Kameras Sony

Wow: Sony A7 III soll mit Autofokus der A9 arbeiten!

Die ersten technischen Daten der Sony A7 III sind da! So soll die Kamera unter anderem mit dem Autofokus-System der Sony A9 ausgestattet werden.

Sony A7 III Erscheinungsdatum

In den letzten Wochen waren bereits mehrfach Informationen zur Sony A7 III in der Gerüchteküche aufgetaucht. Diese bezogen sich zu großen Teilen auf das Erscheinungsdatum der neuen DSLM und es scheint sich mehr und mehr zu bestätigen, dass die Kamera im November 2017 offiziell vorgestellt werden soll. Das haben inzwischen verschiedene Quellen so kommuniziert.

Doch was wesentlich spannender ist: Es sind nun erstmals auch technische Daten der Sony A7 III durchgesickert! Diese neuen Informationen stammen von einer verlässlichen Quelle, was natürlich immer ein gutes Zeichen ist – auch wenn das keine Garantie dafür ist, dass die A7 III dann auch tatsächlich mit diesen Spezifikationen auf den Markt kommen wird.

Die ersten technischen Daten

Insgesamt scheint die Sony A7 III so etwas wie eine abgespeckte Version der Sony A9 zu werden. Die Kamera soll nämlich unter anderem mit dem Autofokus-System der Sony A9 ausgestattet werden, außerdem gibt die Quelle an, dass die A7 III mit einem 24-Megapixel-Sensor daherkommen wird. Da wäre es natürlich gut möglich, dass Sony auf den 24-Megapixel-Sensor der A9 zurückgreifen wird!

Der Autofokus war immer eine Schwäche der Sony A7 Kameras und wenn Sony tatsächlich das Autofokus-System der A9 verbauen würde, könnte diese Schwäche endgültig der Vergangenheit angehören. Auch sonst wird Sony sicherlich die ein oder andere Verbesserung vornehmen, wobei man sich natürlich darüber im Klaren sein muss, dass man im Vergleich zur Sony A9 dann doch so einige Abstriche in Kauf nehmen muss. Mit einer Serienbildgeschwindigkeit von 20 Bildern pro Sekunde wird die A7 III zum Beispiel sicherlich nicht überzeugen können, was ja auch vollkommen nachvollziehbar ist – schließlich wird die A7 III auch zu einem deutlich günstigeren Preis angeboten werden. Wie hoch oder niedrig der Preis letztendlich ausfallen wird, muss abgewartet werden. Eine absolute Budget-Kamera wird die A7 III aber sicherlich nicht werden, wenn wirklich Sensor und Autofokus der A9 verbaut werden sollen.

Halten wir also fest, was wir bisher über die Sony A7 III wissen:

  • Präsentation vermutlich im November 2017
  • 24-Megapixel-Sensor (Sensor der A9?)
  • Autofokus-System der A9

Was sagt ihr zu diesen ersten Spezifikationen der A7 III?

Sony A7 II Gehäuse
Preis: 1.479,00€
Zuletzt aktualisiert am 20.07.2017

Quelle: Sonyalpharumors

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Student, freiberuflicher Redakteur und Gründer von Photografix, der seit einigen Jahren im Netz unterwegs ist und sich für beinahe alles begeistern kann, was irgendwie mit Technik zu tun hat.

13 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Wenn die dann mit Canon Objektiven auch so gut arbeitet, wie man es der a9 nachsagt, dann kann die Body-Abteilung von Canon seine Sachen packen. Hoffentlich bringt Tamron und Sigma bis Ende des Jahres noch einige E-Mount-Objektive auf den Markt, dann wird die Sache richtig spannend! So wie das bis jetzt alles klingt, wäre ich jedenfalls kaufwillig:)

    • Man darf nicht vergessen das die Sonys noch lange nicht so robust wie Canon und Nikon Bodys sind. Und auch bei – 20 grad versagen sie mal… Eigentlich schon bei -10 😉
      Sony verweist dann auf das Handbuch wo drin steht das man sie nur bis 0 Grad einsetzen soll und übernimmt auch nur bis dahin die Garantie….
      Also sie müssen schon noch ein wenig arbeiten…. Nur AF und Sensor machen noch keine Top Kamera 😉

      • Also wenn Canikon nur noch die Klientel bedient, die auch bei deutlichen Minustemperaturen fotografiere, werden sie jährlich wohl höchstens noch ein paar hundert Kameras absetzen…

      • Ich arbeite mit den Sony SLTs seit Jahren tagelang bei jeder Witterung, auch bei Minustemperaturen. Hatte nie Probleme. Die spiegellosen sind ja ähnliche Technik, von daher gehe ich nicht davon aus das es da Probleme gibt.
        Nikon: schwer heisst nicht robust! ich kenne ein paar Fälle von Nikon 800er die in Afrika ständig neu gestartet werden mussten weil sie da irgendwas nicht vertragen haben. ( Hitze, Staub Ursache hat sich leider nicht klären lassen)

    • Bescheidene Frage. Mit welcher Begründung kann dann Canon einpacken?
      Ich arbeite im Fotofachhandel und bis jetzt liegt die A9 wie Blei. Von den fünf die wir bekamen, haben wir genau noch fünf. Stadtessen in den letzten zwei Wochen drei Canon 1DX II und zwei Nikon D5 verkauft. Nachfrage ist so gut wie nicht vorhanden nach der Alpha 9. Kam ja jetzt ein Update bezüglich heißer Sensor.
      Schreibt nicht immer gleich alles ab. Canon, Nikon und alle Systemkameras haben ihr Dasein Berechtigung mit all ihren Vor- und Nachteilen.

      • So ist das.Es dauert noch lange bis Sony überhaupt von Profis sowie
        ernsthafte Fotografen akzeptiert werden.

      • In welchem Fotoladen arbeitest du denn? Der scheint ja recht groß zu sein.

        Ich nehme euch gerne eine A9 ab.

      • Ich arbeite in Konstanz bei Lichtblick Fotofachgeschäft. Kannst gerne eine kaufen.

    • Zugegeben; „Einpacken“ ist spitz formuliert. Aber ich habe einfach das Gefühl, dass Sony besser auf den Kunden reagiert. Da gehört natürlich auch die Aggressive Werbung zu, die die Betreiben, aber auch ein Produkt, das die Konkurrenz ins Schwitzen bringt. So ist beispielsweise bei Canon die Angst da, an den DSLR den Videomarkt zu verlieren, sodass sie simple Funktionen wie Focus Peaking und Zebras nicht mit ins Programm nehmen. Dass ein großer Bedarf solcher Funktionen da ist, zeigt der Erfolg von Magic Lantern. Solche Programme braucht es bei Sony nicht, weil die Entsprechende Funktionen fest im Programm oder als App im Store haben. DAS ist 2017 schon lange überfällig! Anderes Beispiel: Canon 5D iv schreibt sich die 4K Videos auf die Fahne, welche aufgrund des gezielt unglücklich gewählten Videoformats unbrauchbar sind. Canon hat eine Daseinsberechtigung und wird sicher noch lange nicht die Sachen packen. Guter Profiservice und die Objektivpalette (oder auch die bereits erworbenen Objektive der Kunden) werden ihnen weiter einen großen Markt erhalten, aber größer wäre dieser, wenn die endlich in diesen teilweise kleinen Dingen nachziehen würden. Dann nämlich könnte Sony einpacken, auf Dauer vielleicht sogar komplett. Was Canon also bisher fehlt: Ein Dynamikumfang wie bei Sony (machbar, aber sicher nicht einfach); die Möglichkeit, Funktionen zusätzlich zu kaufen (leicht machbar!); und sinnvolle Videoformate (leicht machbar!) Fazit: ändert Canon seine Politik, renn ich in den Laden und kauf die erste Kamera die solches erkennen lässt!

      • @Simon
        Beim DR „hinken“ die hinterher?
        0.3 Blenden weniger als die A7rII und 0.2 Blenden mehr als die A9…
        Denkst du echt das sieht man oder entscheidet darüber ob was geht oder nicht?

  • Perfekte Werbung….

    dazu gehört das gezielte streuen von Gerüchten in Vorfeld einer Veröffentlichung.

    Leider ist es auch bei mir so das ich neugierig auf neue Produkte bin, weil ich die Hoffnung nicht aufgeben möchte endlich „meine“ perfekte Kamera zu finden.

    Mein Wunsch nach neuen Sensoren hat weniger die Megapixel im Auge, sondern den Dynamikumfang, Farbtiefe, Kontrastverhalten bei dunklen Motiven und den Umgang mit der „Rauschbeseitigung“.

    Canikon&Pentax sollten einfach ihr Auflagemaß so belassen wie es ist und dem Kunden die freie Wahl zwischen optischem und elektronischem Sucher lassen. Zum Beispiel eine Eos5 und die 5E, die eine Foto-lastig für das Studio, die andere perfekt auf das Video Set abgestimmt.

    Wer sagt denn das eine Spiegellose klein sein muss? Nur das ich im Nachhinein wegen dem Handling und der geforderten Akku Kapazität einen zusätzlichen Handgriff anschrauben muss? In einem größeren Gehäuse haben auch größere Akkus ihren Platz!

    Wenn Stefan schreibt das die A9 im Regal bleibt glaube ich das sofort. Die A9 sollte eine Kamera für Berufsfotografen werden, dazu müsste auch das „Umfeld“ zum System stimmig sein. Bedenken sind in mehrerlei Sicht angesagt. Der Preis ist für die Leistung in Ordnung.

    Zur A7-lll möchte ich mich mangels Informationen noch nicht äußern, ich befürchte nur das sie das Sony Portfolio um ein weiteres Modell bereichert, das war es dann auch schon.

    • Genau das ist es …Beim Service hinkt Sony für mich hinterher.. Was mich dort auch stört ist die Geschwindigkeit mit der neue Kameras auf den Markt geworfen werden. Um die bestehenden Kunden wird sich nicht gekümmert. Software Updates zur Behebung von Mängeln oder zur Verbesserung ?? Absolute Mangelware.. Sollen die doch die neue Generation kaufen… Beispiel A6300
      : Überhitzt bei 4K ..? Menü ? Firmware Update ??? Fehlanzeige… Man sollte hier mal etwas mehr an seine Bestandskunden denken !!!