Kameras Sony

Sony ZV1: Erste Details zur neuen Kompaktkamera

Am 26. Mai 2020 wird Sony eine neue Kompaktkamera vorstellen, die Sony ZV1. Nun sind erste Details durchgesickert.

Sony ZV1 am 26. Mai 2020

Was sich in der letzten Woche bereits angedeutet hat, scheint sich nun zu bestätigen: Sony hat eine neue Kompaktkamera in der Mache, die auf den Namen Sony ZV1 hören und speziell für Vlogger geeignet sein soll.

Verschiedene Quellen haben kürzlich bestätigt, dass diese neue ZV1 am 26. Mai 2020 offiziell vorgestellt werden soll. Zudem sind auch schon erste Details zu der Kamera durchgesickert. Diese sprechen zunächst einmal von einem Objektiv mit einer Lichtstärke im Bereich von f/1.8-2.8, zudem soll es auch eine „One Touch Bokeh Funktion“ geben. Allein diese beiden Merkmale unterstreichen schon das Einsatzgebiet der Kamera – Porträts, Selfies, Vlogs.

Flexibles Display & flotter Autofokus

Wer sich selbst filmen oder fotografieren möchte, der braucht natürlich auch ein flexibles Display zur Selbstkontrolle, welches die Sony ZV1 mitbringen soll. Zu den weiteren technischen Daten sollen ein verbessertes Mikrofon, eine automatische Objekterkennung sowie ein Real Time AF und ein Real Tim Eye AF gehören. Auch mit einem flotten und unkomplizierten Autofokus scheint Sony also punkten zu wollen.

Die Präsentation der Sony ZV1 soll wie gesagt am 26. Mai 2020 über die Bühne gehen. Im Juni soll dann die große E-Mount-Präsentation folgen, bei der auch eine neue Vollformat-DSLM enthüllt werden soll.

Quelle: Sonyalpharumors

Tags
Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

9 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Eine Sony ZV1 für die „TEILEN“ Generation?

    Da muss das Ding aber einiges können sonst hat es gegen die nächste Smartphone Generation nicht die Spur einer Chance. One Touch Bokeh Funktion reicht da nicht.

    Eine günstige Sony Vollformat DSLM im Juni fehlt noch. Es gibt da nur ein Vieren Problem so das der Urlaub mit der neuen Sony wohl ein Wunschtraum bleiben wird.

    Neugierig bin ich aber trotzdem weil jetzt die Gelegenheit ist mit neuen „preiswerten Software Funktionen“ beim Neukunden zu punkten. Der Mitbewerber Panasonic macht das vorzüglich und mit Erfolg.

  • Gott sei Dank ein Bereicht von Sony und nicht von Canon, da ist eingen ein Stein vom Herzen gefallen – aber zum Thema. Es ist doch klar, dass sich Sony von Canon nicht die Butter vom Brot nehmen lassen wird. Wenn Sony wirklich clever ist, dann versuchen sie nicht die R5 zu matchen, sondern einfach gutes 4k 60 und 2K bis 240, dazu ein vernünftiger Touchscreen und kaum einer wird von Sony zu Canon zurückwandern. Denn die Specs die Canon speziell im Videobereich rausgehauen hat sind für 95% der Fotografen überflüssig.

      • Kommt darauf an wie Du Fotograf definierst. Wenn die R5 so kommt wie erwartet und preislich unter 4’000.- bleibt, dann wird die R5 die Kamera die jeder haben will – ob er sie braucht oder nicht!

    • Könnte tatsächlich Sinn machen. Eine Kompaktkamera für Vlogger und zum Fotografieren. Die RX waren ja für VLogger bisher weniger geeignet.

  • Also irgendwie fiel mir bei Sony ZV1 die Zeiss ZX1 wieder ein. Was ist eigentlich aus der geworden? War die jetzt schon da oder kommt die noch?

  • Nicht die Vogelwelt vergessen.
    IBIS, ein unbedingtes MUSS.
    Und wenn’s ein Erfolg werden soll, dann etwas mehr viel Internet-Connectivity.
    Die Betonung liegt auf „Fähigkeit“.