Nikon Kameras Neuheiten Top

Nikon Z30 vorgestellt: 20 Megapixel, 4K, kein EVF

Nikon hat die Z30 vorgestellt und nimmt damit vor allem junge Vlogger ins Visier. Die Kamera verzichtet auf einen elektronischen Sucher.

Nikon Z30 ohne EVF präsentiert

Als wir in den Tagen vor der offiziellen Präsentation über die letzten Gerüchte und Leaks zur Nikon Z30 berichtet haben, kam die Frage auf, wie genau sich die neue Kamera denn von der Nikon Z50 unterscheiden wird. Sensor und Prozessor sollen schließlich übernommen werden und auch preislich werden die beiden Kameras – zumindest zu Beginn – nicht allzu weit voneinander entfernt sein.

Nun haben wir die Antwort: Die Nikon Z30 verzichtet im Gegensatz zur Z50 auf einen elektronischen Sucher. Ich hatte in der letzten Woche bereits spekuliert, dass die Z30 auf einen EVF verzichten könnte und nach der offiziellen Präsentation der Kamera wissen wir jetzt, dass sich Nikon tatsächlich für diesen Schritt entschieden hat.

Die wichtigsten technischen Daten

Wenn man einen Blick ins Innere der Kamera wirft, dann findet man dort viel Technik und zahlreiche Merkmale, die man bereits von der Z50 kennt. So hat sich beispielsweise bestätigt, dass die Z30 den 20-Megapixel-Sensor sowie den Prozessor der Z50 übernimmt, außerdem bietet die Z30 eine Serienbildgeschwindigkeit von 11 Bildern pro Sekunde und übernimmt auch den Hybrid-Autofokus der Z50. Auch bei den Video-Auflösungen muss man keine Abstriche in Kauf nehmen, die Z30 schafft hier wie die Z50 auch 4K-Videos mit 30 Bildern pro Sekunde, theoretisch sogar ohne zeitliche Begrenzung. Wie lange Videos am Stück aufgezeichnet werden können, soll aber von der Außentemperatur abhängen.

Das Display der Nikon Z30 kann seitlich neben das Gehäuse geklappt werden und löst mit 1,04 Millionen Bildpunkten auf, das Gewicht der kompakten Kamera beläuft sich auf gut 400 Gramm, ein vergleichsweise großer Griff ist dennoch vorhanden. Zu den weiteren technischen Merkmalen gehören Laden per USB-C, Micro-HDMI, Bluetooth und WLAN via Snapbridge, eine Anschlussmöglichkeit für ein externes Mikrofon, ein internes Stereo-Mikrofon sowie ein Zubehörschuh, über den sich auch externe TTL-Blitzgeräte anschließen lassen. Ein interner Blitz fehlt der Z30.

Zielgruppe, Preis und Verfügbarkeit

Wenn man sich die Merkmale der Nikon Z30 anschaut, dann wird schnell klar, an wen sich diese Kamera richten soll: Nämlich an junge Kreative und Vlogger, an Aufsteiger vom Smartphone und an all diejenigen, die möglichst günstig ins Nikon Z-System einsteigen wollen.

Ab Juli 2022 wird die Nikon Z30 zu einem Preis von 799 Euro erhältlich sein. Zusammen mit dem 16-50mm f/3.5-6.3 DX sollen 960 Euro fällig werden und für rund 1.000 Euro gibt es noch ein kleines Stativ, eine Bluetooth-Fernbedienung und Mikrofonpuschel dazu. Wer zusätzlich zum 16-50mm f/3.5-6.3 DX auch das 50-250mm f/4.5-6.3 DX sein Eigen nennen möchte, muss 1.220 Euro einplanen.

Die Nikon Z30 kann ab sofort im Fachhandel vorbestellt werden:

Tags
guest
61 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Peter Hoffmann

Scheint ein bisschen der Vlogging-Kamera von Sony zu ähneln !??

Carsten Klatt

Die Vlogger greifen zu Sony, weil sie dort Zugang zu günstigen und guten Optiken haben. Nikon kommt wie immer zu spät. Aber das ist ja nichts Neues…

Roman.Tisch

Kein EVF, ein Display mit nur 1,04 Mio. Bildpunkten und das für 799€. Vor Lachen wäre ich fast vom Stuhl gefallen. Also sorry, aber was soll das bitte sein? Für 499€ vielleicht in Ordnung, aber nicht für 799€.

Die Z50 kostet nur minimal mehr, bietet aber auch mehr. Und ja, der Preis der Z30 wird und muss sinken, aber das dauert und da frage ich mich, wer das Ding sofort zu dem Preis kauft.

max bayer

Sony ZV-E10, Display 921k Bildpunkte, kein EVF, LP EUR 749

Roman.Tisch

Ja und jetzt? Macht für mich den Preis nicht besser und d eine ZV E10 auch nicht interessant. Auch für die Sony finde ich den Preis zu abgehoben 🤷‍♂️

Bei Sony hat man aber noch den Vorteil, dass es deutlich mehr Objektive gibt. Wenn bei der Nikon lichtstarke Objektive gewünscht sind, muss man VF Objektive kaufen. Und die alten F Objektive adaptieren macht auch keinen Sinn, denn dann war es das mit klein und leicht.

max bayer

Niemand zwingt dich irgendetwas zu kaufen, der Beitrag sollte nur aufzeigen, dass der Preis in dem Bereich bewegt, den auch Mitbewerber aufrufen.

Roman.Tisch

Natürlich muss ich nichts kaufen, mein Beitrag sollte nur meine Meinung und Verwunderung ausdrücken.

Markus B.

Der reale Marktpreis wird sich sicher bei 500€ einpendeln. Die Z50 gibt‘s doch heute schpn für 800€ auf der Wühltheke.

Marco

Über die 499€ musste ich gerade lachen. 😉

Roman.Tisch

Naja, was kann sie denn großartig? Und was hat denn immer so die 3000 Serie bei den DSLRs gekostet? Nur weil es jetzt DSLMs sind, akzeptieren die Leute überteuerte Preise bei Kameras? Einfach abwarten. In 1-2 Jahren bekommt man sie für um die 500€, weil sie kaum jemand kauft. Selbst Vlogger greifen ja eher zu Kameras, wo es auch ausreichend passende Objektive gibt.

Marco

Das ist es doch. Man muss sie doch hoch genug ansetzen, damit sie nach 2 Jahren immer noch ein kleines + in die Kasse spült.

max bayer

Zielt relativ eindeutig in Richtung Vloger, da als Gegenstück zur Sony ZV-E10, angeblich verkauft sich die Sony ganz gut, daher wohl der Konter von Nikon.

alex

Die ZV-E10 hat aber eben auch V-Loger spezifisch Features zu bieten- zB. der Bildpräsentationsmodus. Die Z30 ist dagegen einfach nur eine abgespeckte Z50 die geringfügig weniger kostet. Finde ich ziemlich sinnlos so eine Kamera.

Peter T.

Mir gefällt das schnuckelige Ding, obwohl ich nicht zur Zielgruppe gehöre. Die Z 30 wird ein Erfolg werden, auch wenn der (derzeitige) Preis etwas hoch ist. Nikon ist auf einem guten Weg, sich ein neues und kompetentes Markenprofil zu schaffen, finde ich. Ein paar „Kleinigkeiten“ fehlen halt schon noch: Die Z 8, die Z 6 und Z 7 mit top-AF und die Z 70 bzw. Z 90. Dann vielleicht noch eine Retro Z ff. Die Z Objektive sind sowieso alle hammermäßig, da fehlen halt auch noch ein paar.

Martin Berding

Verzicht auf den EVF bedeutet den Verzicht auf eine vernünftige Bildgestaltung. Es kann nicht sein dass für fast 800 € darauf verzichtet wird. Eigentlich sollte man ja annehmen dass Nikon über den Tellerrand schaut und zwar zu Fuji. Da gibt es ähnliches zum ähnlichen Preis mit Sucher. Der gehört bei einer Kamera nämlich hin, alles andere ist zumindest bei mir K.O. Kriterium. Wenn man dann unbedingt Nikon will, kann man ja die Z50 nehmen, nur einen Hunderter teurer, aber die Z 30 ist einfach nur halbherzig. Praktisch eine Kamera, die sich Nikon hätte verkneifen können und stattdessen eine Kamera oberhalb der Z50 bringen sollen. Stichwort Ersatz für D500.

Peter T.

Du willst einen EVF, ich auch. Die Z 30 Zielgruppe jedoch nicht, davon bin ich überzeugt. Die Kamera ist sehr stimmig für den gedachten Zweck, finde ich. Und sie ist verarbeitet wie eine „richtige“ Kamera, die Knöpfe sind da, wo sie hin gehören und das Handling wird wohl auch Nikon-like sein. In diesen Punkten braucht Nikon definitiv nicht zu anderen Marken wie Fuji rüber schielen.

ccc

Verzicht auf vernünftige Bildgestaltung? Soll auch Profis geben, die immer wieder ganz gern über das Kameradisplay bildgestalten.

J.Friedrich

Ich sage dazu: Schade, Chance verpasst über Zubehör noch Umsatz zu generieren – Blitzschuh mit Kontakten für einen 0-90 Grad EVF und die Sache würde breiteren Kreis ansprechen …

P. Heiske

Genau meine Meinung !

Jürgen W

Fujifilm X-A7 (ohne Sucher) … Listenpreis 749 EUR

Gopfred Stutz

Für meine Frau als Schnappschuss und Vlogging Kamera perfekt. Für mich als Ergänzung meiner Z 6II. Klein, leicht und für extrem Mountainbike und Wandertouren ideal. Wenn Bedarf kann ich meine Z Objektive verwenden. Das habe ich schon mit der D 5500 und D 750 so gemacht.

joe

Also ohne EVF bei Sonnenschein viel Spass. Da kaufe ich doch lieber gleich eine Canon M50II mit Sucher,15-45mm Objektiv, Klapp Display, 12B/s für 499.-. Für mich ist das ein Fantasiepreis. Und ich dachte die R10 wäre schlecht…

Azzaro

…die R10 ist richtig klein, geil und schnuckelig, durfte gestern bisschen damit spielen, alleine der AF ist Hammer…würde ich einer Z30 oder ZV E10 in jedem Fall vorziehen! 😉

joe

War letzten Donnerstag bei Canon eingeladen und habe R7 und R10 drei Stunden testen können. Auch ich würde eine Kamera mit Sucher auswählen und niemals so etwas wie die Z30 kaufen, allerdings nicht die R10 sondern die R7.

Rüdiger

Anscheinend bist du nicht allein – die R10 ist zumindest bei Canon sofort lieferbar, die R7 nicht. Die 500 Euro sind den meisten wohl der Mehrwert wert.

Warum sollte es der Z30 an der Stelle besser gehen?

joe

Das wundert mich nicht. Ich weiss nicht für wen die R10 gemacht wurde, obwohl sie besser ist als die Z30, für die ich auch keine vernünftige Anwendung sehe – ausser eventuell vloggen – aber da gibt es bei Sony bessere und bei Canon billigere Alternativen.

Azzaro

…die wurde für mich gemacht…als everyday, immerdabei Taschenkamera 😉
Leider hat sie mein Händler noch nicht, hätte sie sonst gestern gleich mitgenommen.

Azzaro

…definitiv, die R7 besitze ich schon seit letzter Woche, bin begeistert!
Die R10 hol ich mir auch, sie ist für mich der langersehnte Nachfolger der EOS M5 😉

joe

Seit letzter Woche? Die Verkaufsmodelle wurden doch erst diese Woche ausgeliefert?

Azzaro

…am 23.06. um 11:00 hat mich mein Händler angerufen das sie da ist, um 12:30 habe ich sie abgeholt 🙂

Rüdiger

Hmm, verstehe jetzt nicht, warum man die R10 zusätzlich zur R7 braucht. Sind die paar Gramm und Millimeter fast 1000 Euro wert?

Azzaro

…die R10 ist schon um einiges kompakter als die R7, merkt man erst wenn man sie in der Hand hält.
Ob es das Wert ist…mir schon, dafür wird wieder was anderes verkauft.

dirty Harry

Nee Danke, eine M50 ist für meine Hände unbrauchbar, da in der Bedienung aufgrund der Kompaktheit fummelig.

Maratony

Da es nicht um persönliche Präferenzen geht, sondern um den Markt im Ganzen, der auch nicht nur Deutschland ist, kann ich mir die Kamera gut vorstellen. Klein, Kompakt, relativ günstig. Vielleicht sollte Nikon noch 1 bis 2 Pancakes anbieten und das Ding lkann ich mir vorstellen als Immerdabei.

joe

Für den Preis?

Frank

Es ist ja nicht nur der Preis der hier nicht paßt. Ohne den EVF kannst Du fast nichts mit der Kamera machen, es sei denn, dein Objekt bewegt sich beim Vloggen kaum, so daß der Fokus immer sitzt. Das ist aber dann eine ziemlich langweilige Sache. Und ein Lichtriese ist das 15-45mm auch nicht gerade.

Roman.Tisch

Und Pancakes sind keine in Sicht, aber die Kamera kommt schon für 800€. Also wer soll sie kaufen und welche Objektive soll man denn verwenden? Die VF Objektive etwa, bis passende APS-C Objektive erscheinen oder Adapter mit den F Objektiven? Dann ist klein und leicht nicht mehr gegeben. Hätten sie gleich noch wenigstens ein passendes Objektiv dafür mit veröffentlicht, aber ne 🤷‍♂️

Maratony

Bei uns kostet die 800€.schaut mal über den Tellerrand hinaus.
Ne R5 kostet über 4000€. Und wer braucht das letztlich. Kunden brauchen reduzierte Komplexität. Eine kleine leichte Kamera, die recht umfangreich ist, reicht einer großen Schicht aus.

Roman.Tisch

Ich zahle weder in USD, noch in Pfund oder CHF. Für mich zählt nur der Euro Preis und den finde ich zu hoch. Was würde es mir also nutzen, wenn ich deinem Ratschlag folge und über den tellerrand hinzuschauen? Außerdem gibt es in anderen Ländern auch keine anderen Nikon Z APS-C Objektive, als hier.

viva

Die Rechnung ist recht einfach, auf Insta und Co tummeln sich weit mehr Leute herum die ständig irgendwelche Kurzvideos und Fotos posten, vor allem von sich selbst. Und die fummeln auch nicht gross auf Stativen oder am Sucher herum, sie machen das ähnlich Smartphones, hinhalten, zack und fertig. Und das hat Nikon erkannt, auch wenn das „anständigen“ Fotografen nicht passt. Aber die Mehrheit liegt längst dort, und auch Geld.

Roman.Tisch

Ja, nur fehlen auch diesen Leuten die passenden Objektive.

Da bekommen sie bei Sony die passenderen Kameras und v.a. auch eine Menge Objektive. Warum sollte die angesprochene Zielgruppe also eine Z30 nehmen?

Viva

Mag sein, anderseits schätze ich das viele davon sich gar nicht groß mit Objektiven oder irgendwelche MP-Daten usw beschäftigen. Solche Kameras sind einfach für manche die Steigerung zum Smartphone,mehr aber auch nicht. Die Zfc geht ja auch vorwiegend wegen ihres hübschen Stylings gut, der ganze anspruchsvollere Bereich ist ja eine völlig andere Schicht. Dazu ist Sony für viele so toll wie für andere uninteressant, rein vom Image her, wie jede anderen Marke auch. Und die meisten Teile der Z30 sind einfach aus anderen Nikon-Modellen, sie kostet ihnen somit wenig extra. High-End ist längst ein immer kleinerer umkämpfter Bereich, da sind günstig simplere Modelle für jedermann oft das bessere Geschäft daneben.

Roman.Tisch

Welche Objektive gibt es denn für Z DX? Ein 18-140mm, ein 16-50mm und ein 50-250mm. Das einzige davon, das sich für Vlogger eignen würde, wäre noch am ehesten das 16-50mm. Aber auch Vlogger stehen auf Hintergrundunschärfe bzw. besonders die Vlogger bzw. die jüngere Generation. Da gibt es nicht ein einziges Objektiv, das dafür geeignet wäre. Also ja, die Kamera gibt es, aber ohne passende Objektive für diese Zielgruppe.

Wo wir wieder beim Punkt wären, dass sie bei Sony mehr bekommen.

Daniel Krahe

Von Viltrox gibts jetzt das 13mm 1.4 für nikon dx.
Das in combi mit der z30 werde ich mir für Video und Timelapse kaufen…

Frank

Na, diese Herrschaften haben doch schon ein Smartphone mit Riesenbildschirm vom Markenhersteller. Für was brauchen die dann noch eine Kamera für 800.- Euronen? Einmal hochgeladen auf Instagram&Co sieht man den Qualitätsunterschied doch eh nicht mehr.

Rob

Zum Thema EVF denke ich immer an meine Frau, die bevorzugt ihr Olympus EPL 9 vor allen Kameras die ich besitze (alle mit Sucher)… Macht ihr so einfach mehr Freude plus das kompakte und die Ergebnisse sind deshalb nicht automatisch schlecht.
Von daher einfach jedem lassen was er mag, ich bin mir sicher die Zielgruppe ohne Evf ist definitiv vorhanden, auch im (Hobby)fotografischen Bereich!

joe

Welche Bilder/Motive/Kompositionen sind besser? Die von Dir oder Deiner Frau?

Rüdiger

Willst du testen ob die Frau hier mitliest? 😉

joe

Nein, ob er ehrlich ist oder Gentleman!

Leonhard

Und was antwortet dann ein ehrlicher Gentleman?

Rob

Da meine Frau ein Auge fürs Detail hat sind in dem Bereich die Bilder defintiv besser als meine… Dafür glänze ich dann eher im weitwinkligen Bereich. Von daher schwer zu sagen wer da jetzt besser oder schlechter ist 😉
Aber zum grundsätzlichen zurück, sie brauch den EVF nicht, ich würde nicht mal daran denken eine Kamera ohne EVF zu kaufen/nutzen. Spaß haben wir aber beide und darauf kommt es an!

joe

Gentleman! Deine Frau hat sich wohl für den Richtigen entschieden!

Alfred Proksch

Einmal von allen technischen Daten losgelöst geht es um ein ganz anderes besonderes Völkchen. Nämlich um Menschen die in der Gegend herum hüpfen Grimassen schneiden, sich bis zur Unkenntlichkeit schminken, keine elektronische „Schönheits- OP“ auslassen um vom Frühstück bis zum abendlichen Toilettengang alles von sich preisgeben.

Ob eine Nikon Z30 dafür gemacht ist kann ich nicht sagen, ob sich das Teil verkaufen wird? So etwas können Smartphones viel schneller und eleganter!

Johann-Falko

Wegen solchen treffsicheren Kommentare lese ich als Laie hier gern mit! Danke Herr Proksch!

Leonhard

Ach, lieber Alfred, nun sei doch nicht immer so technikfeindlich!

Ist doch schön, dass es diese wundervolle neue KI gibt, früher haben sich einige die Gesichtshaut glätten lassen, bis sie einen Ziegenbart hatten und den Nabel auf der Stirn, was den Nachteil hatte, dass denen beim Lächeln dann die Haut auf den A….backen geplatzt ist. All dies erledigt heute die Aufhübschungssoftware, trotzdem geht diesen Schönmach-Doktoren die Kundschaft nicht aus, alleine was da an Anfragen kommt, wenn man die Hupen so in etwa wie die Bosch-Hörner am Feuerwehrauto aufgepeppt bekommen möchte, da wundert man sich nicht, dass man bei Industriesilikon ewig lange Lieferzeiten hat.

Aber eines kriegt KI bis heute nicht hin: Wenn der Postmann 3mal klingelt, man die Fanpost in Empfang nimmt und der Kerl sagt „hier Oma, die Fanpost für die Enkeltochter“, spätestens dann merkt man, die KI bringt auch nicht immer was, genau wie bei einem Zappelheimer der IBIS auch nichts bringt, der gleicht ja auch nur den Fotografendatterer aus und nicht das unruhige Motiv, aber egal, ich will ja netter und freundlicher werden, deshalb Ende ich nun mal.

Martin Berding

Wie ich schon in einem meiner Kommentare gesagt hatte, der Sucher fehlt. Nikon hätte ja sagen können, wir bringen die Kamera ohne, und wer das Ding haben will, kann es als Aufstecksucher im Zubehör ordern. Nur dann wäre die Kamera zu nah an der Z50. Oder Nikon hätte die Z30 als Nachfolgerin der Z50 angeboten und eine weitere höher angesiedelt. Natürlich gibt es Fotografen, die ohne Sucher bestens klarkommen (meine Frau). Ich selbst komme aus der Zeit der Spiegelreflex und es geht bei mir nur mit Sucher.

Michael Galeris

Die EOS M100 mit Kit-Objektiv hat mich vor vier Jahren 250.-€ gekostet. Die Z30 mag eine ganze Ecke besser sein, aber der Preis ist trotzdem absurd.

Alfred Proksch

Warum haben andere Hersteller ihr System Kameras ohne EVF still heimlich und leise auslaufen lassen? Nikon baut eine neue – seltsam.

Riesiges Z-Bajonett – keine kleinen passenden Objektive dazu – „Zusammen mit dem 16-50mm f/3.5-6.3 DX sollen 960 Euro fällig werden und für rund 1.000 Euro gibt es noch ein kleines Stativ, eine Bluetooth-Fernbedienung und Mikrofonpuschel dazu.“

So Zeug mit Mikrofonpuschel habe ich schon viel günstiger gesehen. Der Mitbewerber Canon bietet für bescheidene 800,- € das EOS M50 II Vlogger Kit +15-45 IS STM mit EFV und Zubehör (inklusive Puschel) an. Alles schön klein und leicht.

Selbst wenn Nikon die Z-30 preislich anpasst fehlt immer noch der SUCHER.

joe

In der Schweiz gibt es diese Canon Kombo für 499.-CHF

Steffen Schöwel

Eine Kamera die wirklich keiner braucht . Kann man sich schon von Sony kaufen bekommt man wenigsten Objektive für .

Reiner

Ich kann Raw Akademie nur zustimmen:
Nikon Z30 – Eine Kamera die keiner braucht

Das macht die Sony ZV-E10 einfach komplett besser! Bessere und vor allem viel mehr stabilisierte Objektive, viele professionelle Aufnahme-Profile und wenn man doch einen Sucher will, nimmt man halt das Schwester-Model, die Alpha 6400 für einen günstigen Preis und sehr gute Video-Eigenschaften.

Selbst die von Nikon so verachteten Telefone sind da zumeist besser oder zumindest gleich gut.

Nikon: Das war nur voll daneben, ein Schuss in den Ofen!

Aktuelle Deals

Panasonic S5: 469 € Sofortrabatt469 € Sofortrabatt auf die Panasonic S5 mit ObjektivenKategorie:Kamera-DealsHersteller:Panasonic

Foto Koch: Deal AreaTäglich wechselnde Schnäppchen in der Deal AreaKategorie:Kamera-Deals,Objektiv-Deals,Software-Deals,Zubehör-DealsHersteller:Sonstige