Canon Kameras

Canon EOS 6D Mark II: Stört der schlechte Dynamikumfang in der Praxis?

Inwiefern wird der schwache Dynamikumfang der Canon EOS 6D Mark II in der Praxis relevant? Dieser Frage ist Jared Polin nachgegangen.

Canon EOS 6D Mark II Dynamikumfang

Der schwache Dynamikumfang ist nach wie vor das Thema Nummer 1, wenn es um die neue Canon EOS 6D Mark II geht. Inzwischen haben verschiedene Testberichte von großen Magazinen bestätigt, dass der Dynamikumfang der neuen Vollformatkamera nicht wirklich zu überzeugen weiß und ungefähr auf einem Niveau mit der viereinhalb Jahre alten Vorgängerin liegt. In den niedrigen ISO-Bereichen fällt die 6D Mark II sogar hinter Kameras wie die Canon EOS 80D zurück – wie zum Beispiel auch diese Grafik von Photonstophotos zeigt:

Blau: Canon 6D Mark II
Schwarz: Canon 80D
Grün: Nikon D750

Wie relevant sind die Zahlen in der Praxis?

Okay, der Dynamikumfang der Canon EOS 6D Mark II ist also nicht wirklich spektakulär. Doch wie relevant sind diese “Laborwerte” überhaupt in der Praxis?

Dieser Frage ist Jared Polin in einem aktuellen Video nachgegangen. Er hat die 6D Mark II bereits ausprobiert und betont zunächst einmal, dass die Canon EOS 80D nur in den wirklich niedrigen ISO-Bereichen um ISO 100 den größeren Dynamikumfang liefert. In den höheren ISO-Bereichen liegt die Canon EOS 6D Mark II vorne, wie man auch der Grafik oben entnehmen kann.

Im Grunde sollte man sich vor dem Kauf der Canon EOS 6D Mark II nur eine Frage stellen: Reicht der Dynamikumfang für meine Zwecke aus? Sicherlich gibt es auch Fotografen, die mit Canons Politik und den eher enttäuschenden technischen Neuerungen der letzten Jahre nicht mehr zufrieden sind und deshalb aus Prinzip einen Bogen um die 6D Mark II machen. Doch wen diese Hintergründe nicht interessieren, der sollte wie gesagt nur schauen, ob der Dynamikumfang für die eigenen Zwecke ausreicht oder nicht.

Polin zeigt in seinem Video dabei einige Beispielbilder, die er auf die Schnelle in Lightroom bearbeitet und schaut, was sich aus den RAW-Dateien herausholen lässt. Die Frage, ob der Dynamikumfang nun in der Praxis ein Problem ist oder nicht, beantwortet er nicht direkt. Er gibt die Frage vielmehr an euch alle weiter und betont, dass jeder selbst entscheiden soll. Dafür stellt er auch einige RAW-Dateien zum Download bereit.

Hier das komplette Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
12 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare