Canon Kameras Neuheiten News & Gerüchte Tests, Vergleiche & Neuheiten

Canon EOS 7D Mark II: Nachfolger der 7D endlich vorgestellt

Nach vielen Monaten des Wartens hat Canon heute endlich die EOS 7D Mark II vorgestellt. Wir werfen einen Blick auf die Spezifikationen der neuen Kamera.

Als in den letzten Tagen diverse Bilder der EOS 7D Mark II geleakt wurden, konnte man sich bereits sicher sein, dass Canon die neue Kamera in Kürze vorstellen würde. Heute war es dann endlich soweit und wir wollen jetzt gar nicht lange herumfackeln, sondern gleich auf die technischen Daten der Kamera eingehen.

Neuer 20,2-MP-Sensor und Dual Pixel Autofokus

Die Canon EOS 7D Mark II ist mit einem neu entwickelten 20,2-Megapixel-APS-C-Sensor ausgestattet und arbeitet des Weiteren mit einem DIGIC 6 Bildprozessor und einer neuen Generation des Dual-Pixel-Autofokus mit 65-AF-Punkten. Alle 65 Messfelder sind dabei als Kreuzsensoren ausgelegt und unterstützt wird der AF durch den RGB+IR-Belichtungsmesssensor, der mit insgesamt 150.000 Bildpunkten auflöst und infrarotes Licht sowie Gesichter erkennt. Die Serienbildgeschwindigkeit der EOS 7D Mark II liegt bei 10 Bildern pro Sekunde, in Sachen ISO deckt die Kamera einen Bereich von 100 bis 16.000 ab, im erweiterten Bereich sind auch ISO 51.000 möglich. Für Langzeitaufnahmen stehen die üblichen 30 Sekunden Belichtungszeit zur Verfügung, die minimale Verschlusszeit liegt bei 1/8.000 Sekunde.

Während viele aktuelle Kamera-Neuheiten mit einem elektronischen Sucher auf den Markt kommen, setzt die EOS 7D Mark II auf den guten alten optischen Sucher – gut, das war auch so zu erwarten. Die Bildfeldabdeckung liegt dementsprechend bei 100 Prozent. Das Display der neuen Kamera ist 3 Zoll groß und löst mit gut 1 Millionen Pixeln auf, kippen kann man es nicht, berührungsempfindlich ist es ebenfalls nicht.

Videos in Full HD mit 60p

Videos nimmt die 7D Mark II in Full HD mit 60, 50, 30, 25 und 24p auf, HD Videos können auch mit 60 Bildern pro Sekunde aufgezeichnet werden. Der Ton wird von einem integrierten Stereo-Mikrofon aufgezeichnet, wahlweise kann man auch ein externes Mikrofon anschließen. Die Kamera ist insgesamt 910 Gramm schwer und misst 149 x 112 x 78 mm. Die Qualität des Gehäuses war Canon wohl sehr wichtig, so kommt hier unter anderem ein Magnesium-Body zum Einsatz und die Kamera ist zudem auch gegen Staub und Spritzwasser abgedichtet. Auch die Lebenszeit des Verschlusses ist mit 200.000 Auflösungen recht hoch. Auf GPS kann man als Nutzer zwar zurückgreifen, WLAN steht allerdings nicht zur Verfügung. USB 3.0, zwei Schächte für Speicherkarten (Compactflash und SD) sowie ein HDMI-Ausgang runden die technischen Daten der 7D Mark II ab.

Die Canon EOS 7D Mark II soll im November zum Preis von 1.699 Euro auf den Markt kommen.

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

7 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren