Kameras Sony

Sony plant angeblich eine “neue Art von Vollformatkamera”

Es brodelt in der Gerüchteküche: Sony wird angeblich in Kürze eine “neue Art von Vollformatkamera” vorstellen.

Sony A7s III: Präsentation wird wahrscheinlicher

In den letzten Tagen und Wochen gab es mehrfach Gerüchte, dass Sony im Juni und/oder Juli 2020 zwei neue High-End-Kameras vorstellen möchte. Bei der ersten Kamera wird es sich vermutlich um den Nachfolger der Sony A7s II handeln, das wurde zumindest in letzter Zeit häufig kolportiert. Und auch jetzt bestätigen zuverlässige Quellen erneut, dass Sony in Kürze die Sony A7s III vorstellen wird.

Neue Art von Vollformatkamera geplant?

Die erneute Bekräftigung, dass es sich bei der ersten Kamera Neuheit um die Sony A7s III handeln könnte, ist eine schöne Sache. Deutlich spannender sind allerdings die Informationen der zuverlässigen Quellen zu der zweiten Kamera Neuheit. Zu dieser sagen sie nämlich, dass es sich um eine “neue Art von Vollformatkamera” handeln soll.

Eine neue Art von Vollformatkamera, das ist natürlich eine äußerst vage Aussage, die vieles bedeuten kann. So könnte man beispielsweise eine Sony RX1R III mit mehr als 60 Megapixeln als eine “neue Art von Vollformatkamera” bezeichnen – schließlich gab es noch nie eine Vollformat-Kompaktkamera mit so einem hochauflösenden Sensor.

Ein paar Gedankenspiele

Wenn man etwas optimistischer an die Geschichte rangehen möchte, dann könnte man die Aussage aber auch so deuten, dass Sony eine komplett neue Kamerareihe einführen möchte. Das hat man ja auch im Kompaktkamera-Bereich erst kürzlich mit der Sony ZV1 gemacht. Denkbar wäre zum Beispiel die Präsentation einer günstigen Vollformatkamera mit einem Gehäuse, wie man es von Sonys A6000 Reihe kennt. Alternativ könnten eine Kamera mit irgendeiner neuen Technologie oder eine Sony A9s bzw. Sony A9r in Frage kommen.

Mit etwas Fantasie könnte man sich vielleicht auch vorstellen, dass Sony Stärken von Smartphones und E-Mount-Kameras in einem neuen Modell vereinen möchte. Beide Unternehmensbereiche haben bei Sony in den letzten Monaten eng zusammengearbeitet, so wurden beispielsweise beim Smartphone-Flaggschiff Sony Xperia 1 II Technologien von der Sony A9 übernommen.

Was denkt ihr? Was hat Sony da in der Mache? Ich von meiner Seite erhoffe mir aktuell nicht allzu viel von dieser zweiten Kamera Neuheit, dafür sind die Aussagen und Informationen noch viel zu vage.

Quelle: Sonyalpharumors

guest
57 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Robin

Was modulares oder interstellares?

René Unger

Modular wäre richtig cool ?

BEN

Das Modulkonzept wäre für mich das einzige, was Sinn ergäbe, wenn Sony von einer neuen Art Kamera spricht. Diese Konzepte gibts ja schon lange, aber über die Schubkästen der Entwickler hinaus haben sie selten ihren Weg gefunden. Ich könnte mir vorstellen, dass Sony ein Konzept entwickeln könnte, die es dem Nutzer durch Zukauf von Hardware- und Softwarekomponenten ermöglichten, ihre Kamera auf ihre Bedürfnisse zuzuschneiden. Mehr auf Video mit entsprechenden Codecs, Audio-, Speicher-, Timecode- und Netzwerkadaptern usw. Oder eben auf Foto. Wie gesagt, das gibts alles schon in Ansätzen. Aber so richtig ausgereift und einheitlich ist es nicht. Für mich ergäbe es Sinn, um erstens Canons Herausforderung der R5 anzunehmen, aber dennoch Nutzern, die z. B. deren Videofähigkeiten nicht brauchen, einen preiswerteren Zugang zu verschaffen. Außerdem wird sich (nicht nur durch Corona) sicher auch das Konsumverhalten in nächster Zeit ändern, sodass viele Nutzer diese schnellen Neuerungsschübe nicht mehr mitgehen können oder wollen. Da ist ein Modulsystem nachhaltiger.
Fuji hat ja offensichtlich was ähnliches mit seinem Mittelformat vor, aber wie gesagt, das liegt noch in den Schubkästen der Entwickler.

Pendulum

ich hätte gern ein Modulares Smartphone..

Chris P.

Sony hat letztes Jahr ca. 2 Monate nachdem der 61MP Sensor, der in der Sony A7R IV verbaut wurde, einen weiteren Vollformat Sensor vorgestellt (Ende März 2019) Sensor mit 100MP und 6K Video. Bisher gibt es keine Kamera die diesen Sensor einsetzt. Von der Spezifikation könnte man sich eine A9R vorstellen.
Denke das wird die Zweite Kamera werden, egal wie sie dann heißen mag.

https://petapixel.com/2019/04/01/sony-made-a-100mp-and-6k-full-frame-sensor-for-consumer-cameras/

Michael P

Quadratischer Sensor?

Roland Reiske

Noch besser: rund! Oder gleich kugelförmig! Dann noch mit einem Quantenrechner koppeln… 😉

Was Sony jedenfalls kann: Marketing!

Aber die Kameras sollen ja auch nicht schlecht sein…

René Unger

Wenn einer Marketing kann dann doch Canon mit 8k ???
Fotografisch weiß man nix, videospecs werden rausgebrüllt und Ende. Man könnte fast denken die R5 kann keine Fotos ???

Thomas Müller

Ich tippe auf eine VF-Kamera mit der man telefonieren kann.

Carsten Klatt

Mit einem frei programmierbaren Knopf, um Pizza zu bestellen.

Thomas Müller

Hmm, gute Idee, aber bei einer japanischen Kamera dürfte es eher ein Sushi-Bestellknopf sein.

BEN

Vielleicht eine PS5 mit Vollformatsensor und Objektiv.

Mal im Ernst, irgendwas muss sich Sony einfallen lassen. Die einzige Frage, die sich mir stellt ist, kommt die Kamera mit ihren Specs und Codecs an die R5 ran oder ist diese neue Art Vollformatkamera irgendwas mit Bling-Bling. Abwarten ist manchmal eine ganz gute Idee.

Walter Ott

Hoffentlich Global Shotter, das man ohne HSS mit 1/1000sek blitzen kann, wie bei 1″ Sensor RX 10…

Conny

Hallo BEN, wo nochmal kann man genau alle wichtigen Specs der R5 finden? Außer den 8K und 30 B/S kann ich nichts finden was die anderen nicht schon lange haben. Canon müsste doch heute schon wissen was die im Foto Sektor kann oder nicht? Dass die A7sIII oder so kommt glaub ich erst wenn es Fakt ist, auf die warte ich schon zu lange und wurde bisher zu oft von den Vorankündigungsgerüchten enttäuscht. Der Ausdruck “… Eine neue Art von Vollformatkamera …” hört sich mal interessant an und deutet auf mehr als eine weitere A7/9 xxx mit nur einen neuen SuperDuper Sensor mit z.B. global shutter hin, den sehe ich eher in der A7sIII. Also bleibt eigentlich nur noch ein komplett anderer Body natürlich mit E Mount übrig, weg vom klassischen Systemkamera Design. Was zum aktuellen Zeitpunkt sicher mutig ist. Vielleicht wird es sowas ähnliches wie die Sigma fp (die sind leider zu kurz gesprungen) aber zusätzlich mit allen SP Funktionen & Android und Connectivity nur ohne Telefon 😉 Im Prinzip wie schon oben im Text von Mark angedeutet mit integriertem “…Smartphone-Flaggschiff Sony Xperia 1 II Technologien von der Sony A9 übernommen…”. Wäre sicher ein Hammer, natürlich nicht für die… Weiterlesen »

BEN

Hallo Conny,
https://www.canon.de/cameras/eos-r5/

Ich hoffe, der Link funktioniert. Das hat Canon bisher über die R5 veröffentlicht und ich gehe mal davon aus, dass sie die genannten Eckpunkte auch liefern werden. Sonst bekämen sie ein Glaubwürdigkeitsproblem. Die meisten dieser Spezifikationen sind sicher schon bei anderen Herstellern vorhanden, allerdings nie in dieser Kombination zwischen Vollformatsensor, Video- und Fotoeigenschaften. Das gibt es meines Wissens nach noch nicht. Wenn man ins Profisegment schaut, findet man im Videobereich Vollformatsensor und diese Codecs nur zu einem erheblich höheren Preis als dem hier spekulierten. Selbst wenn diese Kamera 7000 Euro kosten würde, würde sie gekauft. Wenn sie natürlich deutlich unter die 5000 käme, wie auch oft gemutmaßt wird, dann wäre das ein sensationeller Preis. Dann hätte die Kamera das Potential, den gegenwärtigen Markt gehörig durcheinander zu wirbeln. Canon wäre im Übrigen selbst betroffen, denn auch sie haben eine Profivideosparte. Sony aber wäre schlimmer betroffen. Sony muss reagieren. Das geht gar nicht anders. Es geht dabei auch nicht um Fotografie. Das verstehen halt auch einige nicht, die nur von der Fotografie her denken.

Carsten Klatt

Ich glaube eher an ein neues Design. Wird sicherlich eine Weiterentwicklung der a7III mit einigen Verbesserungen im Bereich KI werden. Das wäre was revolutionäres aus dem Smartphonebereich und würde auch ein neues Bodydesign rechtfertigen. An mehr glaube ich aktuell nicht, schon garn nicht an was Modulares. Allenfalls kann man Funktionen hinzufügen, aber von dem Konzept hat sich Sony mit der a7III ja auch wieder verabschiedet. Aber schön zu wissen, das sie nicht schlafen…

BEN

@Carsten Klatt
Möglich, dass es auf sowas hinaus läuft. Das würde mich aber nicht begeistern. Und sowas ganz Neues wäre es auch nicht. Ich erinnere an die Samsung Galaxy Kamera oder die Galaxy NX oder auch die Zeiss ZX1 (Ist die eigentlich endlich verfügbar?). Klar, man kann das besser machen als bei den besagten Kameras, aber die Versuche gab und gibt es zumindest und sie sind alle mehr oder weniger gefloppt. Heute hat jede Kamera die Möglichkeit, Bilder aufs Handy, Tablet oder den PC zu transferieren, teils sogar während des laufenden Betriebs. Das reicht mir so. In der Kamera selbst möchte ich sehr gute Bildverarbeitung und gute Codecs, dass erstmal das Ausgangsmaterial so gut wie möglich ist.

DSLM'ler

Und am Ende wird es dann “nur” die A7 IV 😀
Ich würde mich aber trotzdem freuen.
In jedem Fall hoffe ich, dass wir alle bald schlauer sind.

Carsten Klatt

Was spricht gegen ein neues Design der a7IV?

Markus G

Eine schöne Paarung wäre die perfekte Kreuzung aus Sony AF, Usability und Menu einer Panasonic S.., und den Videospecs einer vermeintlichen R5 und SH1.. Das bitte zum Preis von max.: € 3.999, und ich wechsle zu Sony. Word!

joe

@Markus G

solche Träume habe ich bei Autos. Design der alten Jaguare, Lebensdauer eines Benz, Leistung eines Ferrari zum Preis eines Polos! Allerdings wird das genau so real werden wie Dein Kameratraum. Im Übrigen eine gute Ausrede um bei deiner aktuellen Marke zu bleiben

Cat

Was Canon damals angezettelt hat und ebenso die Canon-Filmer, die eine EOS 5DII für Filme zweckentfremdet haben, sollte aus meiner Sicht zugunsten einer richtig sinnvollen VideoCam korrigiert werden. Und Sony war schon lange etwas innovativer und könnte da mal mit frischen Gedanken und neuer Gehäusebauweise überraschen.
In einer R5 mit 8K in dieser Bauweise sehe ich mehr Nachteile als Vorteile.
Auch wenn die Leute vielleicht zu geizig sind – semipro-Video und Fotografie gehören für mich in getrennte Gehäuseformen.
Also mal schauen, ob Sony etwas gegen das verkrustete Canon-Lager einfällt.

BEN

@Cat
Das Problem dabei ist bloß, dass kaum einer einen klobigen VF Camcorder, der nur Filmen kann, mit sich rumschleppen will. Jedenfalls fast niemand unter den Amateur- und Semiprofilmern. Die wollen es zumeist klein, praktisch und natürlich mit guter Fotofunktion. Für Profifilmer gibt es diese reinen Camcorder schon länger, relativ groß und mit vielen Tasten und Knöpfen und natürlich einer gut ausgebauten Audiosektion. Für Amateure nur in relativ handhabbarer Größe, meistens mit 1-Zoll-Sensor oder kleiner. Wenn man also einen Camcorder mit Forofunktion in einem kleinen Gehäuse bauen wollte, müsste man eine DSLM bauen. Blackmagics abgespeckte Camcorder der Pocket-Reihe (kein VF) sehen einer DSLM sehr ähnlich.
Ich selber habe viele Jahre lang mit Camcordern in Henkelform, später auch mit einer Sony FS 100, gefilmt. Ich empfinde es heute mit meinen recht zierlichen DSLM-Bodys viel angenehmer. Ich bin auch nicht der Meinung, dass es keine reinen Camcorder geben sollte. Sie haben auch ihre Berechtigung. Aber wie gesagt, es gibt sie schon, meist allerdings mit APS-C – Sensoren, unter 10000 Euro.

RaRö

Da viele ihre Bilder sowieso auf einen 16:9 Monitor oder TV ansehen, wäre eine Vollformatkamera mit einem 16:9 Sensor mal eine „neue Art“.
An so etwas wäre zumindest ich interessiert, da ich meine Kameras immer auf 16:9 für Bilder eingestellt habe.
So sind Bilder und kurze Videos im gleichen Format anzusehen.

Udo

vielleicht mal eind mit einem vollwertigen Touchscreen

joe

Vielleicht arbeiten sie an einer Kamera die die Bilder alleine, ohne den Fotografen macht und automatisch an Facebook, Twitter und Instagram weiterleitet. Nach Hause kommt sie nur, wenn die Batterie aufgeladen werden muss.

Tom

Das wäre sicherlich für viele interessant ?

Pendulum

Ich vermute stark eine A9R

Alfred Proksch

Sony Kameras sind nicht meine Lieblinge. Das hat nichts mit der Qualität oder dem Können der Systeme zu tun. Es ist eher der Konzern der dahinter steht den ich nicht mag.

Eine „neue Art von Vollformatkamera“ soll es werden! Im ersten Moment ein elektrisierender Gedanke. Sollten sich die Ingenieure tatsächlich mit systemischen Schwachstellen und dem Handling ihrer Produkte beschäftigt haben? Glaube ich nicht!!

Meine Annahme ist das es Sony um Gewinnmaximierung und Kostenreduzierung geht, schön verpackt in einem besser designten Gehäuseformat. Fertig ist eine „neue Art von Vollformatkamera“ !! Mehr steht da nicht dahinter.

daniel

eine neue art von kamera. das wird schwierig. modular fällt da ja schonmal weg, da es diese gibt. aber was hat es noch nicht gegeben? ein kleinbildsensor in einer kompaktkamera wie es diese zu analogen zeiten gab, fänd ich schon recht interessant. sowas wie eine yashica t4 oder eine olympus mju 2. vielleicht auch eine fujifilm klasse s oder w oder noch viel besser eine dl500. aber ich glaube sowas kann ich bei sony auch vergessen. man wird ja noch träumen dürfen.

Wilke

Sony ist sehr bekannt dafür, auf die Anregungen der Community zu hören. Die ZV1 ist eines der Ergebnisse dafür. Andererseits ist Sony bisher auch taktisch sehr klug vorgegangen. Da jede Neuerung Geld kostet, haben sie sich bei Veränderungen auf die Dinge konzentriert, die den größten Kundennutzen brachten, bzw. Lösungen für den größten Engpass waren. Nehmen wir hierfür das Klapp-Display für Vlogger sowie Stabilisierung und Rolling-Shutter in der ZV1. Auf ein weiteres Zoom-Objektiv haben sie dafür verzichtet, weil es auch so irgendwie geht und reicht, um trotz 1″-Sensor Bokeh mit reinzubringen. Das hat viel Entwicklungskosten und -Arbeit gespart und lässt Raum für weitere Verbesserungen in der Zukunft. Eine Neue Kameraart wird sich sicher an den bekanntesten Kritikpunkten orientieren. Und da ist dieser alte, sich lange haltende und Neukunden abschreckende Punkt mit dem Menü und dem Fehlen einer Touchbedienung. Ich denke – und hoffe!!! – dass die neue Kamera eine Interaktion mit dem Xperia 1 II eingehen wird. Darf ich mal phantasieren: Die neue Kamera wird statt eines Displays eine Klickaufnahme für das Xperia 1 II bekommen, mit welcher sich das Smartphone wie ein Klappdisplay integrieren lässt. Hierüber hat man dann direkten Zugang zu den Hardwareressourcen des Xperia sowie zur zu Welt… Weiterlesen »

Tom

Das würde aber dafür sorgen, dass die Kamera keine großen Umsätze einbringen würde.
Es würde sich nicht jeder erst auch noch ein Xperia Smartphone kaufen, damit er die Kamera nutzen kann. Somit blieben dann nur die Leute unter den Xperia Nutzern, die gerne fotografieren. Ich kenne in meinem gesamten Bekanntenkreis z.B. keinen, der ein Xperia SM hat. Die Zahl der Xperia Nutzer dürfte also auch nicht so groß sein.

Und wie groß müsste denn dann die Kamera sein, wenn man noch das SM integrieren muss?

Diese Theorie halte ich für äußerst unwahrscheinlich.

Tbart

Eckige Objektive / Linsen

Nihat Parlatan

Ich tippe auch auf einen neuen hochauflösenden Chip inkl. pixelshift funktion was direkt in der Kamera die Bilder zusammensetzt, Wenn der Sensor 100MP hätte, könnte die Pixel-Shift-Auflösung die 500MP knacken. Das würde voraussetzen, dass die Sensorstabilisierung stark verbessert werden konnte.
So wäre auch ein vernünftiger Digitalzoom möglich.
Mit Pixelbinning würde man auch Rauschen gut reduzieren und in die Regionen vom Mittelformat vordringen bzw. bei Kerzenlicht rauscharme Bilder machen können.
Videotechnisch wären 8K keine sonderliche Herausforderung für so ein Pixelmonster.

Andy

Canon eiert seit Monaten mit ihrer R5 rum (Sensor, Erscheinung, Preis, ..) und erregt damit Aufmerksamkeit. Da dachte Sony sich wohl, wir hauen einfach mal eine „neue Art von Vollformatkamera“ raus. Naja, die potentiellen Kunden müssen ja was zum Diskutieren haben. Mal gespannt, wer von den beiden zuerst die Katze aus dem Sack lässt. Ich hoffe es nicht , aber bei dem Trara was da gemacht wird, kann man eigentlich am Ende nur enttäuscht werden ….

joe

@Andy
…aber bei dem Trara was da gemacht wird, kann man eigentlich am Ende nur enttäuscht werden ….

Ich fürchte Du hast Recht!

Gabi

Global Shutter und 100 Blendenstufen Dynamikbereich. Ansonsten kann man schwerlich von einer neuen Art von Vollformatkamera sprechen.

joe

Global shutter könnte tatsächlich sein und sollte sich bei den 12 bis 15 MP bei der 7ASIII ohne all zu grossen Aufwand machen lassen.

Gabi

16 bis 18 MP mit Global Shutter und einem sehr guten Dynamikbereich (mindestens 23 Blendenstufen), darauf würde ich gerne sparen. 😉

Thomas Müller

Genau diese Eigenschaften sollen ja die organischen Sensoren haben, an denen einige Hersteller entwickeln.

Alfred Proksch

Weil wir alle verrückte Fotografen Träumer sind

hat jeder seine „Wunschkamera“ im Kopf! Meine ist eine digitalisierte Rollei 35, meinetwegen auch eine Minox 35EL. Als Sucher den der Fuji X-pro2/3. Als Sensor den 60 Megapixel Vollformat damit Ausschnitte immer möglich sind.

Wer das fertige Bild zwanghaft sofort betrachten muss zieht sein Smartphone aus der Tasche. @Wilke sieht das richtig. Leica bietet diese Idee mit der M10-D und der Leica App schon länger an. Bilder können zudem drahtlos auf iOS und Android Geräte übertragen, über Social Media geteilt und im persönlichen Fotostream gespeichert werden. Mir ist die Kamera als System zu groß, von den Kosten mit den drei wichtigsten Objektiven einmal abgesehen.

So viel zu den Träumereien!

Niko

Mir egal was kommt, bin mit meiner Alpha 6600 zufrieden!!!

Herrbert

Es wird eine Lichtfeldkamera mit VF Auflösung. Das wäre ein Krachen. Alles andere wäre wohl keine “Neue Art “. Aber wahrscheinlich will man der R5 nur die etwas den Wind aus den Segeln nehmen. Ich bin gespannt.

Herrbert

Das sind ja noch weniger Infos als über die R5. Das hat den Status Märchen und nicht Gerücht.

Tom

Dir ist anscheinend entgangen, dass die ersten Ankündigungen der R5 auch nicht anders waren.
Die Details wurden erst später veröffentlicht.
Außerdem läuft das immer so ab.

Conny

Eigentlich ist es doch so.

Die Gerüchteküche um Sony sind meist sehr dürftig da Sony selbst nichts raus läßt.
Siehe A7siii, wie oft wurde diese schon laut Gerüchteküche aber nicht von Sony angekündigt und dann wurde über Nacht die A7 R IV mit allen Daten präsentiert von der niemand vorher das geringste wußte.

Somit kann man auf Sony Gerüchte die ja nicht von Sony stammen aus Erfahrung wenig darauf geben.

Sie präsentieren und veröffentlichen wenn es fertig ist was mir jetzt auch nicht unsympathisch ist.

Warten wir es einfach ab!

joe

@Herrbert

das es noch weniger Infos gibt als bei der R5 gibt stimmt tatsächlich, aber Lichtfeldkameras sind ein alter Hut und somit nichts “Neues” in der Fotographie. Also warten wir es ab ob da ähnliche Phantasie dahintersteckt wie bei Canon oder ob sie wirklich einen Kracher in der Hinterhand haben.

Herrbert

Lichtfeld in VF Auflösung wäre schon was Neues.

Rolf Carl

Also ich denke, dass Sony eine Kamera raushaut, die auch noch Homeoffice kann … mit eingebautem Speicherkartenshredder und coffee orderer.

Alles andere wäre eine Riesenenttäuschung.

Enis

Ich wünsche Sony bringt endlich eine Kamera wie die XT4 mit 4 k 60p, Vollwertigen Touch Display, Wetterfestigkeit und nicht so teuer wie die R5 von Canon. Das sind diese kleine dinge die mich bei Sony stören und dennoch mit deren Kameras arbeite. Sonst wird es doch eine Fuji obwohl ich die a7iii und einige objektive habe.

Arvid

Also ich hatte noch die idee, dass es vieleiche eine kamera mit mehreren sensoren wird! Also einen hochauflösenden sensor, einen “normal” (z.b.24 mp) auflösenden und einen lowlight sensor. Und dann kann die kamera intern irgendwie die sensoren austauschen… Das fänd ich auf jeden fall interessant!

Alfred Proksch

Gott sei Dank muss ich nicht mehr, sondern ich darf jetzt Bilder machen. Frei von allen Vorgaben und jedwedem Zeitdruck. Kein bürokratischer Aufwand muss erledigt werden!

Das ist für mich das Paradies! „Privat“ ein Zauberwort! Sony bietet für alle Schichten Fotogeräte an. Vom Smartphone bis zur professionellen Videokamera ist alles dabei.

Eine kluge Konzernspitze sorgt im Hintergrund für halbwegs runde Abläufe. Schade das nicht mehr echte Informationen zu neuen Fotoprodukten durchsickern. So bilden sich wilde Gerüchte um eine „neue Art von Vollformatkamera“.

Ich kann mich entspannt nach hinten lehnen, darüber nachdenken was ich gerne in einen Fotoapparat implementiert hätte. Mit Vergnügen lese ich in Photografix eure oft sehr guten Ideen, amüsiere mich über so manchen Sturm im Wasserglas, meine Welt ist schön!

Sabrina

Vielleicht wird eine Elektronen-Mikroskop mit Focus stacking.

Arvid

Hey Sabrina,
Das währ wirklich was tolles xd

Froschn

Vielleicht traut sich Wirklich endlich ein Kamerahersteller die Rechenpower und Bildverarbeitung eines Smartphones in eine Vollformat Kamera zu packen. Nicht auszudenken was wäre, wenn die Rechenpower nicht mehr dazu verschwendet wird, Mini Optiken zu kompensieren. ?

Sabrina

Da müssten eigentlich Sony die ersten sein, die das machen, denn die stellen ja fast alle Smartphone-Sensoren her.
Bis etwa zur Veröffentlichung der Nikon D5300 hatte man ständig einen signifikanten Fortschritt bei der Entwicklung der Kameras gesehen.
Seitdem scheinen Forschung und Entwicklung nur noch homöopathisch Verbesserungen zu bringen – bei den großen Kameras. Die alten Wege sind weitgehend ausgereizt. Die neuen Technologien in die Kameras reinzubringen, scheint denen schwer zu fallen.
Aber mit Homöopathie und hohen Preisen wird man kaum Kunden aus der Smartphonefotografie überzeugen können.

henriette

Modulare Bauweise?

Bei Sony? Dazu müsste der Konzern über seinen eigenen Schatten springen.

Die Kamera als Smartphone?
Damit würde man zugeben das es keine Kameras mehr brauchen würde.
Ne das ist die letzte Ausfahrt..und ausserdem wo soll der Akku hin, der die ganzen Funktionen lange am Leben hält?
Schonmal geschaut wieviel Akkukapazität so ein Smartphone hat um über min 24Std zu kommen?
Und hier reden wir nicht von Dauerbetrieb!

Gehäuseanpassung, es gab manche die die Anpassung wegen dem Akku schon nicht gefiel.
Also jetzt klobig wie ein DSLR wegen dem Smartphoneakku. Glaub ich eher nicht, was sollen die Dinger auch kosten? Also die Akkus!

Vielleicht wird es nachher nur eine neue Sony mit XQD..damit das Format nicht ganz kippt. 😉

Irgendwas Neues im Bereich Sensor wird es wohl eher. Pregius ist jetzt in der 4. Generation und sicher endlich bereit für den Kameramarkt, auch mit höherer Pixelanazahl als 24MP vielleicht.