Kameras Panasonic

So teuer soll die Panasonic GH5s werden

Es sind erste Informationen zum Preis der Panasonic GH5s durchgesickert. Die Kamera wird wohl in jedem Fall teurer als die GH5 werden.

Panasonic arbeitet an der GH5s

Falls es jemand in den letzten Tagen noch nicht mitbekommen hat: Panasonic arbeitet Gerüchten zufolge an einer neuen Kamera, der Panasonic GH5s. Dabei soll es sich um die Nachfolgerin und/oder das Schwesternmodell der Panasonic GH5 handeln, wobei der Fokus bei der GH5s in erster Linie auf erstklassigen Low-Light-Eigenschaften liegen soll. Das bedeutet, dass man wohl mit einer relativ geringen Auflösung rechnen kann (vielleicht etwas im Bereich von 12 Megapixeln). Außerdem darf man davon ausgehen, dass die GH5s mit einigen Verbesserungen in Bezug auf die Video-Funktionen überzeugen soll.

Die Präsentation der Panasonic GH5s könnte möglicherweise bereits am 15. Dezember 2017 erfolgen, bestätigt wurde das allerdings noch nicht. Verfügbar sein soll die Kamera wohl ab Februar oder März 2018, dementsprechend wäre auch eine Präsentation Anfang 2018 denkbar. Das Gehäuse soll – mit einigen kleinen Anpassungen – von der GH5 übernommen werden.

Preis: 2.499 Dollar?

Nun sind neue Gerüchte zur GH5s aufgetaucht, die sich um den Preis der neuen DSLM drehen. Konkret hat eine Quelle verlauten lassen, dass die Panasonic GH5s wohl mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 2.499 Dollar auf den Markt kommen soll. Die Panasonic GH5 kostete zur Markteinführung 1.999 Dollar, damit würde die GH5s also genau 500 Euro teurer als die GH5 werden.

2.499 Dollar – das wäre natürlich schon eine ganze Menge Geld für eine Micro-Four-Thirds-Kamera. Trotzdem lässt sich nicht abstreiten, dass Panasonic gerade im Videobereich erstklassige Arbeit leistet und teilweise auch Sony mächtig unter Druck setzt. Warten wir einfach mal ab, mit welchen Spezifikationen die Panasonic GH5s auf den Markt kommen wird. Dann lässt sich auch besser beurteilen, ob der angebliche Preis von 2.499 Dollar gerechtfertigt ist.

Quelle: 43rumors

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

7 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • Hallo Mark, viel mehr als Dein letzter Absatz kann man (ich zumindest) bei der momentanen dünnen Informationslage zur Zeit nicht kommentieren. 2´500 USD finde ich schon heftig. Falls die GH5s aber gute Low-Light und gute „High-Light“ Eigenschaften erstmalig miteinander kombinieren sollte, dann würde dies den für den mFT-Bereich hohen Preis natürlich relativieren. Panasonic denkt aber vermutlich bei der Preisgestaltung vor allem an die Sony A7sII, deren regulärer Preis in Deutschland bei ca. 3´000 Euro liegt

  • Finde es hier super dass ihr so toll berichtet wird aber die Kamera ist wo Otto Normalverbraucher wieder viel zu teuer soll mal eine bezahlbare Kamera rausbringen