Canon Kameras

Canon EOS M5 Mark II: Erstes Infos aufgetaucht, wird sie die neue High-End-DSLM?

Es sind erste Infomationen zur Canon EOS M5 Mark II aufgetaucht! Die neue Kamera könnte möglicherweise die neue High-End-DSLM werden, die Canon auf der photokina 2018 vorstellen möchte.

Vollformat-DSLM von Canon erst 2019?

Vor einigen Tagen hatten wir darüber berichtet, dass sich Canon Fans möglicherweise noch etwas länger gedulden müssen, bis der Marktführer seine spiegellose Vollformatkamera vorstellt. Neue Gerüchte deuten nämlich an, dass die Präsentation der Vollformat-DSLM erst 2019 erfolgen soll und dass Canon dafür auf der photokina 2018 im kommenden September eine neue High-End-DSLM mit APS-C-Sensor enthüllen möchte.

Erste Infos zur Canon EOS M5 Mark II

Passend zu diesen Gerüchten sind nun erstmals Informationen zur Canon EOS M5 Mark II durchgesickert und es liegt die Vermutung nahe, dass die M5 Mark II die neue High-End-DSLM mit APS-C-Sensor werden soll, von der bei den Gerüchten vor ein paar Tagen die Rede war.

Die aktuelle EOS M5, Canons Flaggschiff im spiegellosen Bereich, wurde im September 2016 vorgestellt – also vor ungefähr zwei Jahren. Normalerweise nimmt sich Canon etwas mehr Zeit, bis ein Nachfolger präsentiert wird, doch der Markt der spiegellosen Systemkameras entwickelt sich aktuell schneller als der der DSLRs. Fujifilm beispielsweise hat Anfang des Jahres die X-H1 präsentiert, eine X-T3 scheint in den Startlöchern zu stehen. Da ist Canon fast schon unter Zugzwang, wenn man im Bereich der spiegellosen APS-C-Kameras weiterhin vorne mitspielen möchte.

Neuer Sensor und 4K-Videos

Viele technische Details zur Canon EOS M5 Mark II sind noch nicht bekannt, doch angeblich soll die Kamera mit einem neu entwickelten 24- oder 28-Megapixel-Sensor auf den Markt kommen. Des Weiteren sollen 4K-Videos mit 30 Bildern pro Sekunde aufgenommen werden können und selbstverständlich wird hier – im Gegensatz zur günstigeren EOS M50 – auch der Dual-Pixel-Autofokus nutzbar sein. Wenn man weiter spekulieren möchte könnte man vermuten, dass Canon außerdem auf mehr Geschwindigkeit, bessere Video-Funktionen, einen besseren Sucher, ein besseres Display und möglicherweise auch ein kleines Display auf der Oberseite der Kamera setzen wird.

Was ist an den Gerüchten dran?

Ich persönlich könnte mir durchaus vorstellen, dass an den aktuellen Gerüchten etwas dran ist. Erst die Information, dass die Vollformat-DSLM erst 2019 kommen soll, dann ein paar Tage später die Infos zur EOS M5 Mark II – das passt schon mal zusammen. Des Weiteren wird schon seit einiger Zeit gemunkelt, dass Canon zur photokina 2018 ein neues EF-M 32mm f/1.4 Objektiv (und möglicherweise noch ein weiteres EF-M Objektiv?) vorstellen möchte. Auch das passt zur Präsentation einer neuen APS-C-DSLM.

Und zu guter Letzt sehe ich auch ein bisschen die EOS M50, die im vergangenen Februar vorgestellt wurde, als Hinweis. Denn Canon präsentiert hier eine ziemlich ausgereifte und günstige DSLM, die teilweise fast mit der EOS M5 mithalten kann. An einigen Stellen macht Canon die EOS M50 aber ganz bewusster schlechter, als sie es sein könnte. Da erscheint es nur logisch, dass einige Monate später eine teurere APS-C-DSLM erscheint, die genau diese Funktionen, die der EOS M50 verwehrt bleiben, zu bieten hat.

Quelle: Canonwatch

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
43 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare