Canon Kameras

So gut ist die Canon EOS R5 bei ISO 6.400, 12.800 und 25.600

Die ersten RAW-Bilder der Canon EOS R5 sind da und zeigen uns genau, wie gut Bildqualität und Rauschverhalten der neuen DSLM ausfallen.

Ein völlig neu entwickelter Vollformatsensor mit einer Auflösung von 45 Megapixeln – das klingt auf dem Papier schon mal nicht allzu schlecht. Doch wie schlägt sich der Sensor der neuen Canon EOS R5 in der Praxis? Kann die Bildqualität von Canons neuem Flaggschiff mit der Sony A7r IV, Sony A7r III und der Nikon Z7 mithalten und die Kameras der Konkurrenz im Idealfall vielleicht sogar übertreffen?

Diese Frage kann nun zumindest teilweise anhand der Studio-Testergebnisse von DPReview beantwortet werden. Die Jungs haben die Canon EOS R5 nämlich kürzlich zu ihrer “Studio Test Scene” hinzugefügt, über die man die RAW-Bildqualität von verschiedensten Kameras bei unterschiedlichen ISO-Werten miteinander vergleichen kann.

Canon EOS R5 bei ISO 6.400

Besonders gut kann man in dem Tool natürlich das Rauschverhalten verschiedener Kameras gegenüberstellen. Wir haben uns hier zunächst einmal für ISO 6.400 entschieden und die Canon EOS R5 gegen die Sony A7r III, Sony A7r IV und Nikon Z7 antreten lassen:

Hier hinterlässt die Canon EOS R5 unserer Meinung nach einen guten Eindruck. Die A7r III rauscht zwar etwas weniger, dafür wirkt das Bild bei der R5 aber deutlich schärfer. Könnte aber theoretisch auch sein, dass der Fokus bei der A7r III nicht zu 100 Prozent an der richtigen Stelle saß.

Canon EOS R5 bei ISO 12.800

Machen wir weiter mit ISO 12.800:

In Sachen Rauschverhalten geht die Sony A7r III (rechts oben) hier als klarer Sieger vom Feld. Die Canon EOS R5 folgt unserer Meinung nach auf Platz 2, gefolgt von der Nikon Z7. Auf dem letzten Platz liegt, wie schon bei dem Bild zuvor, die Sony A7r IV. Allerdings muss man bei der A7r IV auch bedenken, dass sie im Gegensatz zu den anderen drei Kameras mit einer deutlichen höheren Auflösung (61 Megapixeln) arbeitet und somit von vorne herein ein schlechteres Rauschverhalten mitbringt.

Canon EOS R5 bei ISO 25.600

Gehe wir noch einen Schritt weiter, nämlich zu ISO 25.600. Auch hier schlägt sich die Canon EOS R5 ziemlich gut und lässt die Nikon Z7 und schon gar die Sony A7r IV hinter sich:

Wir können euch nur empfehlen, selbst ein bisschen mit dem Tool von DPReview herumzuspielen und die Bildqualität der Canon EOS R5 mit anderen Kameras zu vergleichen. Unsere drei Beispielbilder hier im Artikel vermitteln letztendlich nur einen ersten Eindruck.

Fazit

Das Rauschverhalten der Canon EOS R5 weiß auf den ersten Blick zu gefallen. Die Sony A7r IV lässt man klar hinter sich, wobei der Vergleich wie schon erwähnt auch nicht ganz fair ist, da die A7r IV eine höhere Auflösung mit sich bringt und somit den Fokus anders setzt als die Canon EOS R5.

Als klaren Sieger dieses kleinen Vergleichs kann man die Canon EOS R5 allerdings auch nicht bezeichnen, denn die Bildqualität der Sony A7r III sieht auch im Jahr 2020 noch ziemlich gut aus.

Wie beurteilt ihr die Testbilder? Welche Kamera seht ihr vorne?

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
43 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare