Canon Kameras

Canon G1 X Mark III: Eine EOS M5 im kompakten Gewand?

Neue Gerüchte zur kommenden Canon PowerShot G1 X Mark III deuten an, dass es sich um eine EOS M5 im Gewand einer Kompaktkamera handeln soll.

Präsentation der Canon G1 X Mark III rückt näher

Die Canon PowerShot G1 X Mark III könnte eine der spannendsten neuen Kompaktkameras der letzten Monate und Jahre werden. In den letzten Wochen gab es hier so einige Gerüchte und die Präsentation der neuen G1 X Mark III rückt immer näher – Mitte Oktober 2017 soll es endlich soweit sein.

Nun gibt es immer mehr Hinweise auf die technischen Daten der neuen Kompaktkamera, auch wenn konkrete Leaks der Spezifikationen noch auf sich warten lassen. Doch insgesamt wird es wohl immer wahrscheinlicher, dass die G1 X Mark III mit einem APS-C-Sensor ausgestattet sein wird. Das wäre definitiv ein starkes Verkaufsargument, da Kompaktkameras für gewöhnlich mit deutlich kleineren Sensoren daherkommen und man deshalb auch Abstriche in Sachen Bildqualität hinnehmen muss.

Canon EOS M5 als Vorbild?

Neue Gerüchte deuten nun an, dass es sich bei der Canon PowerShot G1 X Mark III wohl um eine Canon EOS M5 im Gewand einer Kompaktkamera handeln soll. Das würde bedeuten, dass die G1 X Mark III mit einem 24 Megapixel APS-C-Sensor, dem Dual-Pixel-Autofokus sowie dem DIGIC 7 Prozessor daherkommen würde. Das wäre definitiv eine vielversprechende Kombination für eine Kompaktkamera!

Unklar ist noch, ob Canon die G1 X Mark III auch mit einem kleinen elektronischen Sucher ausstatten wird. In der Vergangenheit war das bei der G1 X Reihe nicht der Fall, doch wenn Canon hier eine echte High-End-Kompaktkamera vorstellen möchte, wäre es zumindest denkbar, dass Canon einen integrierten EVF in Erwägung zieht. Alternativ würde Canon sicherlich wieder auf einen optionalen externen EVF setzen.

Beim Objektiv soll es sich Gerüchten zufolge übrigens um ein 24-120mm handeln. Wir sind in jedem Fall sehr gespannt auf die G1 X Mark III und hoffen darauf, dass bald detaillierte technische Daten geleakt werden.

Quelle: Canonrumors

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.500 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

4 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • Wenn die einen ähnlichen Sensor und Autofokus wie die 80d bekommt, handlich aber trotzdem noch „erträglich“ kompakt bleibt, damit man Sie wirklich überall dabei haben kann, dann könnte es für Einige wirklich spannend werden.
    Der Brennweitenbereich ist für viele Situation ausreichend. Lichstärke ist natürlich immer von Vorteil, heißt aber auch bulliger und schwerer. Mal schauen was da dann wirklich kommt.
    Persönlich würde ich mir, auch bei einer „Kompakten“, einen Hybridsucher à la X-Pro-2 wünschen. (Vielleicht ja in einer Neuauflage der G5x)! Harmonisch in der Handhabung sollte Sie sein, dazu das Klappdisplay. Alles zusammen im schicken Design könnte mich ev. überzeugen. Aber vielleicht sollte ich auch einfach realistisch bleiben …. 🙂

  • Ich hoffe sehr, dass die Lichtstärke trotz dem grossen Sensor, ähnlich sein wird wie bei anderen hochwertigen Kompaktkameras. Ich bin gespannt, auch auf die Objektiv-Werte. Ohne gutes Objektiv nützt die beste Kamera nichts. Ein festes Objektiv kann sicher kompakter verbaut werden und wenn es im Umfang von 24-120mm abbildet und trotzdem lichtstark ist, brauche ich keine Wechselobjektive mitzuschleppen.
    Beim Sucher gilt für mich: Wenn integriert, dann aber so, dass er auch wirklich brauchbar ist (z.B. wie bei der G5x), ansonsten lieber als Zubehör. Ein Klapp-und Schwenkdisplay (analog G5x) wäre schön.

  • Wenn dann im Gegensatz zur M5 das Gehäuse noch abgedichtet wäre und nicht nur aus Kunststoff bestehen würde (ähnlich der G3X), umso besser… auch wenn die Kamera dadurch natürlich wieder deutlich schwerer werden würde… wir werden sehen, freue mich jedenfalls schon sehr darauf… 🙂