich auch so. Habe immer vermutet, dass er mangels Kunden das Geschäft aufgegeben hat, macht ja auch Sinn, oder? Dann doch lieber ein protziger Hobbyist, klingt einfach besser als ein gescheiterter Profiist.

Meinst du die Kiev 88? Finde ich perfekt; passt super zu E-Bike ohne Akku und Münchner Hofbräu bedingtem Hängebauch.

Matthias

Die 60er Serie tut es auch. Und vor allen Dingen: die hat nicht jeder. Und das zu einem Preis, der auch ein Hobbyisten-Konto nicht in die roten Zahlen bringt…:-))

Martin Berding

Auch beim Ebike muss man treten. Dann lieber Knattermofa, Benzin liegt in der Luft. Am besten Mischung 1:25.

Rolf Carl

Stimmt, wenn schon Fitnessverweigerung, dann doch lieber gleich mit Benzin unterwegs sein, da muss man sich wenigstens nicht selber belügen.

Alfred Proksch

Jungs das habt ihr schön geschrieben.

Stimmt Sport ist lebensbedrohend, besonders wenn es Spitzensport ist und die Athleten für diverse Pharmafirmen laufen oder „fussuell“ in die Pedale treten. Es soll Fitness Amateure geben die keinen Alkohol trinken aber Substanzen zum Muskelaufbau einschmeißen. Die Gesundheitsfanatiker sind schon ein komisches Völkchen.

Es gibt im Gebirge genügend Idioten die über der Waldgrenze wo Flechten und Moose Jahre zum anwachsen benötigen per Muskel betriebenen Bike abseits der Wege mit einer so geil gefilmten und „geteilten“ Abfahrt Erosions-Streifen durch die Landschaft ziehen. Am nächsten Wochenende sind es plötzlich 5 Leute die diese Strecke nach-fahren möchten. Danke dafür!

Aber eines muss man euch lassen, Phantasie habt ihr reichlich. Diese ausleben ist eine befreiende Sache, das gibt frischen Schwung für die nächsten Tage. Wenn ich noch eine gute Tat für eure Gesundheit beisteuern kann lasst es mich wissen.

Thomas Müller

Respekt Alfred, Du musst ein ruhiges und ausgeglichenes Gemüt haben, so ruhig und gelassen zu bleiben, wenn auf Deine Kosten Scherze gemacht werden und Du auf´s Korn genommen wirst.

Matthias

Thomas, wer solche Steilvorlagen gibt, muss auch mal mit Eigentoren rechnen . Alfred nimmt das ja sportlich. Etwas anderes hätte ich auch nicht von ihm erwartet:-))

Alfred Proksch

Hallo Thomas Müller @ Matthias

es hätte mich gewundert wenn keine Reaktionen stattgefunden hätten, ist doch eine vorhersehbare Sache. Wie bereits geschrieben sind diverse Äußerungen von außen stehenden Mitbürgern für mich zum Standard geworden, sozusagen zu Komplimenten durch die Hintertüre.

Steilvorlagen nutze auch ich, davon kann ich mich nicht freisprechen.

Nikon ist vor längerer Zeit einer der Platzhirsche gewesen. Mich haben sie durch ihr Verhalten beim Service Point in D-dorf Tiefenbroicher Weg endgültig vergrault. Noch am selben Tag hat der Mitbewerber Canon durch meinen Systemwechsel richtig guten Umsatz gemacht. Da hatte Nikon bei der Schulung (wenn sie denn stattgefunden hat) ihres Service Personals versagt.

Wenn man mit fotografischem Equipment Geld verdient ist die wunderbare Technik nur ein Teil der „Wahrheit“. Service, Verfügbarkeit und ein passender Grossist runden das Paket für Gewerbetreibende ab. Jetzt als fotografischer Privatier sind Wartezeiten zwar lästig ziehen aber sonst keine Konsequenzen wie z.B Terminverschiebungen nach sich.

Jetzt hätte Nikon mit der Z9 ein Meisterstück kann aber nur bedingt liefern. Dieses mal sind sie nicht selbst schuld an der Situation, muss ich allerdings zur Ehrenrettung dazusagen.

Matthias

Alfred, auch heute noch bewegt sich der Kenntnisstand des Service Personals deutlich unter den Möglichkeiten, die das Z-System bietet. Und damit meine ich nicht das virtuelle Schulterzucken, wenn man nach realistischen Lieferterminen fragt. Die Z9 wird beworben wie der heilige Gral mit Ehrfurcht und Pathos in der Stimme. Kenne ich eigentlich nur von dem Anbieter, der reine SW-Kameras im Programm hat. Dabei sollte jedem klar sein, dass auch die Z9 nur ein Zwischenschritt für künftig folgende Kameras ist. Bei den Lieferterminen scheint Nikon sich gerade ein Schneckenrennen mit dem Erreichen der Klimaziele zu liefern:-))

Matthias

Ach so, wenn Du noch nach weiteren Komplimenten am fischen bist:
immer gerne…:-)))

Alfred Proksch

Nichts dagegen einzuwenden, alles im grünen Bereich, soll doch auch Freude bereiten. Die Erweiterung durch ein M11 Gehäuse habe ich nach hinten verschoben. Pathos tropft beim Hersteller schon immer, soll und muss wohl so sein.

Meine Vorlage: Die Haptik ist einmalig, damit S/W Bilder machen erfreut das Fotografen Herz. Mit den dazu gehörigen Filtern macht monochrom richtig Spaß. Einfach genial.

Matthias

Das kann ich schon nachvollziehen. Ähnlich geht es mir, wenn ich einen Kodak TRI X in die F2 einlege und bis zum ersten Bild vorspule. Bei jedem Verschlussspannen fühlt man dann den leichten Widerstand des Films, wenn er weitertransportiert wird. Die anschliessende Entwicklung in der Dose hat dann auch eher mystischen Charakter. Nach der Wässerung den Filmstreifen vorsichtig aus der Spule zu nehmen und zum Trocknen aufzuhängen, hat auch eine andere Haptik, als die Speicherkarte ins Lesegerät zu stecken. Auch das kann ein Fotografenherz erfreuen.
Bevor wir jetzt ins Philosophieren kommen:
die monochrome Leica ist schon eine sehr schöne Kamera. Aber eher für Hobbyisten als für den professionellen Gebrauch gedacht. Genau wie F2 und Kodak TRI X…:-))

Alfred Proksch

Ja die F2 gehört unbedingt in diese Liga, ich wüsste noch einige mechanische Nikon Kameras die geeignet sind XT Filme bestens zu bedienen.

Aktuelle Deals

Fuji GFX 50S II: Bis zu 1.800 € CashbackBis zu 1.800 € CashbackKategorie:Kamera-Deals,Objektiv-DealsHersteller:Fujifilm

Foto Koch: Deal AreaTäglich wechselnde Schnäppchen in der Deal AreaKategorie:Kamera-Deals,Objektiv-Deals,Software-Deals,Zubehör-DealsHersteller:Sonstige