Kameras News & Gerüchte Olympus

Olympus E-M5 Mark II soll mit Sensor der E-M5 arbeiten

Anfang Februar soll die neue Olympus OM-D E-M5 Mark II vorgestellt werden. Dabei wird Olympus wohl auf den alten Sensor der E-M5 setzen.


Bilder mit bis zu 40 Megapixeln

Vor einigen Tagen wurde bekannt, dass die Olympus E-M5 Mark II Bilder mit bis zu 40 Megapixeln schießen können wird. Olympus wird, um das realisieren zu können, den Sensor so verbauen, dass er leicht beweglich ist, sodass mehrere Bilder in leicht versetzten Positionen aufgenommen werden können. Diese Einzelbilder werden dann direkt zu einem fertigen Bild mit hoher Auflösung zusammengesetzt, darüber hatten wir auch schon hier berichtet.

Alter Sensor aus der E-M5

Abgesehen von der Tatsache, dass der Sensor leicht beweglich sein soll, wird es sich aber wohl um den alten 16-Megapixel-Sensor aus der E-M5 handeln. In dieser Hinsicht darf man also keine Neuheiten erwarten. Wenn wir in nächster Zeit einen neuen Sensor von Olympus zu Gesicht bekommen, dann höchstens in der mysteriösen zweiten OM-D, zu der es derzeit noch keine genaueren Informationen gibt.

via: 43rumors

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Student, freiberuflicher Redakteur und Gründer von Photografix, der seit einigen Jahren im Netz unterwegs ist und sich für beinahe alles begeistern kann, was irgendwie mit Technik zu tun hat.

Kommentieren

Hier klicken zum kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.