Smartphones & Apps

Samsung: Sensor soll dem menschlichen Auge nahekommen wie nie zuvor

Smartphone-Fotos sind mittlerweile in vielen Fällen brauchbar, doch bei schlechtem Licht versagen die meisten Sensoren. Samsung will das ändern.

Neuer Samsung-Sensor mit 64 MP

Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass die Smartphone-Marke Tecno in Kooperation mit dem südkoreanischen Unternehmen Samsung an einem neuen Sensor arbeitet, der 2022 in Mobiltelefonen zum Einsatz kommen solle. Tecno gehört zum Konzern Transission, der gemessen an den verkauften Einheiten nur knapp hinter Größen wie Xiaomi liegt, wenngleich dessen Modelle hierzulande kaum bekannt sind.

Der ISOCELL GWB getaufte Sensor bringt eine Auflösung von 64 MP mit – im heutigen Smartphone-Zeitalter keine Besonderheit mehr. Selbst Sensoren mit 108 MP werden immer häufiger verbaut und es sieht nicht danach aus, als ob diese Entwicklung gebremst würde.

Sensor: RGBW-Filter verbessert Lichtempfindlichkeit

Besonderheit beim ISOCELL GWB sei aber der RGBW-Farbfilter, der dem roten, grünen und blauen Spektrum ein weißes Subpixel hinzufüge. Das führe zu einer verbesserten Lichtempfindlichkeit und damit vor allem einer verlässlicheren Leistung bei schlechten Lichtverhältnissen.

Samsung versieht das Ganze mit dem Spruch “The Most “Human eye-like” Image Sensor” und behauptet damit, mit dem Sensor eine Sicht wie die des menschlichen Auges zu gewähren. Dabei sind Kameras in der Regel sogar in der Lage, mehr als Menschen zu sehen. Erst kürzlich haben wir hier im Blog von einem neuen Canon-Sensor berichtet, der Farbfotos bei Dunkelheit erlauben soll.

ISOCELL GWB: Kommt der neue Sensor im neuen Galaxy S22?

Derzeit ist nur die Rede davon, dass der Sensor in Tecno-Smartphones im kommenden Jahr verbaut würde. Es ist aber nicht gänzlich auszuschließen, dass der ISOCELL GWB oder zumindest ein Sensor mit einem RGBW-Filter (wie man ihn schon in Flaggschiffen von Huawei, Vivo oder Sony gesehen hatte) im Samsung Galaxy S22 Anfang 2022 sein Debüt feiert.

In einer ausführlichen Präsentation gehen die Verantwortlichen der Unternehmen sowie Analysten von Counterpoint Research detailliert auf die Funktionsweise sowie die Entwicklungen auf dem Kameramarkt ein.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was meint ihr: Echte technologische Innovation oder doch eher Marketing-Gelaber?

via: GSMarena

guest
4 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
joe

Du hast es bereits geschrieben, auch meine Kamera sieht Nachts mehr als ich! Aber das mit dem menschlichen Auge verfängt natürlich mehr, und klingt besser als erhöhte Nachtsichttauglichkeit.

Cheryll

Ergänzend dazu:

Hier sind mehrere Beispielbilder in verschiedenen Situationen zu sehen, die mit einem solchen Sensor aufgenommen worden sind: http://image-sensors-world.blogspot.com/2020/07/image-algorithmics-on-rgbw-color-filter.html
Neu ist diese Art von Sensor nicht, dieser war auch schon in einem Huawei P8 zu finden.
Vivo hat schon 2020 einen solche Art Smartphone Sensor vorgestellt und Oppo dieses Jahr.

Cheryll
Rüdiger

Ich sehe da nur viele kleine Innovationen, die in den nächsten Jahren die Smartphone Kameras verbessern sollen. RGBW ist nicht wirklich neu – auf dieses G+P (Glass und Plastic) in der Optik wurde nicht weiter eingegangen. Anscheinend will man die Linse lichtdurchlässiger machen.

Ansonsten größere Sensoren, mehr Zoom, bessere Stabilisierung.

Wirklich neu wäre dieses Zoomobjektiv, das aus dem Smartphone rausfährt.

Interessant, dass die Asiaten langsam erkennen, dass die Menschen nicht überall gleich aussehen und man die Portraitfunktion auf Menschen mit dunkler Hautfarbe ausweiten will. Nächster Schritt sind hoffentlich Männer mit Bart, die ihre Stoppeln nicht weichgezeichnet haben wollen 😉