Canon Marktgeschehen

Canon will stärker in Kameras für Industrie & Medizin investieren

Canon will in Zukunft das eigene Engagement in den Bereichen Industrie und Medizin ausbauen und für mehr Wachstum sorgen.

Hersteller investieren in verschiedene Bereiche

Kameraherstellern beziehen ihre Einnahmen nicht ausschließlich aus dem Verkauf von Fotokameras, Videokameras und Objektiven. Alle Unternehmen sind auch in anderen Bereichen tätig und entwickeln zum Beispiel Equipment, das in den Bereichen Industrie und Medizin zum Einsatz kommt. Die klassische Kamerasparte spielt bei einigen Herstellern inzwischen nur noch eine untergeordnete Rolle, das Geld wird vorrangig mit anderen Unternehmenssparten verdient.

Auch Canon gehört zu den Unternehmen, die breit aufgestellt sind und zum Beispiel medizinische Produkte, Überwachungskameras, Industriekameras oder Nachtsichtkameras anbieten. Auch Lösungen, die für das autonome Fahren gebraucht werden, sind in den letzten Jahren immer mehr in den Vordergrund gerückt.

Canon: Fokus auf Industrie und Medizin

Berichte aus Asien deuten nun an, dass Canon in naher Zukunft verstärkt in die genannten Bereiche investieren möchte, um “das Wachstum zu beschleunigen”. Nikkei Asia hat sich dazu mit Canons CEO Fujio Mitarai unterhalten und schreibt unter anderem folgendes:

“Die Optical Equipment Gruppe wird ihr Angebot von Produkten für den industriellen Einsatz erweitern, indem sie Kameras und Software kombiniert und gleichzeitig den Absatz von Kameras für Roboter und autonom fahrende Fahrzeuge, fortschrittliche Nachtsichtkameras und andere Produkte, die für die Industrie und die öffentliche Infrastruktur geeignet sind, erhöht.”

Ist das nun eine schlechte Nachricht für Fotografen? Muss man sich Sorgen machen, dass Canon Fotokameras in Zukunft vernachlässigen wird? Unserer Meinung nach nicht. Canon hat im Jahr 2020 unter Beweis gestellt, dass sie den Bereich der RF-Kameras aggressiv ausbauen können und wollen. Dass das Unternehmen gleichzeitig stärker in vielversprechende Bereiche wie das autonome Fahren investieren möchte, ist doch nur logisch. Und es trägt am Ende hoffentlich dazu bei, dass Canon als Unternehmen gestärkt wird und somit auch die Zukunft der Kamerasparte gesichert ist.

via: Canonwatch

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit rund 4.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
4 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare