Objektive Neuheiten Samyang Sony

Samyang bringt neues 50mm f/1.4 für Sony E-Mount

Mit dem neuen 50mm f/1.4 FE II für Sony E-Mount hat Samyang heute die 2. Generation der lichtstarken Festbrennweite vorgestellt.

Samyang: Das Trio ist komplett

Mitte Oktober hatte Samyang angekündigt, in den nächsten Wochen drei neue Objektive auf den Markt bringen zu wollen. Zwei dieser drei Objektive wurden bereits vorgestellt, nämlich das 24-70mm f/2.8 für Sony E-Mount sowie das 12mm f/2 für Fuji X. Beide Objektive verfügen über einen Autofokus und punkten auf den ersten Blick mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Fehlte zuletzt noch das dritte Objektiv im Bunde, heute hat Samyang das neue Trio aber vervollständigt und das 50mm f/1.4 FE II für Sony E-Mount vorgestellt. Das Objektiv ersetzt das erste AF-Objektiv des Herstellers überhaupt, das im Jahr 2016 im Rahmen der Photo Imaging 2016 in Seoul präsentiert wurde.

Details zum neuen 50mm f/1.4

Die neue Generation des 50mm f/1.4 soll “besser, schneller und leichter als die erste Generation” sein. Eine Rundumerneuerung also. Die optische Konstruktion des für Vollformatkameras geeigneten Objektivs besteht aus 11 Elementen in 8 Gruppen, darunter befinden sich zwei asphärische Linsen, drei hochbrechende Linsen sowie eine Linse mit niedriger Dispersion. Samyangs Ultra Multi Coating soll außerdem unerwünschte Lens Flares reduzieren.

Der lineare Schrittmotor des Objektivs soll schneller und zuverlässiger arbeiten als beim Vorgänger, zudem will Samyang das Fokus-Pumpen reduziert haben. Neun Blendenlamellen sollen außerdem für ein angenehmes und natürlich wirkendes Bokeh sorgen, die Naheinstellgrenze beläuft sich auf 40 cm. Auch bei schlechtem Wetter kann man das Objektiv im Übrigen ohne Bedenken verwenden, Samyang hat nämlich an einen Wetterschutz gedacht, der das 50mm f/1.4 vor Staub, Schmutz und Feuchtigkeit schützt.

Ab Anfang Dezember 2021 wird das Samyang 50mm f/1.4 FE II zum Preis von 699 Euro im Handel erhältlich sein.

guest
1 Kommentar
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Quantenrevolution

Wär schön wenn es sowas auch für Nikon gäbe.