Kameras Nikon

Interessante Zahlen: So oft wurde jede Nikon DSLR ungefähr verkauft

Komplett verlässliche Zahlen sind es zwar nicht, trotzdem ist es interessant zu sehen, wie oft jede Nikon DSLR ungefähr verkauft wurde.

Entscheidungen der Hersteller nachvollziehen

Einblicke in die Statistiken und Verkaufszahlen der verschiedenen Hersteller sind manchmal wirklich interessant, schon alleine weil sich so manche Entscheidung des Herstellers dann besser nachvollziehen lässt.

Wenn sich beispielsweise eine bestimmte Kamera besonders gut verkauft, dann ist es klar, dass der Hersteller einen Nachfolger für dieses Modell auf den Markt bringen möchte. Verkauft sich eine Kamera hingegen nicht so gut, wird die Reihe unter Umständen eingestampft.

Ungefähre Verkaufszahlen von Nikon DSLRs

Im Forum von DPReview hat sich nun ein Mitglied die Mühe gemacht, die Seriennummern von allen Nikon DSLRs unter die Lupe zu nehmen. Möglich ist das auf der Webseite Photosynthesis. Anhand aller Seriennummern wurde dann eine Liste zusammengestellt, wie oft jede Nikon DSLR (bisher) gebaut wurde. Da nicht alle produzierten Kameras bereits verkauft wurden, handelt es sich hier nicht um exakte Verkaufszahlen. Auch müssen die Seriennummern nicht immer zwingend komplett fortlaufend sein, dafür gibt es keine Garantie. Trotzdem, es geht ja hier eher um grobe Einschätzungen, welche Kamera erfolgreich war und welche nicht – und dafür reichen die Zahlen allemal aus.

Die aktuelleren Modelle habe ich fett markiert:

  • D1: 37,759
  • D1H: 12,383
  • D1X: 47,109
  • D2H: 39,823
  • D2HS: 7,838
  • D2X: 66,839
  • D2XS: 25,211
  • D3: 95,390
  • D3S: 65,228
  • D3X: 23,158
  • D4: 74,130
  • D4S: 27,884
  • D5: 23,430
  • D100: 302,765
  • D200: 725,085
  • D300: 588,744
  • D300S: 311,167
  • D500: 110,759
  • D700: 536,297
  • D800: 346,903
  • D800E: 76,540
  • D810: 257,217
  • D810A: 2,306
  • D850: 73,967
  • Df: 57,812
  • D600: 234,630
  • D610: 614,192
  • D750: 457,373

Also eine Sache fällt hier in jedem Fall auf: Günstige Vollformatkameras wie die Nikon D610 oder die Nikon D750 verkaufen sich verdammt gut. Das ist meiner Meinung nach auch der Grund, warum Nikon in jedem Fall die D760 und auch eine wirklich günstige spiegellose Vollformatkamera als Einsteigermodell braucht.

Interessant ist außerdem zu beobachten, dass die Nikon D810 deutlich häufiger verkauft wurde als die D850. Klar, letztere ist noch in Produktion, aber an die verkauften Einheiten der D810 wird die D850 sicherlich nicht mehr herankommen.

Was fällt euch bei den oben genannten Zahlen noch auf?

Quelle: PhotosynthesisDPReview Forum

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
19 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare