Canon Kameras

Canon EOS R5: Firmwareupdate 1.4.0 vorgestellt & zum Download bereit

Canon hat das Firmwareupdate 1.4.0 für die Canon EOS R5 vorgestellt. Es kann bereits heruntergeladen und installiert werden.

Firmwareupdate 1.4.0 für die Canon EOS R5

Canon hat das nächste Firmwareupdate für die EOS R5 vorgestellt, welches einige kleinere Neuerungen mit sich bringt. So werden nun beispielsweise 8K/30p/10-Bit Videosignale für ProRes RAW-Aufnahmen über HDMI an den ATOMOS Ninja V+ gesendet, außerdem ist es möglich, auf beiden Speicherkarten gleichzeitig Filmaufnahmen zu speichern.

Das Update 1.4.0 könnt ihr bereits hier auf der offiziellen Webseite von Canon Deutschland herunterladen.

Alle Neuerungen des Updates

Hier außerdem alle Details zum neuen Firmwareupdate, wie sie Canon auch auf der Webseite auflistet:

Die Firmware-Version 1.4.0 umfasst die folgenden Fehlerbehebungen und Verbesserungen:
1. Bietet Unterstützung für die Ausgabe von 8K/30p/10-Bit-Videosignalen für ProRes RAW-Aufnahmen zum ATOMOS Ninja V+ Recorder* über HDMI.
* Bitte wenden Sie sich bei Fragen zu ATOMOS Produkten direkt an ATOMOS.
* Beachten Sie, dass der Recorder möglicherweise heiß wird.
2. Bietet Unterstützung für Movie-Aufnahme, wenn die Kamera mit CN-E18-80mm T4.4 L IS KAS S oder CN-E70-200mm T4.4 L IS KAS S EF Cinema Objektiven verbunden ist.
* Fotografieren ist möglich, die Leistung wird jedoch nicht garantiert.
* Filmaufnahmen im Hochformat sind möglich, die Leistung wird jedoch nicht garantiert.
* Für den AF-Betrieb während des Servo-Zoom-Betriebs ist eine externe Stromversorgung erforderlich. Wenn keine externe Stromversorgung vorhanden ist, wird der AF-Betrieb nur aktiviert, wenn der Servo-Zoom nicht verwendet wird.
3. Bietet die Funktion zur gleichzeitigen Filmaufnahme auf Karte 1 und Karte 2, RAW-Filme und RAW(Light)-Filme können allerdings nicht gleichzeitig mit Karte 1 und Karte 2 aufgenommen werden.
4. Bietet die Unterstützung für VPG 400 (Video Performance Guarantee Profile), ein Standard basierend auf der CFexpress 2.0-Spezifikation.
5. Verbesserter Betrieb des Bildstabilisators bei der Verwendung von RF 400mm F2.8 L IS USM und RF 600mm F4 L IS USM Objektiven.
6. Behebt ein Problem, bei dem während der HDMI-Verbindung ein Zebra-Muster über den HDMI-Ausgang angezeigt wird, wenn sich der Bildschirm der Kamera ausschaltet.
7. Behebt ein Problem, bei dem möglicherweise nicht sofort nach dem Beginn der Aufnahme ausreichende Bildstabilisierungseffekte erzielt werden.

guest
9 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
joe

Also was interessiert mich dieser Video-Update, werde nie mit einem Ninja V/V+ rumlaufen. Wenn schon dann bessere Codexe! Es sind noch ein paar “Bugs” im Fotomodus zu beheben, die wurden hier gar nicht erwähnt!

Rainer Rössner

Ist es jetzt das 4. oder 5. Firmwareupdate, um Fehler zu beseitigen?
Da hat Canon mit der R5 und R6 ja eine besonders gute und hochwertige Qualität geliefert.

Lehrmann Rudolf

Glaubst Du Nikon ist besser?
Nach X Updates glaube ich kaum dass sie erreicht haben die Gesicht – Augenerkennung von de Canon R5.
Es soll ja im September was Neues geben für die Nikon Z6II und Z7II.

joe

Die Bau-Qualität der Kamera ist besser als bei jeder Fuji oder Sony. Genau so ist die Bild und Videoqualität ausgezeichnet. 4K HQ ist das mit Abstand beste 4K in einer Hybrid-Kamera. Kritikpunkte: In den besten Videomodi nur begrenzte Aufnahmezeit, allerdings durch Ninja V+ extrem alle Modi unbegrenzt möglich. Display Info bleibt manchmal bei Wechsel von Hoch- auf Querformat stehen. Es gibt auf dem Markt zu diesem Preis keine bessere Alternative. Besser ist nur die A1, allerdings zum Preis einer R5+R6.

Mirko

Die Bau-Qualität der Kamera ist besser als bei jeder Fuji oder Sony“
naja mit keiner meiner Fujis musste ich über die Jahre jemals zum Service, warum bist Du nochmal CPS Kunde, ist doch eigentlich überflüssig 😜

joe

Mirko, bitte nicht antworten!

lichtbetrieb

Meine R5 war vor einer Weile beim Canon Service. Da haben sie mir doch einfach das zu der Zeit aktuellste Update draufgespielt. 89000 Fotos hat sie schon drauf gehabt, alles mit Firmware Version 1.0 ohne Fehler und Probleme. Was lernst du daraus? Updates sind auch dafür da um neue Features zu integrieren oder diverse Verbesserungen zu liefern, die nur unter spezial Bedingungen nützlich sind. Bei der R5 ging es vor allem um Video, was mich aber kaum nutze.

Red and Gold

War auch ein Witz das die Kamera vorher keine ProRes RAW-Aufnahmen konnte.

Alfred Proksch

Das Thema Update ist für mich als Fuji GFX100 Kunde mehr als gut, es ist Phantastisch. Da hat Fuji mir ein Geschenk gemacht.

Unter anderem sind das Auto-Fokus-Stacking mit Startpunkt und Endpunkt, die verbesserte Geschwindigkeit des Autofokus, Schnellere Augenerkennung / Gesichtserkennung sowie einige Filmsimulationen sind hinzu gekommen. Allesamt sehr nützliche Funktionen für die Fuji-Mittelformatkameras.

Also nicht nur Fehlerbehebung sondern zusätzliche Funktionen als kostenlose Beigabe geliefert!

Canon geht da einen wichtigen, richtigen Weg. Der Kunde muss allerdings selbst Interesse zeigen und sich auf dem Laufenden halten.

Wer meckern möchte findet immer etwas.