Canon Objektive

Canon: Grausames Video zeigt das RF 5,2mm f/2.8 in Aktion

Canon hat ein sagen wir „interessantes“ Video veröffentlicht, welches das außergewöhnliche Canon RF 5,2mm f/2.8 in Aktion zeigt.

Außergewöhnliches RF-Objektiv von Canon

Canon hat am 6. Oktober 2021 mit dem RF 5,2mm f/2.8L Dual Fisheye ein außergewöhnliches neues Objektiv präsentiert. Mit diesem Objektiv können stereoskopische 180-Grad-Aufnahmen zum Preis von „nur“ 2.199 Euro angefertigt werden. Das ist sicherlich kein Schnäppchenpreis und selbstverständlich richtet sich dieses neue Objektiv nur an eine kleine Zielgruppe, doch ich persönlich war und bin trotzdem begeistert davon, dass Canon mit dem RF 5,2mm f/2.8 neue Wege geht und etwas ausprobiert. Das hat Canon schon beim RF 600mm f/11 und beim RF 800mm f/11 gemacht und auch damals hat mich das überzeugt.

Viele haben sich nach der offiziellen Präsentation des Canon RF 5,2mm f/2.8 gefragt, wie genau so ein Video denn aussieht, das mit dem neuen Objektiv aufgezeichnet wurde. Auf YouTube finden sich leider noch keine Hands-On-Videos von ersten Testern, doch Canon selbst hat am Tag der offiziellen Präsentation ein kurzes Demovideo veröffentlicht. Dieses Video war mir leider durch die Lappen gegangen, da es lediglich auf dem asiatischen YouTube-Kanal von Canon veröffentlicht wurde. Gut, dass die Kollegen von DPReview das Video jetzt nochmal aufgegriffen haben und ich so darauf aufmerksam wurde.

Das Canon RF 5,2mm f/2.8 in Aktion

In diesem Sinne, Vorhang auf für Canons Demovideo zum RF 5,2mm f/2.8. Über das Steuerkreuz in der linken oberen Ecke des Videos könnt ihr nach rechts, links, oben und unten schauen, alternativ könnt ihr auch einfach mit gedrückter linker Maustaste die Perspektive ändern. Achtung, am Smartphone funktioniert das Umherschauen nur in der YouTube App, nicht im Browser:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ich weiß Geschmäcker sind verschieden und das hier ist ausschließlich meine subjektive Meinung, das will ich vorab nochmal betonen. Aber was ist das denn für ein absolut grausames Video?! Natürlich bin ich mir im Klaren darüber, dass Produkte in Asien ganz anders vermarktet werden als bei uns, als ich 2019 in Südkorea und China war ließ sich das wunderbar beobachten. Trotzdem, die Location ist furchtbar, die Beleuchtung alles andere als stimmungsvoll und die Musik… naja, lassen wir das. Hier hätte Canons Marketingabteilung meiner Meinung nach einen besseren Job machen können und müssen. Denn so löst das Video zumindest bei mir nicht unbedingt ein „Haben-Will-Gefühl“ aus. Und ich vermute da bin ich nicht alleine.

Am Ende des Tages ändert das aber nichts daran, dass ich das RF 5,2mm f/2.8 nüchtern betrachtet für ein sehr interessantes Objektiv halte. Und das Video deutet ja immerhin an, in welchen Bereichen das RF 5,2mm unter anderem gut zum Einsatz kommen könnte, nämlich bei Veranstaltungen und Events.

Könnt ihr dem Video etwas abgewinnen oder findet ihr es so grausam wie ich?

guest
18 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Azzaro

Hahaha, ja…die Japaner sind in manchen Dingen für unseren Geschmack schon etwas krass…um es vorsichtig auszudrücken!!! 🤣😂

@_gentlegraph

Ideal für jeden Videograph auf Festivals/Events.

Zack kann man Zuhause sozusagen wie live dabei sein.

Das Video an besten mit einer VR Cardbox und dem Handy anschauen dann wird einen vielleicht klar wie gut die Sache ist. 😉

Joachim

Das Thema stört mich im Prinzip nicht. Einfach mal zu sehen, wie man das Bild (Video) verrücken kann. Durch die Beleuchtungsmasten wird die räumliche Wirkung deutlich. Die Wirkung ist interessant. Man wird mehr Videos in Zukunft sehen.
Furchtbarer finde ich die asiatischen Besucher, die ständig mit dem Smartphone hier am Aachener Dom beschäftigt sind.
Da könnte man schöne räumliche Videos im Oktogon aufnehmen.

joe

Was ist furchtbar daran, wenn Asiaten den Aachener Dom mit dem Handy fotografieren? Das erschließt sich mir nicht.

Leonhard

Verstehe ich auch absolut nicht, zumal diese SP-Asiaten die Baumasse der Kirche mit ihren Fotoaktionen sicherlich in keinster Weise gefährden dürften.

Joachim

weil sie sich nicht mit den Kostbarkeiten beschäftigen, sondern nur knipsen, knipsen….Das wird der Würde des Raumes nicht gerecht. Ist so, als wenn alle mit Caps und kurzer Hose da rumlaufen. Irgendwo hat das seine Grenzen. So wie der grüne Boss nun meint, es sind ja nur Kredite und keine Schulden. Und wer tilgt den Kredit? Die Umsatzsteuer beim Kauf eines Canon Artikels z.B.

Marcello

Warum erwähnst Du Canon in dem Zusammenhang?

Joachim

Weil es hier hauptsächlich um Canon geht.
Umsatzsteuer ist allgegenwärtig. Praktisch bei jedem Einkauf. Steigen die Preise (sh. z.B. Sprit), dann verdient der Staat mehr. Das ganze ist schon zwiespältig. Ärgere mich immer über den Soli. Den sollten ja nur noch Reiche bezahlen. Hat man ein paar Aktien, dann bezahlt man bei der Dividende neben der KaSt weiterhin den Soli. Geredet wird so, die Wirklichkeit sieht oft anders aus. Betrachte ich mir die lfd. Talkshows, dann sagen alle grün Angehauchten. Co2 Preis ist in Ordnung, mit einer Sozialkomponente. Nur die Masse ist Mittelschichtverdiener. Die bezahlen dann.
So langsam kann ich das Wort Umwelt nicht mehr hören. Jeder tut sich da drauf. Zynisch gesagt. Ich freue mich über die Erwärmung. Das spart Heizkosten oder meine !!!???? Theorie. „Mit den ganzen Windrädern nimmt man den Wind von der Welt, weil die Windenergie in Drehbewegung und in Stromenergie umgewandelt wird. Die Windenergie fehlt dann. Daher kommt die höhere Wärme“ Lässt sich doch als fake gut verkaufen.
Soweit OT. Finde die zweiäugige Canon eine gute Idee. Z.B. könnte man so etwas auch beim Hautscreening oder bei kleinen OP´s verwenden. Da gibt es tausend Möglichkeiten. Das ist dann aber eine andere Sparte.

Leonhard

Diese Kirchen wurden gebaut, um die kleinen Leute zu beeindrucken, genau dies tun sie doch, sie beeindrucken diese kleinen Leute mit dem SP.
Im Prinzip hat der grüne Boss ja recht, denn die werden uns dann Schundbriefe verkaufen wollen, sagen wir 10.000 € das Stück auf 10 Jahre. Nach 10 Jahren bekommen wir einen Brief, wir könnten uns unser Geld in der 25 Kilometer entfernten Bank (Spritpreis dann 2.000 € der Liter) abholen oder uns beim Bäcker eben 2 Scheiben Brot geben lassen. Mal ehrlich, wenn sich der Nachbar bei uns 2 Scheiben Brot leiht, dann reden wir doch auch nicht von Schulden?
Die MWSt erhöhen die wohl nicht, Prozentsteuern bei Inflation gehen eh rasend in die Höhe und am Ende sind alle Staaten saniert, wir Bürger ruiniert und dann gibt es eine neue Währung, den Neuro!
Den Zusammenhang mit Canon verstehe ich nun allerdings nicht so wirklich.

Joachim

Versteht (Canon) das als Beispiel. Ein Canon Objektiv von z.B. 1.000 Euro ohne MWSt hat eine Steuerlast von 19% = 190 Euro Mehrwertsteuer, sodaß für den Kunden 1.190 Euro anfallen. das ist mit fast jedem Teil so, welches man in D kauft. Ein chiquer E Benz mit 100.000 Euro macht dann 119.000 Euro.
Das spielt sicherlich bei den Herstellern eine Rolle. Zu welchem Marktpreis wird es noch gekauft. Canon macht zurzeit einen Wintersale. Da kann man sparen, auch an der MWSt. Das mit dem Ausverkauf EF fängt so langsam an.

Leonhard

Also ich verstehe nun diesen Artikel hier aber rein gar nicht! Dies hier ist doch eine Fototechnikseite, und genau für solch eine Seite hat genau so ein Video doch alles, was der Mensch sehen will. Man kann hier ganz wunderbar die Möglichkeiten dieser Technik erkennen, wie dieses Objektiv im Zusammenspiel mit der Kamera besch….. Lichtverhältnisse, ruckartige Bewegungen und die Veränderung des Aufnahmeabstandes meistert. Gratulation an das Canon-Marketing (furchtbar, dass ich so was schreiben muss), aber genau hier brachte man die Aussagen, welche interessierte Käufer wissen sollen vortrefflich unter. Ein ganz furchtbares Video aus meiner Sicht (hat nun gar nichts mit der ganz wundervollen Kamera zu tun) war das Video bei der Vorstellung der Sony A1. Eine Japanerin in traditioneller Kleidung, welche mit einem Fächer quasi in Zeitlupe agiert, was soll ein Mensch mit solchem Bildmaterial. Damals dachte ich mir: Hätte ich mit einem SP auch hin bekommen! Außerdem sehe ich in diesem Video auch einen guten Hinweis auf die Zielgruppe, welche Canon wohl mit dem Objektiv erreichen möchte, eigentlich eine Gruppe, welche nicht so unbedingt zu einer R5 greifen würde. Was da gezeigt wird ist für mitteleuropäischen Geschmack grauenvoll, keine Frage, nur darum geht es doch bei dem Video rein… Weiterlesen »

Joschuar

Mir erschließt sich rein garnichts ! Weder den Nutzen vom Objektiv, weder was diese Tanzeinlage mit dem Objektiv zu tun haben könnte !! Oder warum ist das ein Duo-FE Objektiv ?!? Irgenwie bin ich auf einem anderen Planeten ! 😉

Marcello

Jep, biste

Heiko

Das Video ist halt für den asiatischen Geschmack … Nicht umsonst sehen Audi, BMW und Mercedes-Fahrzeuge wie aufgeblähte Luftballons aus, seitdem sie für den asiatischen Geschmack gestylt werden.

Was Solls. Wenn man das Steuerkreuz links oben benutzt, wird einem die Funktion klar. Und ich muß sagen: das sind ganz wunderbare Möglichkeiten. Nicht nur für den Einsatz der Vlogger, Blogger oder wie die Typen heißen.

Joachim

Finde ich auch. Da kann man was draus machen. Das muss sich noch entwickeln. Beim Photografieren sieht man ein feststehendes 2 Dimensionales Bild. Hier kann man schöne Videos in Räumen mit 3 D Charakteristik machen; Interessant für Immoleute, Künstler, Blogger etc.Das ist dann ein anderes Genre. Ich finde es als Bereicherung.

Joschuar

Ich werde es mir anschauen, bei der R3 Vorestellung in Stgt und evtl. ist das Objektiv auch da 😉

Rolf Carl

Also in finde das Video sehr gelungen, erinnert irgendwie an „Deutschland sucht den Superstar“. Fehlt eigentlich nur noch der Einspieler von Dieter Bohlen als Jury-Mitglied, dann wäre es perfekt.

Johannes Meyer

Ich habe das Video mit der Oculus Quest angesehen und fand es super aussagekräftig. Man sollte das Video schon mit einem echten VR Headset anschauen… Denn für dieses Medium ist es gemacht. Das die Kamera unter diesen schwierigen Lichtverhältnissen so gute Qualität abliefert sagt einiges über die Fähigkeiten des Objektivs aus. Ich würde mit meiner Insta 360Evo dort nur Pixelmatsch bekommen, und selbst eine ZCam K1hätte bei dem Setting ihre Probleme. Für mich als Hobbyfotograf ist sind über 6000 Euro zwar zu viel aber ich freue mich als VR Nutzer natürlich dass Cannon in immersive Technik investiert und die Entwicklung voran treibt. Ich hoffe dass im low End Bereich auch bald mal wieder was kommt. Eine 1-2tausend Euro Komplettlösung wäre das worauf ich warte.