Bildbearbeitung

Adobe: Große Neuerungen für Lightroom und Photoshop angekündigt

Adobe hat auf der Adobe Max eine Reihe neuer Features für Photoshop und Lightroom präsentiert, bei denen sich viel um KI dreht.

Keine Überraschung: KI steht im Fokus

Schon vor der Ankündigung hätte man ahnen können, welches Thema für die neusten Updates der Adobe-Produkte maßgeblich sein wird: Künstliche Intelligenz. Auch bei Programmen anderer Anbieter wie zuletzt etwa ON1 Photo RAW 2023 konnten wir beobachten, wie diese Technologie die Bearbeitungszeit in Zukunft deutlich reduzieren könnte. Adobe hat auf der diesjährigen Hausmesse Adobe Max einige Neuerungen unter anderem für Lightroom CC, Lightroom Classic und Photoshop vorgestellt.

Lightroom: Einzelne Objekte einfacher auswählen

Am meisten Aufmerksamkeit hat wohl die KI-gestützte selektive Auswahl in Lightroom erhalten. Diese war zuvor schon verfügbar, allerdings nur in sehr beschränktem Maße für den Himmel und ein nicht näher definiertes „Haupt“-Objekt. Nach dem Update allerdings wird es möglich sein, einzelne Personen oder Objekte zu maskieren und sie entsprechend zu bearbeiten.

Auch ein weiterer, zuvor verfügbarer Werkzeugkasten wird deutlich ausgebaut. Vor ein paar Monaten hatten wir bereits über die sogenannten adaptiven Presets berichtet, die sich nur auf einen bestimmten Bereich des Bildes auswirken. Mit dem Update folgen voreingestellte Auswahlwerkzeuge zum Beispiel zum Zähne oder Augen aufhellen. Ebenfalls neu in Lightroom ist ein erweitertes Tool zum Ausbessern komplexer Strukturen, das sich an Photoshop orientiert.

Lesetipp | Lightroom kaufen oder verlängern: So sparst du bares Geld

Photoshop: Störende Elemente mit einem Klick entfernen und ersetzen

Wer störende Elemente mit wenigen Mausklicks aus seinen Fotos entfernen möchte, hat es mit Photoshop 24.0 noch leichter. Nicht nur erkennt Photoshop ziemlich schnell, welches Objekt ihr maskieren und löschen wollt, auch füllt die Adobe-Software die dadurch entstehende Lücke automatisch. Für euch sicherlich auch interessant: der Neural Filter „Foto Restauration“, mit dem sich alte Fotos wieder auffrischen und zum Beispiel Risse und Kratzer entfernen lassen sollen.

Hier ein kurzes Video dazu:

Quelle: Adobe | Beitragsbild: Szabo Viktor

guest
6 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Norbert L.

Cool!

Marcello

Wichtig ist mir, wie genau der Hintergrund nach dem Entfernen eines Objektes aufgefüllt wird.

Sabrina

Momentan nutze ich bei meiner gelegentlichen Bildbearbeitung noch Lightroom 6. Eine aktuelle Version, die selbstverständlich auf Windows 7 makellos laufen müsste, würde ich mir durchaus anschaffen. Nur akzeptiere ich eben keine Abo-Modelle.

Markus

Die sollen einfach mal diese lahmen Gurken schneller machen und nicht Neues Zeugs dazubasteln. Dass letzte Lightroom Update habe ich sofort wieder deinstalliert weil es alles super langsam gemacht hat. Adobe kriegt es einfach nicht gebacken mal eine Software zu bauen, die nicht nur den Ram benutzt, sondern auch die CPU & GPU ordentlich ansteuern kann. Einfach nur peinlich. Ich habe 64 GB Ram und wenn ich ein 3x zeiliges Panorama von meiner 42 Mp Kamera bearbeite ist das ne Farce. Die CPU ist dann 10% ausgelastet und der Ram zu 90%. Wenn PS und Lightroom gleichzeitig laufen und ich habe in dem PS Projekt mal über 10x Smartobjekte offen stürzt es öfters mal ab. Unglaublich! Wenn man mit dem Wacom Tablet gewisse Shortcuts drückt hängt sich alles auf. Zu diesem Problem findet man seit 2017 soviele Einträge und bis heute ist es nicht behoben. Einziger Vorschlag von Adobe: GPU Unterstützung deaktivieren. Wenn ich im linken Zeigefinger Schmerzen habe schneidet mir der Chirurg auch nicht gleich die ganze Hand ab und sagt dann: „So jetzt ist das Problem gelöst“. Ich brauche keine AI, ich kann PS, aber ich brauche ne Software die stabil läuft und schnell ist. Das nennt man… Weiterlesen »

René Unger

Das kann ich so nicht bestätigen, habe auch 64GB Ram, den schnellen Intel der 12ten Generation und eine einigermaßen potente Grafikkarte und NVME m.2 SSD’s verbaut. Da läuft alles sehr zügig, im Übrigen auch mit 42mp Files – abstürze habe ich auch keine.

Des Weiteren kann es in deinem Fall, du schreibst ja „Wenn man mit dem Wacom Tablet gewisse Shortcuts drückt hängt sich alles auf“ auch ein Problem mit einem Treiber sein.

Dina

Seit den neuen Tools stürzt Lightroom bei mir immer ab, wenn ich etwas maskieren möchte. Maskieren derzeit bei mir gar nicht möglich. Hat sonst noch jemand dieses Problem?