Objektive Sigma

Sigma: Wird das erste FE-Objektiv eine 35mm Festbrennweite?

Schon seit einiger Zeit ist bekannt, dass Sigma an FE-Objektiven für Sony Kameras arbeitet. Nun sind konkrete Infos zum ersten Sigma FE-Objektiv aufgetaucht.

Sigma FE-Objektive im Anmarsch

Sigma hat in den letzten Jahren einige hervorragende Objektive auf den Markt gebracht, die nicht nur mit einem annehmbaren Preis-Leistungs-Verhältnis, sondern teilweise auch mit einer hervorragenden Bildqualität daherkommen. So wurde das 85mm f/1.4 Art beispielsweise im Februar 2017 von DxOMark zum besten Objektiv aller Zeiten gekürt.

Sigma 85mm f/1.4 Art
Preis: 1.249,00€
Zuletzt aktualisiert am 22.06.2017
  • Das beste Objektiv aller Zeiten laut DxOMark (Stand: 02/2017)
  • 93 Punkte im Test von DPReview (Gold Award)
  • Für Canon, Nikon und Sigma Kameras

Als Nutzer von Canon oder Nikon Kameras durfte man in den letzten Jahren den Präsentationen von neuen Sigma Objektiven also stets freudig entgegenblicken – ganz im Gegensatz zu den Fotografen, die mit einer spiegellosen Vollformatkamera von Sony arbeiten. Denn FE-Objektive hat Sigma bisher nicht auf den Markt gebracht. Die Betonung liegt hier jedoch auf dem Wörtchen „bisher“, denn es wurde von Sigma bereits offiziell bestätigt, dass früher oder später FE-Objektive erscheinen werden.

Sigma FE 35mm f/1.4 geplant?

Nun hat eine Quelle Informationen zu dem ersten FE-Objektiv durchsickern lassen. Zunächst einmal soll das Objektiv wohl schon etwas früher auf den Markt kommen als zuletzt angenommen, man darf also definitiv damit rechnen, dass es noch im Jahr 2017 vorgestellt werden wird.

Angeblich soll es sich beim ersten FE-Objektiv um ein 35mm f/1.2 oder f/1.4 inklusive Autofokus handeln. Das Objektiv soll trotz der enormen Lichtstärke wohl einigermaßen kompakt oder zumindest kompakter als das Zeiss FE 35mm f/1.4 sein.

Sigma arbeitet wohl außerdem noch an einem zweiten FE-Objektiv, das möglicherweise ein Zoom-Objektiv werden könnte. Beide Objektive könnten auch für die Nutzer von anderen Kameras vorgestellt werden, so die Quelle.

Sigma möchte also anscheinend mit einer 35mm Festbrennweite einsteigen – Daumen hoch oder Daumen runter?

Quelle: Sonyalpharumors

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Student, freiberuflicher Redakteur und Gründer von Photografix, der seit einigen Jahren im Netz unterwegs ist und sich für beinahe alles begeistern kann, was irgendwie mit Technik zu tun hat.

6 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Yeah, ein 35er fehlt mir noch in meiner Brennweitenpalette.
    Dazu eine bessere Lichtstärke als das Zeiss…da bleibt nur noch der Preis heiß!

    Dann können auch endlich die letzten Leute, die ständig über eine kleine Objektivauswahl motzen, auch einpacken ✌️😜

    • *hüstel* geile Festbrennweiten ab 300mm 2.8 und TS-E etc. gibt es immer noch nicht. Bis Sony da sich nur in die Nähe von Canon und Sigma kommt dauert es noch Jahre, vor allem wenn sie was das Bajonett angeht weiter zweigleisig fahren.

      • Naja, was Sony in dem jungen System schon alles gebracht hat, ist schon erstaunlich. Wie lange gibt es den EF Mount schon? Aber das lustige ist, dass bei jedem neuem Release wieder gemeckert wird. Wenn ein 200mm f2.8 kommt heißt es dann: Pah, bis da kein 300mm f2.8 kommt, sind die nicht Ernst zu nehmen 🙂

  • Sigma gebt Gas, hier liegt das Geld auf der Straße. Nachdem ich tausende in Canon L´ s investiert habe, werd ich beim teilweisen Umstieg auf Sony lieber in Sigma Art investieren als die horrenden Preise von Sony zu bezahlen.

  • Ich finde, dass das 35 mm ein sehr guter Einstieg von Sigma in den Markt der FE-Objektive wäre.

    Zum einen kann man 35 mm auch als Festbrennweite für mehrere Zwecke einsetzen und zum anderen bietet die bestehende Art-Version eine starke Bildqualität.

    Also um die Abschlussfrage zu beantworten… Daumen hoch!