Canon Kameras

Canon: Aktuelle Gerüchte zur EOS 90D, 7D Mark III und M5 Mark II

In den letzten Tagen sind einige Gerüchte zu neuen Canon Kameras wie der EOS 90D, EOS 7D Mark III und EOS M5 Mark II durchgesickert. Wir bringen euch auf den neusten Stand.

Canon arbeitet an neuen Kameras

Canon scheint aktuell nicht nur an drei neuen DSLMs, sondern auch an zwei neuen Spiegelreflexkameras zu arbeiten. Bei einer der DSLMs handelt es sich vermutlich um die Canon EOS M5 Mark II, während es sich zumindest bei einer der DSLRs um die Canon EOS 90D oder die Canon EOS 7D Mark III handeln könnte.

In den letzten Tagen sind zu diesen drei Kameras – EOS 90D, EOS 7D Mark III und EOS M5 Mark II – einige vage Gerüchte durchgesickert. Noch sind die Infos nicht so wirklich konkret und es gibt noch zahlreiche Fragezeichen, doch wir wollen euch natürlich trotzdem auf den neusten Stand bringen und die aktuellen Munkeleien zusammenfassen.

Canon EOS 90D – oder doch eher 80D Mark II?

Die meisten Hinweise beziehen sich aktuell auf die Canon EOS 90D, die möglicherweise aber gar nicht Canon EOS 90D heißen wird. Vielmehr wird vermutet, dass Canon auf die Bezeichnung Canon EOS 80D Mark II zurückgreifen könnte. Das wirkt zwar irgendwie komisch, schließlich wurde innerhalb dieser Kamerareihe noch ein ein Modell „Mark II“ genannt, doch so langsam aber sicher gehen Canon eben die Bezeichnungen aus. Nach der EOS 90D würde theoretisch die EOS 100D folgen, aber die gibt es ja schon längst, da Canon dreistellige Zahlen für Einsteiger-DSLRs nutzt.

Des Weiteren berichtet Canonrumors, dass der Canon EOS 80D Nachfolger ein „großer Schritt nach vorne“ werden soll. Canon pflegt im Vergleich zu anderen Herstellern teilweise eher lange Produktzyklen, deshalb sei man sich im Klaren darüber, dass man „zukunftssichere“ Kameras anbieten muss, wenn man weiterhin erfolgreich bleiben möchte.

Neuer Sensor und 4K-Videos

Sowohl die Canon EOS 7D Mark III als auch die Canon EOS 80D Mark II und die EOS M5 Mark II könnten laut der aktuellen Gerüchte mit einem neu entwickelten 28-Megapixel-Sensor ohne Tiefpassfilter ausgestattet sein. Außerdem sollen endlich mit allen Modellen 4K-Videos mit 30 Bildern pro Sekunde und Dual-Pixel-Autofokus möglich sein.

Die EOS 7D Mark III soll außerdem anscheinend – im Gegensatz zu den anderen Modellen – mit einem Dual-DIGIC-8-Prozessor ausgestattet sein. Damit wäre die 7D Mark III ganz klar die leistungsfähigste APS-C-Kamera im Canon Lineup. Macht Sinn.

Neuer Sensor ohne Tiefpassfilter? Neue Bezeichnung für den EOS 80D Nachfolger? Zwei Prozessoren für die EOS 7D Mark III? Einige Gerüchte – wenige Beweise. Wir sind gespannt, welche neuen Informationen in den nächsten Wochen durchsickern werden.

Quelle: Canonwatch

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.500 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

16 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

    • Abwarten – Hatte heute Probleme beim einscannen von alten Papier-Bildern mit meinem Canon TS8050. Anruf bei Canon, direkt durchgekommen, nach zwei Minuten eine Lösung, drei Minuten später war das E-Mail mit dem richtigen link in meiner Mailbox! Alleine deshalb wird Canon überleben. Selbst wenn die Kameras in der BQ einen Tick schlechter wären als die der Konkurrenz. Der Service ist einfach unglaublich gut. Aber ich bin sicher, Canon wird liefern, spätestens bei der Photokina im Frühjahr 2019, die wissen auch was die Uhr geschlagen hat.

    • Hallo Joe …
      Ich bin noch einer von der „alten“ Sorte der sog. „Consumer“ …
      Ich nutze nur das „Beste“ um den Service nie nutzen zu müssen …
      Und das ist bei Kameras – Sony …
      bei Scannern – Epson …
      bei Druckern – Canon …
      Dies Trio kann ich empfehlen

  • Meine „sichere Quelle“ hatte also recht mit dem 28 MP – Sensor …
    Fehlt nur noch das es ein Samsung – Sensor ist …
    dann hätte sie in beiden Punkten recht …

    • Ach das wäre wohl wirklich ein „Ding“ zumal die neuesten Samsung Sensoren unglaublich gut sein sollen (Stichwort Isocell Sensoren). Also wenn dem so ist, könnte Canon möglicherweise tatsächlich auf die Überholspur wechseln. Da bin ich aber echt gespannt.

      • Das Samsung etwas von Bildsensoren versteht haben sie mit der Spiegellosen System Kamera NX1 und der NX500 bewiesen. Aus mir nicht erschließbaren Gründen hat Samsung diesen Zweig eingestellt. Schade!

        Aber wie soll Canon auf die Idee kommen einen Samsung Sensor einzubauen? Ersten scheint da wohl der riesige Fuji Konzern seine Hand drauf zu halten und zweitens könnte Canon in einem der zwei eigenen Sensor Werken entweder eine Lizenzfertigung oder eine eigene Neuheit produzieren.

        Apropos Isocell Sensoren, die scheinen in erster Linie Smartphones zur alternativen Kamera zu machen. Bei größeren Sensoren böte sich wie von Samsung/Fuji beschrieben eine rauschfreie Datei im höheren ISO Bereich an.

        Mal sehen wer noch mit einer Sensor Neuheit aus der Versenkung kommt.

      • Grundsätzlich ist es auch für mich unlogisch das Canon auf Samsung Sensoren setzen soll. Aber man kann ja nie wissen wer mit wem welche Kooperationen eingeht. Vielleicht wurde gemeinsam ein Plan „geschmiedet“. Isocell Sensoren sind an sich für Smartphones gedacht. Warum aber sollte man diese Technologie nicht auch auf größeren Sensoren adaptieren können? Interessant ist außerdem dass Samsung gestern einen Bericht über Isocell Plus Sensoren veröffentlicht hat … Muss natürlich nichts. Mal schauen wie es weitergeht und wie dann die handfesten Daten der neu registrierten Kameras tatsächlich ausschauen. Ich wünsche Ihnen noch einen schöne Tag.

      • Thomas,
        beim betrachten deiner Landschaftsbilder ist mir deine IR Aufnahme ins Auge gefallen, darf man fragen welchen Filter du verwendest ?

        Ja Fuji streckt seine Fühler aus, organischer Sensor mit Panasonic, Zusammenarbeit mit Samsung….vielleicht will man sich nicht so abhängig von Sony machen….wer weiß WANN Fuji auf den neuen 32 MP APS Sensor von Sony zugreifen dürfte 🤔

      • Mirko der IR Filter ist ein Hoya Infrarotfilter R72 (bei mir ein 67mm). Das eine Bild auf meiner Seite ist leider nicht wirklich sonderlich gut geworden, aber ich fands trotzdem schön. Schau mal nach ob deine Fuji den Sperrfilter drin hat. Vermutlich schon. Dann musst du immer mit sehr langer Belichtungszeit rechnen. Mir gefällt das grundsätzlich aber es hat halt seine Nachteile. IR in S/W kommt übrigens auch ganz gut.
        Tja auf jeden Fall ist es interessant. Vielleicht findet ja ein Samsung Sensor den Weg in eine der nächsten Fujis oder vielleicht doch ein Stacked Sony Sensor ähnlich der A9 …. oder doch schon der Organische …. bin auf jeden Fall auch schon auf die XT3 gespannt. Da kommt sicher auch was „Schönes“. Beste Grüße Thomas

      • Danke für deine Antwort Thomas,
        ja Fuji hat einen Sperrfilter verbaut aber keinen „extremen“ so das ohne weiteren Eingriff IR Fotografie möglich ist…bin die ganze Zeit am überlegen ob ich nicht mal zum testen einen China Filter kaufen sollte 🤔

      • Zum Probieren tut es sicher auch der China Filter. Bei IR ist relativ viel Nacharbeit erforderlich. Auf jeden Fall ein RAW Bild erstellen. Manuell fokussieren was nicht ganz einfach ist. Dann musst du dir für dein Bearbeitungsprogramm ein Profil anlegen damit du den Weißabgleich korrekt hinbekommst. Weiters den ROT und BLAU Kanal tauschen, Tonwerte genau prüfen bzw. automatische Tonwertkorrektur durchführen, etc. Aber warum nicht. Bestell dir ein günstigen Filter aus China und probiers einfach aus. Wenn du Fragen hast kann ich dir auch gerne Auskunft geben soweit ich halt helfen kann.

  • Moin. Gespannt auf das was Canon liefert? Nein! Canon liefert seit Jahren kein Kaufargument mehr sondern hält sich durch die Markentreue seiner Kunden über Wasser. Gespannt bin ich auf Sony, weil die regelmäßig wirkliche Verbesserungen liefern und m. E. den Ton in der Branche angeben. Canon liegt um Längen hinter Nikon und um Welten hinter Sony. Ich bin gespannt, wie Canon und Nikon mit der nun jährlichen Photokina punkten wollen. Im Moment kann nur Sony mit jährlichen Verbesserungen punkten und wird m. E. den Vorsprung auch weiter ausbauen.