Canon Kameras

Canon: Offizielles Teaser-Bild für das große Event

Canon hat das große Event am 8. Februar 2023 inzwischen offiziell in Form eines Teaser-Bildes angekündigt. Vier Neuheiten werden erwartet.

Canon Präsentation rückt näher

Damit dürfte es dann also keine Zweifel mehr daran geben, dass Canon in Kürze neue Produkte vorstellen wird. Auf der chinesischen Plattform Weibo hat der Marktführer nämlich ein Teaser-Bild veröffentlicht, das eine Präsentation am 8. Februar 2023 ankündigt. Dann soll “der Zug in Richtung Frühling abfahren”, wobei die Abfahrt wohl für die ungewöhnliche Uhrzeit von 23:50 Uhr geplant ist. Das wäre dann 16:50 Uhr deutscher Zeit. Canonrumors schreibt derweil, dass die Präsentation um 16:00 Uhr deutscher Zeit beginnen soll.

Wir halten dementsprechend fest: Die Canon Präsentation wird voraussichtlich irgendwann am Nachmittag des 8. Februars über die Bühne gehen. Ich habe mir bereits den kompletten Tag geblockt und freue mich darauf, mit euch in zwei Tagen über die neuen Canon Produkte zu diskutieren. Zudem werde ich euch bis dahin selbstverständlich wie immer mit neuen Informationen und Leaks auf dem Laufenden halten. Zur Canon EOS R8 sind ja bereits zahlreiche technische Daten durchgesickert.

Vier neue Produkte erwartet

Insgesamt rechnet man im Rahmen der Präsentation mit folgenden Neuheiten:

  • Canon EOS R50
  • Canon EOS R8
  • Canon RF 24-50mm f/4.5-6.3 IS STM
  • Canon RF-S 55-210mm f/5-7.1 IS STM

Die Canon EOS R50 soll mit einem APS-C-Sensor ausgestattet sein und wird – das lässt zumindest die Bezeichnung vermuten – die M50 beerben. Wäre allerdings auch denkbar, dass Canon hier eher eine neue M100 (sprich eine Kamera ohne elektronischen Sucher) entwickelt hat, die mit der Nikon Z30 konkurrieren soll.

Die Canon EOS R8 hingegen wird eine eher günstige Vollformatkamera werden, die einige Spezifikationen von der R6 Mark II zu übernehmen scheint. Mir ist noch nicht ganz klar, ob Canon die Kamera eher als abgespeckte R6 Mark II oder als neue Einsteiger-DSLM, die die EOS RP und die EOS R beerben soll, geplant hat. Da werden wir nach der offiziellen Präsentation sicherlich schlauer sein.

via: Canonrumors | Digicame Info

guest
28 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Bernhard R.

Was denkt sich Canon eigentlich bei diesen Produkten? Meine Fresse,anstatt sie mal bei bezahlbaren lichtstarken Objektiven aus dem Arsch kommen, produzieren sie wieder Artikel für MediaMarkt etc. …

lichtbetrieb

Man will wohl der Konkurrenz auch was von Kuchen abgeben. Anders kann ich mir es nicht erklären.

joe

Abwarten! Die sind nichts für mich und nichts für dich, aber es braucht nicht jeder f1.2! Das entsprechende Nikon und das entsprechende Sony sind auch nicht besser. Erst informieren, dann schimpfen!

lichtbetrieb

Ich finde es halt Schade, dass Canon in letzter Zeit wieder nachgelassen hat, für mich interessante Neuheiten bzw. außergewöhnliche Optiken zu bringen. Ich hätte gerne weitere f2 Zooms gesehen oder f1.2 Festbrennweiten.

Ein 70-135f2 habe ich ja schon abgeschrieben. Gut dafür habe ich jetzt das 85f1.2 und ich liebe es. Ich würde mir noch das potenzielle 35f1.2 genauer angucken. Dann würde ich abwechselnd mit Zooms oder Festbrennweiten arbeiten. Je nach Location, Art des Auftrags bzw. Lust und Laune. 🙂

joe

Am Anfang von RF wurden wir, die Profis und engagierten Hobbyisten verwöhnt mit super Objektiven, jetzt ist die Wühltisch Klientel dran und dann kommen wieder wir! In der Schweiz gibt es momentan sensationelle R5 und RF Angebote, also wenn ich noch nicht voll drin wäre würde ich jetzt ohne Ende kaufen. 70-200/2.8 für 1’899, R5 günstigstes Angebot 3’189.-, RF 85/1.2 2’219.-, 14-35/4 1’289 und und und…

alex

Gute Frage. Sony wird sich jedenfalls wieder ins Fäustchen lachen.

joe

Meine Fresse, wann kommt endlich der Porsche mit bezahlbaren schnellen 911ern!

Bernhard R.

…😄…Joe Canon

joe

Bernhard R…. Träumer!

Bernhard R.

…wir lassen uns das “träumen”nicht verbieten 🎵🎶🎵😄

Carsten Klatt

Wir erinnern uns…

Canon war einstmals in jedem Blödmarkt der König der Wühltische. Die Krone muss verteidigt werden, weshalb ich eher auf Einsteigerportfolio tippe. Die Gitterboxen brauchen endlich wieder Füllung.

lichtbetrieb

Die Entwicklung fande ich eigentlich gar nicht schlecht. Grabbeltisch-Charakter steht ja Sony auch viel mehr. 🙂

Carsten Klatt

Bezahlbare Einsteigertechnik, die in einzelnen Funktionen nur abgespeckt ist, fehlt schon seit langem. Ist völlig egal von wem!

dirty Harry

Naja, die R8 wird sicher nicht die kleine Schwester der R6 II bei der nur der IBIS eingespart wurde. Ich vermute, das wird das Nachfolgemodell für die RP.

Jürgen K.

Ich fand den Kommentar von Carsten Klatt aber 100%ig stimmig.
Ich wäre 2011 auch fast drauf reingefallen…….
Nun muss ich mich nur Ärgern, dass die A1 ein schlechtes Display hat

Marcello

Schade produziert Canon nicht nur die Community hier sondern auch für den Rest der Welt. Aber die werden noch auf die Welt kommen, weil ihr Canon so richtig zur Schnecke macht, bämm.

joe

Sony hat ein so extrem überlegenes System, macht alles platt und alles besser und dann trampeln diese glücklichen Sony-User, die eine viel höhere Intelligenz haben und auch brauchen um sich durch die Menüs durchzuquälen, noch auf den dummen, armen Canon Besitzern herum, die nur mit schlechten oder viel zu teuren Produkten abgespeist werden! Nett ist das nicht!

Marcello

man müsste eigentlich ein Forum für die Sonyjünger und eines für den Rest der Welt einrichten. Würd mich auch nerven, sich mit Loosern unterhalten zu müssen.

dirty Harry

Meine Güte, ich habe über Jahrzehnte hinweg mit SLR – Kameras von Canon fotografiert. So weit das ich das Gefühl hatte, Canon sei ein Teil meiner Familie. Ist es Gott sei Dank nie gekommen. Derzeit bin ich komplett ohne Fotoequipment, was nicht an finanziellen Möglichkeiten liegt. Nur gibt es keinen Hersteller, dessen Angebot so sehr überzeugt. Das sich daraus für mich ein haben wollen Gefühl ergibt. Eine R6 II beispielsweise könnte mir schon gefallen. Nur sehe mir das Objektiv line up von Canon an. Dann hat sich die Überlegung eine solche anzuschaffen für mich erledigt. Eine Kamera zum Preis von knapp 3000 Eurönchen zu kaufen, um Finsterzooms und Objektive anzuflanschen. Damit die Kosten sich im Rahmen, den es mir wert ist. Das ergibt für mich keinen Sinn. Nur mal als Beispiel, das Finster 24-105 kostet etwa 500,00€. Das 24-105 L kostet ca. 1500,00. Wenn Fremdanbieter nicht ausgeschlossen würden. Gäbe es sicherlich eine Reihe interessanter Objektive die qualitativ mithalten könnten. Bezüglich Preis aber zwischen diesen Beiden Preisgruppen liegen würden. Was einen Einstieg m.E. deutlich interessanter machen würde. Bevor ich fünf, sechstausend,, oder mehr für eine R6 II mit m.E. Finsterlinsen ausgebe. Da kaufe ich lieber eines der top-Smartphons, und fotografiere ergänzend… Weiterlesen »

Carsten Klatt

Wie ich schrieb: Bezahlbare Einstiegstechnik egal von wem! Leider scheiden da einige aus, weil sie nur noch teuer oder billig und schlecht können.

lichtbetrieb

Mensch Joe, ein Sonyaner kann sich nur überlegen fühlen, wenn er sich auch über andere stellen kann. Ergo reicht ein System alleine dafür nicht aus. Es braucht natürlich auch eine Plattform, wo man diese Überlegenheit celebrieren kann. Dabei sollten diese Auserwählten dankbar sein. Ohne uns gäbe es gar keine Grundlage für dieses elitäre Selbstverständnis.

Für die lieben Mitleser, dieser Kommentar enthält Spuren von Ironie.

Rüdiger

Ich bin gespannt. Die R8 sehe ich aktuell weniger als Ablösung für R/RP, sondern eher als Vollformat-Variante der M6 mit Fokus auf Video. Wenn denn die Gerüchte jetzt stimmen …

Die R50 wäre die größere Überraschung. Ich sehe eigentlich die R10 als Ablösung der M50, darunter könnte die R50 also die M200 ablösen. Aber das Kitangebot mit Normalzoom und Telezoom passt nicht wirklich dazu. Gerüchte zu technischen Daten sind auch keine im Umlauf. Wenn zwei neue Kameras kommen, besteht auch die Möglichkeit, dass die Informanten die Daten der Kameras etwas durcheinanderwürfeln.

Rüdiger

Gibt’s auch eine News zur Preiserhöhung bei der R7? Die kostet nämlich jetzt 100,- Euro mehr.
Auch die R10 wird anscheinend teurer, hier haben die Händler aber noch Lagerbestand.

joe

In der Schweiz kostet sie 150 weniger! 1’268.- CHF entspricht €!
Und RF 70-200/28 gibt es bis zum 19.02. für 1’899.-CHF!

Rüdiger

Gerade die R7 verglichen im Canon Shop:
canon.de: 1599 Euro
canon.ch: 1449 CHF

Währungskurs ist annähernd 1:1
Mwst Deutschland: 19%, Schweiz: 7,7%

Dann ist der Nettopreis jeweils bei ca. 1345 Euro/CHF

Wäre jetzt interessant, wie der canon.ch Preis letzte Woche war.

joe

Du musst nicht im Canonshop schauen, wer kauft denn dort? Gehst ja auch nicht in die Apotheke um Papiertaschentücher zu kaufen. Schau bei : digitec.ch, microspot.ch, brack.ch, galaxus.ch, interdiscount.ch, melectronics.ch, fust.ch, digifuchs.ch, hier gibt es die R7 für 1’298.-. Das sind nur die wichtigsten Spieler auf dem elektronischen Online Markt, Mediamarkt und Fotomarlin, sowie Fotozumstein gehören auch noch dazu. Dieser Konkurrenzkampf sowie die niedrigere MWST führen zu erheblich besseren Preisen! Und wenn du auf Toppreise.ch gehst findest i.d.R. die günstigsten mit einem Blick. Was allerdings auch nicht immer stimmt, weil die einzelnen Shops auch Sonderangebote haben die dort nicht aufgeführt sind!

Rüdiger

Interessant. Auch in Deutschland gibt es natürlich mehrere Händler, aber die R7 ist bei denen kaum günstiger als bei Canon direkt: Canon EOS R7 ab € 1599,00 (2023) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Allerdings verkaufen nur Amazon und Saturn/Mediamarkt die R7 als große Elektro-Ketten, alle anderen sind Foto-Spezialisten – vielleicht macht das einen Unterschied. Bei der R7 kommt wahrscheinlich auch die schlechte Verfügbarkeit hinzu. Die scheint in der Schweiz etwas besser zu sein.

Cat

Alles langweilige Verschwendung von Ressourcen!
Davon braucht die Welt gar nichts, nirgendwo. Wenn sie überhaupt noch Kameras braucht – wo Bilder auf Zuruf entstehen, von jedem denkbaren Motiv.
Keine 1, keine hochauflösende 3, noch keine deutlich verbesserte 5.