Smartphones & Apps Sony

Sony Xperia 1 II präsentiert: Top-Smartphone mit Fototechnik der Sony A9

Sony präsentiert ein neues Flaggschiff-Smartphone und spendiert dem Gerät beeindruckende Fotofunktionen, die man sonst in der Sony A9 findet.

Neues Top-Smartphone von Sony

Ganz egal ob es um Geräte von Apple, Huawei, Samsung, Sony oder einem anderen Hersteller geht – aktuelle Smartphones werden immer besser und bereiten den Kameraherstellern nach wie vor Probleme.

Heute hat Sony ein neues Top-Smartphone vorgestellt, das Sony Xperia 1 II. Schon die Bezeichnung (“Mark II”) zeigt, dass sich der Hersteller an der eigenen Kamerasparte orientiert und ein Blick auf die technischen Daten verrät uns, dass auch im Inneren des neuen Smartphones beeindruckende Kameratechnik schlummert.

Wir wollen hier beispielhaft einen kurzen Blick auf die Fotofunktionen des Sony Xperia 1 Mark II werfen. Dabei geht es gar nicht unbedingt um dieses spezielle Smartphone, vielmehr wollen wir aufzeigen, wozu aktuelle Top-Smartphones denn so in der Lage sind – egal von welchem Hersteller das Gerät stammt.

Ein Blick auf die Kameras des Xperia 1 II

Beginnen wir mit den wichtigsten Fakten: Das Sony Xperia 1 Mark II arbeitet mit vier verschiedenen Kameras. Neben der Frontkamera auf der Vorderseite gibt es drei Hauptkameras auf der Rückseite:

  • 12 Megapixel, 16mm f/2.2
  • 12 Megapixel, 24mm f/1.7
  • 12 Megapixel, 70mm f/2.4

Unterstützt werden die Kameras von einem 3D iToF Tiefensensor, der unter anderem für einen schnelleren Autofokus sorgen soll. Zudem arbeitet die Hauptkamera mit einem 1/1.7 Zoll großen Sensor – das ist deutlich größer als bei vielen Konkurrenten und dementsprechend kann man auch mit einer besseren Low-Light-Performance rechnen, auch da Sony auf hohe Auflösungen verzichtet.

20 fps inklusive Nachführ-AF/AE

Kommen wir zu den Besonderheiten, die Sony von der Profikamera A9 übernimmt: Serienaufnahmen mit bis zu 20 Bildern pro Sekunde – und zwar inklusive Nachführ-AF/AE mit 60 Berechnungen pro Sekunde. Hinzu kommt ein Augen-Autofokus, der sowohl bei Menschen als auch bei Tieren funktioniert. Beeindruckend!

Selbstverständlich können mit dem Sony Xperia 1 Mark II auch RAW-Aufnahmen gespeichert werden, zudem spendiert Sony dem Smartphone eine spezielle App, bei der man sich an der Benutzeroberfläche der Alpha Kameras orientiert hat und die Nutzern weitere Einstellungsmöglichkeiten (ISO-Werte, Verschlusszeiten usw.) bietet. Die Objektive sind im Übrigen stabilisiert und Sony hat hier mit Zeiss zusammengearbeitet.

4K-Videos mit 60 fps (HDR)

In Sachen Video bietet das Xperia 1 Mark II 4K-Videos mit 60 Bildern pro Sekunde im HDR-Modus. Zudem gibt es einen klassischen Kopfhöreranschluss (inzwischen eine Seltenheit bei Smartphones) und das Gerät ist nach IP65 gegen das Eindringen von Staub und Wasser abgedichtet. Auch in Sachen Audio möchte Sony einen großen Schritt nach vorne machen, mit “360 Reality Audio” nämlich.

Der Preis des Sony Xperia 1 Mark II liegt bei 1.200 Euro – das ist natürlich jede Menge Geld. Trotzdem sieht man hier wunderbar, warum aktuelle Smartphones den Kameraherstellern solche Probleme bereiten. Das sind keine billigen Handyknipsen mehr, vielmehr haben wir es mit vollwertigen Kameras mit unterschiedlichen Brennweiten zu tun, die für einfache Zwecke absolut ausreichend sind.

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
29 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare