Tamron Objektive Sony Top

Tamron: Neues 50-400mm für Sony E-Mount geleakt

Tamron wird in Kürze mal wieder mit einer nicht ganz alltäglichen Brennweite auf sich aufmerksam machen, einem 50-400mm f/4.5-6.3.

Aktuelle Objektive von Tamron

Tamron hat im vergangenen Jahr mit dem Tamron 35-150mm f/2-2.8 jede Menge Aufmerksamkeit erregt. Viele in der Fotoszene haben es als positiv empfunden, dass ein Hersteller nicht die 127. Variante einer 50mm Festbrennweite auf den Markt bringt, sondern stattdessen mal ein Objektiv vorstellt, das es in dieser Form noch nicht gegeben hat.

Die positive Resonanz hat man natürlich auch bei Tamron zur Kenntnis genommen und anscheinend hat es sich der Hersteller zur Aufgabe gemacht, hier und da mal von den alltäglichen Brennweiten abzuweichen. Das nächste Objektiv wird zwar nicht ganz so außergewöhnlich wie das 35-150mm f/2-2.8 werden, trotzdem handelt es sich hier um eine Brennweite, die in dieser Form nicht jeder Hersteller im Angebot hat.

Geleakt: Tamron 50-400mm f/4.5-6.3

Konkret geht es um das Tamron 50-400mm f/4.5-6.3 Di III VC VXD, welches in Kürze für spiegellose Vollformatkameras aus dem Hause Sony präsentiert werden soll. Es ist auch schon ein erstes Bild des Objektivs geleakt worden, dementsprechend kann man davon ausgehen, dass die offizielle Präsentation nicht mehr lange auf sich warten lassen wird.

Details zu den technischen Daten oder dem Preis sind bisher noch nicht durchgesickert, das wird sich aber vermutlich in den nächsten Tagen ändern.

In der Sony Community versucht man bereits, die Größe des neuen Tamron 50-400mm einzuordnen. Nutzer Jurij hat dazu ein erstes Vergleichsbild erstellt, das das Tamron 50-400mm und das Tamron 70-300mm zeigt. Hier erhält man bereits eine ungefähre Vorstellung davon, wie groß das neue Zoom-Objektiv werden wird:

Tamron Anfang des Jahres angekündigt, das Angebot an eigenen DSLM-Linsen bis 2023 von 10 auf ungefähr 20 steigern zu wollen. Das 50-400mm scheint der nächste Schritt zum Erreichen dieses Ziels zu sein.

Weckt das Tamron 50-400mm f/4.5-6.3 euer Interesse?

via: Sonyalpharumors

guest
26 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Leonhard

Die Frage nach meinem Interesse kann ich eindeutig mit JEIN beantworten.

Dieses Jein begründet sich in meinem Fall wie folgt: Ich spiele mit dem Gedanken, für mich eine Sony anzuschaffen, falls dies zustande kommt, dann wäre dieses Objektiv in jedem Fall einen Gedanken wert. Falls es keine Sony wird, dann nützt auch diese Optik logischer weise eher wenig. Aber 8fach finde ich immer interessant, bin im Gegensatz zu meiner Frau kein wirklicher Rucksackfreund und schleppe auch nicht besonders gerne den halben Hausrat mit mir durch die Gegend, da wäre ein solches Immerdrauf schon eine interessante Sache!

J.Friedrich

Leonhard: ich kann das nachvollziehen – bei mir unter dem Autositz liegt immer die RP als „Vollformat-Bridge“ mit dem IS 24-240mm, die Kombi gab es mal als „Corona-Osterdeal“ vor 2 Jahren für sagenhafte 1499,–. Die Leistung als „Immergriffbereit“ ist Tippitoppi … Insofern finde ich solche Optiken durchaus interessant…Das Tamron 35-150 2/2,8 wäre für mich bei RF Anschluss sicher eine Überlegung … beim 50-400 sehe ich das such positiv – nicht unbedingt meine Präferenz, aber interessant!

Leonhard

Also Koch hat ein Angebot, da kann man die R7 (immer wieder Canon) mit einem Tamron 18-400mm erwerben, die wollen dafür etwas über 2.000 €! Da ich kein Träumer bin wird bei der Sache und einem Faktor 22,2 sicherlich bei der BQ mit Abstrichen zu rechnen sein, aber, die GFX wäre eben interessant, wenn man wirklich BQ braucht, bei den „Normalbildern“, welche ich, um es zu meiner Schande zuzugeben, eben auch mache, da reicht eben soe eine Optik, will man auf die Ferne an der R7 Qualität würde man sicherlich eher das 100-500mm drauf machen! Bei meiner Aussenknipserei sind eben meist die Burgen hier im Mittelrheintal fällig, da ist mir reichlich Brennweite, um genau den Ausschnitt nehmen zu können, den ich haben will eben sehr wichtig. Wenn ich mich recht erinnere hatte Koch sogar mal eine Aktion, da haben die das 24-240mm (bist Du damit zufrieden) mit der RP für 1.250€ angeboten, hätte es damals fast gekauft, aber die Sache ging mir zu sehr ins Fischmarktanbieten, worauf ich immer etwas genervt reagiere. War heute übrigens Gassi, mein fürsorgliches Töchterlein hat Papi Gassi geführt, wir sind in einer Hütte gelandet, welche Fräulein Tochter kaufen möchte und da wollte sie einen „Berater“… Weiterlesen »

Frank

Versuche die Sache doch einmal anders herum zu sehen: Technisch sind wir in den 60ern vielleicht eher darauf aus, die Fotoausrüstung möglichst überschaubar zu halten, sprich leicht. Das trägt uns das Urteil ein, sich technisch antiquiert zu sein.
Auf der anderen Seite ist bei großen Entscheidungen immer noch unser Rat gefragt, der Erfahrung wegen. Kann ich gut mit leben.

J.Friedrich

Also so wie ich das 24-240mm verwende ist es genau richtig – Die Abbildungsquali in Verbindung mit dem IS machen daraus eine immer erreichbare (wie gesagt: unterm Autositz) 26MP FF-Bridge die logischerweise Qualitativ weit über einer 1-Zoll Variante liegt. Croppen bis rd eq. 300 sehr gut, danach rapide nachlassend. Aber Gewicht/Volumen natürlich deutlich höher als eine Fz1000ii z.b. … Anderes Thema: Töchter nehmen ihre Väter aus 2 Gründen gerne mit: erstens so ein Grantler drückt den Preis, zweitens der väterliche kann Töchtern seltenst einen „kleinen“ Zuschuss zum Kauf abschlagen 😉

Leonhard

Erst mal vielen Dank für Deine Auskunft zum 24-240mm! Ja ja, so liebe Töchterchen, die gibt es auch, die haben aber, weil ich immer die Arschkarte habe, eben die Anderen! Preis drücken? In dem Falle nicht, der Kerl auf der Gegenseite ist Multimillionär, ein angeblicher Freund, was ich bei dem, was der Drecksack haben will mal in Frage stellen möchte, aber egal. Am Ende wird dieses Geschäft eine Scheißnummer zwischen zwei alten Idioten, der braucht die Kohle nur dafür, dass sein Fräulein Tochter die dann mit vollen Händen aus dem Fenster werfen kann, ergo am Besten nur 500er, damit die Dame keinen Muskelkater bekommt. Mein kleiner Zuschuss dürfte sich wohl auf 108% der Kaufsumme belaufen, im Bundesland Hessen beträgt die Grundsteuer 6%, 1,5% kriegt der Notar für seinen Standartwisch und 0,5% kassiert das Gericht für die Eintragung, Gott Lob Wert heute und nicht plus Inflation, bis die es mal umgeschrieben bekommen. Für unsere Fehler hängen sie uns ja auch nicht gleich auf, kommt immer Jahre später, mein Lieber, hätte ich beim 2ten mal früher raus gezogen müsste ich die unbedeutende Summe jetzt nicht im Kopf mal 2 rechnen, denn man muss ja gerecht bleiben, sagen jedenfalls die Anderen! Aber ich… Weiterlesen »

J.Friedrich

Nur soviel lieber Leonhard: wenn ich die Anzahl aller meiner geliebten und gewollten Kinder und der aktuell geborenen und ungeborenen süssen Enkel, sowie die Gebärfreude/Altersstruktur meiner Kinder mit Kindern auf die Kinder (noch) ohne Kinder übertrage, so habe ich in max. 8-10 Jahren insgesamt 15-20 Kinder und Enkelkinder – Mecker hier mal nicht rum 😉 … Gestern kam ich beim Autokauf für (m)eine Tochter 😉 zufällig mit dem Autohändler dazu ins Gespräch. Er: „… also Sie sind wirklich Deutscher? Und ihre Frau auch? Wirklich gar keinen Migrationshintergrund, die Oma der Opa?“ Ungläubiges Kopfschütteln durch den Mann aus dem nahen Osten 😀. Für meine Frau und mich sind „die Alle“ unser Leben – und der finanzielle Dauerruin – neija fast! Und bis auf Kindergeld und Steuerklasse habe ich noch nie eine staatliche Zuwendung erhalten – nur zur Klarstellung 🤔 wegen der gerne bemühten Schubladenfunktion 😉 der Mitlesenden …

Leonhard

Und was lernst Du aus der Sache? Genau, unsere Werte wollen die alle nicht, unsere Vorurteile, die nehmen die aber gerne, macht die Welt ja so einfach! Da habe ich eine lustige Geschichte zu, eben wegen meinem Migrationshintergrund: Also, Uropa Germany, Urgermane vor dem Herren, der hatte mit seinem Weibe 13 Kinder, na gut, Fernseher hatten sie keinen, kann man ja dann verstehen! Uropa Kameltreiber und Uroma Ziegenhüterin, beide aus sehr frommen Familien, die mußten nach Europa flitzen, sie liebten sich so sehr, was nicht sein durfte, weil die Staatsangehörigkeiten und die Glauberei, die waren vorsichtig ausgedrückt inkompatibel! Die haben zwar auch kein Fern gesehen, hatten aber nur 3 und keine 13 Kinder wie die alte, teutsche Eiche! Mein Erzeuger hatte 1,5 (also einen legalen und mich), der andere kam uns abhanden, die beiden Schwestern hatten in Zahlen beide 0, 0 plus 0 gibt immer noch nichts, ergo bleibt die halbe Portion, also ich! Hast Du wenigstens mal gefragt, warum der Kerl überteuerte Karren verkauft und keine Kamele? Also man fast es nicht, da macht mal ein Deutscher viele Dinge, die Hand und Fuß haben und schon wird nach irgendwelchen Genbeimischungen gefragt! Was die staatlichen Zuwendungen betrifft, die sind höchstens… Weiterlesen »

Azzaro

Ach guck an, das ist auch meist meine unterm Autositz Kombi oder die M5 mit 18-150 🙂

J.Friedrich

👍

Cat

Das die Tele-Zoom-Objektive endlich bei 50 mm beginnen ist sicher sehr zu begrüßen, wenn die Einbußen bei 400 mm nicht zu deutlich sind.
Trotzdem sehe ich da für mich keinen Markt, wenn man 100-500 mm hat, stoppt man nicht beim 400er.
Und wenn es ein 1:2.5 Macro bis 400 mm für Schmetterlinge und Co gibt, braucht man auch kein 50-400 mm.
Schlauer wäre ein neues, leichteres Zoom bis 800 mm und ein 4.5/50-300 mm.

Achim

Gibt es eigentlich Adapter dieser beiden Tamron Objektive für die Nikon Z6?

Thomas Müller

Ja gibt es und zwar den Megadap ETZ11 und neuerdings ETZ21. Vermutlich funktionieren die neuen Tamron Objektive mit dem Adapter aber erst nach einem Firmware Update des Adapters. Ich habe den ETZ11 und nutze ihn an der Z6II unter anderem mit dem Tamron 70-180mm/f2,8. Funktioniert sehr gut, lediglich bei Schwachlicht gibt es meiner Erfahrung nach mit dem AF Einschränkungen, da trifft er nicht ganz so sicher wie mit einem Nikon Z-Objektiv. Ob der Adapter auch für die Z6MkI geeignet ist, ist mir nicht bekannt.

J.Friedrich

Der Autohändler den ich meine ist ein super Typ, der Handschlag gilt – wir haben ja gemeinsam gelacht und unseren Spaß dabei gehabt. Da ist Alles im grünen Bereich.

J.Friedrich

Sollte natürlich an Leonhard als Antwort zu oben ☝️ gehen – Sorry!

Leonhard

Das ist mir ja klar, sonst würdest Du ja nicht dort kaufen, aber ich darf diese Sorte kritisieren, bin ja selber ein halber, also genau genommen 2 viertel, was quatsche ich wieder, will eh keiner wissen.

Am Ende haben wir alle unsere Eigenheiten, meine absoluten Lieblinge sind die Turkmenen, es ist absolut unglaublich, was dort der überwiegenden Mehrheit alles am A…. vorbei geht, die sind nicht cool, die sind eiskalt!

Kommt ein bescheuerter Dispot auf den Gedanken, die Namen der Wochentage willkürlich zu ändern, dann ist dies eben so, macht sich dort kaum einer einen Kopf drumm, wirklich unfassbar!
Also in Deutschland wäre dies, wenn der Montag jetzt Scholztag, der Dienstag Bärbocktag und der Mittwoch Habecktag heißen würde.

Wieso es denen hinten vorbei geht weiß ich nicht, könnte sein, die wissen teilweise gar nicht, ob Scholz-, Baerbock- oder Habecktag ist, spielt ja auch keine Rolle, die Ziege muss gemolken werden.

Leonhard

Thomas hat es ja schon geschrieben, die Adapter gibt es, eigentlich gibt es ja heute für alles oder ziemlich alles Adapter!

Allerdings verstehe ich nun vielleicht die Frage nicht, was bei meinem alten Schädel ja sehr gut möglich sein kann, oder aber, ich kann es nur nicht nachvollziehen, erkläre mal, was ich nun sagen möchte:

Also angenommen, ich schaffe mir die GFX an, dann gibt es da Adapter für Canon-EF, den würde ich mir wohl auch gönnen, eben weil man dann mit um die 30MP den Sensor als KB auch nutzen kann. Was ich niemals tun würde ist aber, mir sehenden Auges eine Optik kaufen, die ich dann nur mit einem Adapter an meine Ausrüstung bekommen könnte, denn m.M.n. ist ein Adapter ein Problemlöser, weswegen ich mir aber keine Probleme selbst schaffe, welche ich dann mit so einem Adapter dann wieder löse.

Dazu teile ich ehrlich gesagt eher Cat´s unheimliche Freude am Adapterwesen, der liebt die Dinger ja heiß und innig, zumal, auch wenn ein Adapter sicherlich keine 100 Kilo wiegt, leichter macht der die Gesamtverschraubung aber mit absoluter Sicherheit auch nicht.

Thomas Müller

Leonhard, schau´Dir dich bitte mal den ETZ11 oder ETZ21 Adapter an, der ist 3mm (!!!) dick und wiegt so gut wie nichts, funktioniert dafür aber trotzdem bestens. Der Adapter verändert weder das Handling von Kamera-Objektiv Kombis noch erhöht er in irgendeiner relevanten Weise deren Gewicht. Für das Z-System eröffnet er aber bis aufwenige Ausnahmen das gesamte Sony E-Mount Objektivangebot.

Azzaro

Hätte ich noch meine Sony APS-C fände ich es in Kombination mit dem Sony E 16–55 mm F2.8 G durchaus als leichtes Bundle interessant. Brennweite 24 -600mm KB mit zwei Objektiven, davon das lichtstarke am unteren Ende, damit kann man gut unterwegs sein.

X9000000

Evtl. Eine Alternative zum 70-350 für APS-C Nutzer, bin mal auf das Gewicht gespannt.

joe

Wie wärs denn mit einem 24-600mm? Also ich halte nichts von diesen Dingern, lieber mache ich mal ein Foto nicht, als mit solchen Gurken rumzulaufen. Da kaufe ich dann eher eine Bridgekamera (was ich natürlich auch nicht tue). Das Problem bei der Sache ist doch, wenn es wirklich gut ist, wird es teuer und wahrscheinlich sehr schwer und wenn es günstig und leicht ist, dann wird die Bildqualität in der Regel so sein, wie ich sie nicht haben will. Aber wer sich für ein 24-240mm begeistern kann, für den ist es sicher eine weitere mittelmässige Alternative.

Leonhard

Nun ja, lieber Joe, dies stimmt nun zum Teil, kommt ja auch immer drauf an, was dann wer mit was wie machen möchte, zumal, nicht alles was uns teuer verspricht wird von teuer ja auch gehalten. Ich will ja nun gar nicht in Abrede stellen, dass es daran hängen könnte, dass ich schweinedumm bin, aber, ich lasse eigentlich nach wie vor gerne die Finger von den R und quäle lieber weiter die Einsen, nur, ehrlich, diesen Chor der Jubelperser (egal ob es nun an mir oder der R5 liegt) z.B. in Bezug auf den Tieraugenautofokus, den kann ich so nicht wirklich mitsingen. OK, ich mache eigentlich keine Tierfotos, weswegen ich, als es ums Ausprobieren ging mit meinen beiden Männern zu den Rehchen gegangen bin, also zu diesen armen Kreaturen in diesem Gehege, die zu nichts auf der Welt sind als ihrem Luden die überteuerte Tiernahrung aus dem Automaten weg zu fressen. Wie gesagt, mag sein, dass ich nur zu blöde bin, aber ich war ehrlich gesagt geschockt, wie sich dieser geniale Tieraugenautofokus von dem Metalgitter aber vorzüglich irritieren lies. Hatte ich deswegen Selbstmordgedanken? Aber nein, wie der Kleine sorgen würde, dann eben „so wie früher früher früher ohne Gummiüberzieher“, Fokus… Weiterlesen »

Leonhard

Noch was! Es kommt immer mehr auf die Grundidee an als auf das eingesetzte Werkzeug, genau aus diesem Grunde ist mein Eheweib heute morgen stinkesauer abgezogen und fotografiert. Schuld daran soll ich sein, meint jedenfalls meine bessere Hälfte, ich sehe dies anders, wer über 40 Jahre mit einem wie mir verheiratet ist der sollte keine Fragen stellen, wenn er keine Antworten haben möchte. Was ist passiert: Sie zieht seit Tagen stolz wie Bolle mit der R5 und dem 100-500mm durch die Flur und knipst, was nicht bei 3 auf dem Baum oder hinter der Hecke verschwunden ist. Nun hat sie mir heute ein Paar Bilder von den alten Adelshöfen gezeigt und fragte: „Was hälst Du davon!“ Da man sein Eheweib ja nicht belügen darf antwortete ich kurz: „Scharfer Scheissdreck!“ Hier liest man immer und immer wieder, „eine Kamera kann gar nicht genug MP haben“! Weißt Du, was mein schielendes Kritikerauge heute morgen feststellen mußte? Richtig, lieber Joe, mit zu viel Schärfe und Detail versaust Du Dir die ganze Reinromantik, hast Du Bilder, z.B. von den Türmchen auf dem Dach des Brömserhofs und die sind so detailreich, dass Du genau abzählen kannst, welcher Schieferschindel in genau welcher Position gerissen bzw. fehlend… Weiterlesen »

Cat

Der Punkt ist – man kann alles abschalten und keine KI hilft imer und überall.
Deshalb generell darauf zu fluchen finde ich übertrieben.
Ich bin sehr froh dass Sony mit der 7RIV da vor 3 Jahren einen Riesenschritt gemacht hat und dass danach entsprechend einmalige Objektive folgten und alle anderen Hersteller sich auch schnell darauf einlassen mussten. Und mir hilft der Augen-AF und die Motiverkennung meistens, vor allem wenn es schnell geht.

Leonhard

Genau dies mache ich doch gar nicht, werter Cat!

Ganz im Gegenteil, genau wie Du frage ich immer „für was, wo, wann und wofür!“

Und mit einer A1 kann man sicherlich beinahe alles fotografieren, auch vollkommen klar, nur kann man dabei eben auch nicht immer all die Funktionen dieser Kamera wirklich brauchen, darum ging es mir!

Ausserdem kann ich mir nicht vorstellen, dass Du Tiere in einem Gehege ablichten würdest, mein Problem dabei war ja auch noch, dass mir dabei die Enkel nicht abhanden kommen. Hier habe ich eine besondere Technik entwickelt, ich zähle die Ohren und teile durch 2, dann habe ich schnell das Ergebnis. Ausserdem wenn es zu wenig Ohren sind brauche ich nur zu schauen, ob die fehlenden beiden Ohren über oder unter einem Meter Abstand zum Boden sind, dann weiß ich sofort, welcher fehlt!

Olli

Sehr interessantes Objektiv, wie ich finde. Leider wieder erst mal nur für Sonys E-Mount. Tamron baut in letzter Zeit wirklich sehr gute Linsen. Habe mir gerade das 17-70mm/2.8 für Fuji zugelegt. Bin von der Qualität immer noch hin und weg. Für mich kamen früher immer nur Fujinons infrage. Hätte nie gedacht, dass sich das mal ändern würde. Ich habe das 50-400er schon mal vorgemerkt. Vielleicht wird es ja mal mein Fujinon 70-300mm ersetzen. Wer weiß?

Aktuelle Deals

Panasonic S5: 469 € Sofortrabatt469 € Sofortrabatt auf die Panasonic S5 mit ObjektivenKategorie:Kamera-DealsHersteller:Panasonic

Foto Koch: Deal AreaTäglich wechselnde Schnäppchen in der Deal AreaKategorie:Kamera-Deals,Objektiv-Deals,Software-Deals,Zubehör-DealsHersteller:Sonstige