Fujifilm Kameras

Fuji GFX 100 knipst ab sofort mit 400 Megapixeln

Die Fuji GFX 100 erhält per Firmwareupdate einen Pixel-Shift-Modus, mit dem 400-Megapixel-Bilder geschossen werden können.

Fuji GFX 100: Firmwareupdate 3.00 veröffentlicht

Fujifilm hatte bereits vor einigen Monaten angekündigt, dass man die Mittelformatkamera GFX 100 um einen Pixel-Shift-Modus erweitern möchte. Diese Ankündigung wurde nun mit dem Firmwareupdate 3.00 in die Tat umgesetzt. Im Detail nutzt der neue Pixel-Shift-Modus den beweglich gelagerten Sensor, um damit 16 leicht versetzte RAW-Aufnahmen anzufertigen. Diese Aufnahmen können mit der Software Pixel Shift Combiner am Computer (Windows oder macOS) zu einer RAW-Datei mit 400 Megapixeln zusammengesetzt werden. Über den Pixel Shift Combiner ist darüber hinaus auch Tethered Shooting möglich.

Fujifilm sieht das Einsatzgebiet des neuen Pixel-Shift-Modus vor allem bei Dokumentationen und Digitalisierung im Bereich Kunst und Kultur. Doch auch der ein oder andere Still-Life- oder Produktfotograf wird hier und da sicherlich mit 400-Megapixel-Bildern arbeiten können.

Zusätzlich zum neuen Pixel-Shift-Modus bringt das Firmwareupdate 3.00 auch einige weitere kleine Verbesserungen mit sich, so wurde beispielsweise der Eye-AF verbessert und Bewertungen werden nun gleichermaßen in JPEGs und RAWs gespeichert, wenn man im Modus “Jpeg + RAW” fotografiert.

» Link zum Firmwareupdate 3.00

guest
19 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Alfred Proksch

Die Software FUJIFILM Pixel Shift Combiner und die Firmware 3.00 für die GFX100 machen ein Detail-Monster aus meiner Kamera! Waren schon bisher die Bilddateien ein Genuss so haben sich bei diesem Verfahren nicht nur die Größe der Datei geändert sondern, was mir persönlich noch wichtiger ist, die Farbfeinheiten sind sauberer und nach meinem Gefühl auch differenzierter geworden.

Allerdings werde ich 400 Megapixel Bilder vielleicht 4-5 mal im Jahr wirklich brauchen und auch nur deswegen weil ich diese Vorteile gesehen habe. Schön das meine Kamera „kann“ wenn ich das haben möchte!

Mit einer Orchidee aus der Zucht meiner besseren Hälfte und mit dem GF 4,0/120mm Macro habe ich die Funktion im Studio soeben getestet. Äääää-h der Wahnsinn was da an Farbübergängen, Dynamikumfang und Details verfügbar ist. Habe ich bisher so noch nie gesehen! Die finale Bearbeitung heute am späten Abend mit Capture One wird mich wahrscheinlich umhauen, mal sehen!

Den Augen AF habe ich noch nicht ausprobiert. War bisher schon zufrieden weil ich keine sich schnell bewegenden Menschen fotografiere und unter normalen Bedingungen zum Beispiel Hochzeit war die Treffsicherheit immer gegeben.

J.Friedrich

Gratulation Herr Proksch, das ist mal eine richtig ultra-feine Sache als Firmware Update!! Da sieht man was per Software bzw. neuer Ansteuerung und Kombination von bestehenden Kamera-Komponenten möglich ist. Wehrmutstropfen dürfte nun der Null-Pickel-Shift sein, denn ohne Porträtsoftware im Nachgang würde ich meine Visage bei 400MPickel niemanden zumuten wollen 🙂 LG von der 26/20MP Front 😉

Alfred Proksch

Servus @J.Friedrich,

Deswegen bietet sie bei den Filmsimulationen den „Hautton Effekt“ STARK, SCHWACH, an!! Weil sonst sieht man wirklich den Bartstoppel von morgen früh! Und das schon bei 100 Megapixel! Die Shift Funktion ist nur für statische Motive geeignet!

Josa Arnold

Hallo Alfred, zeigst du deine Aufnahmen? Würde gerne mal so ein Macro von der GFX100 sehen, bzw ein 100% Crop.
Habe sie leider noch nicht selbst testen können. Bei den Testchart Aufnahmen von Dpreview, stellt sie alle anderen in den Schatten. Trotz der hohen Auflösung ist ISO Rauschen kaum vorhanden. Wenn es Lichtstarke Weitwinkel Objektive geben würde, wäre sie mit Abstand die beste Kamera für Astro Aufnahmen.

https://www.dpreview.com/reviews/image-comparison/fullscreen?attr18=daylight&attr13_0=fujifilm_gfx100&attr13_1=sony_a7riv&attr13_2=fujifilm_gfx50s&attr13_3=fujifilm_gfx50r&attr15_0=raw&attr15_1=raw&attr15_2=raw&attr15_3=raw&attr16_0=12800&attr16_1=12800&attr16_2=12800&attr16_3=12800&attr126_1=1&attr126_3=normal&attr171_2=1&attr171_3=off&normalization=compare&widget=1&x=0.345606055356889&y=-0.06881082241418233

Viele Grüße
Josa

Klaus

Da bin mal über Dein Ergebnis gespannt.
Bessere Dynamik und geringeres Rauschen glaube ich Dir sofort. Das zeigt z.B. auch Sony mit dem Pixelshift um ganze Pixel. Dadurch werden die Nachteile des Bayersensors eliminiert.
Was aber zum größten Teil reines Markting ist, ist die 400 MPixel Auflösung. Das Ergebnis kann aus physikalischen Gründen nie mit einer echten 400 MPixel Kamera vergleichbar sein. Das erlaubt das Abtast-Theorem einfach nicht. Die Bilder mögen zwar schärfer aussehen. Feine Details werden aber nicht dargestellt.

Joschuar

Erstmal sind bei allen Kameras die Aufnahmen Interpoliert, was heißt das die Aufnahme mit einem 100MP Sensor (one shot) nur 25 MP hat und dann hochinterpoliert werden! Bei 4x 4 Aufnahmen habe ich die 16Fache Information zur verfühgung! Wenn man diese Informationen im PC (Nicht in der Kamera) Rendern läst kann ich mir schon Vorstellen das es möglich ist auch die 400 MP zu erreichen. Physikalisch hat das nichts mit der Auflösung vom Objektiv zu tun. Aber richtig ist schon das ich dafür eine gute Optik brauche, mit Schrott komme ich da auch nicht weiter!
Oder wo siehst Du die Physikalische Grenze?

Mirko

Glückwunsch Alfred zur Neuen alten Kamera ????

Ingo

Hallo Alfred Proksch,
hab auch sofort an dich gedacht. Na, das müssen ja Fotos sein.
Da wirst du deine Freude dran haben, liest man ja schon in deinem Post.
Und, qualmt dein Rechner schon? Vielleicht als nächstes doch ein Großrechner a la Cray II oder so, bei den Dateien ;-).

Alfred Proksch

An alle Interessierten…

Pentax verwendet bei der K1-ll den Pixel Shift um jedem einzelnen Pixel die volle nicht interpolierte Farbe und Luminanz zuzuweisen und nicht um scheinbare nicht vorhandene Auflösung vorzutäuschen!

Bei der Fuji Variante hätte mir das völlig ausgereicht. Leider wird durch die 16 Aufnahmen die Bilddatei künstlich aufgeblasen. Das müsste nicht sein weil dadurch nur die Handhabung erschwert ist. Mein Studio Rechner ist wahrlich nicht schlecht. Er kommt mit der 400 Megapixel Datei recht gut klar.

Richtig ist das durch die besseren differenzierten Farben und dem etwas höheren Dynamikumfang der Datei der optische Eindruck entsteht als würden mehr Details sichtbar, dem ist natürlich physisch nicht so! Aber der vermittelte Eindruck ist „gewaltig“, man kann es nicht anders ausdrücken.

Wo es eng wird ist wenn mit mehreren Ebenen in der Bildbearbeitung hantiert werden muss. Deswegen werde ich wohl mit meinem „Rechner Architekten“ ein ernstes Wort bezüglich Aufrüstung sprechen müssen. Mir schwant ein etwas kostspieligeres Übel!

Joschuar

Soweit ich weiß ist die Datengöße bei der K1 II aber auch wesendlich größer und eine Tatsächliche 400MP nur bei Fuji eben durch die 16 Shot´s evtl. vorhanden, was die anderen bis max 8 Shot´s machen und eben nur eine effektive doppelte Auflösung drin ist! Der Rest ist Marketing ! Ich weiß das es bei Olympus zB keine echten 80 MP sind, sondern max. 50MP eher sogar 40MP sind. Was für mich auch logischer ist, da dies auch enorme Rechenleistung bedingt! Weshalb Fiji wohl auch den Weg über den PC geht und dadurch auch eine evtl. 400Mp möglich macht!
Wie man auch wissen muss sind die 100MP ja auch keine echten 100Mp sondern durch Interpulation erst 100MP.
Wo ja die Leica Momocrom eben doppelt Provitiert, einmal ist kein Bayerfilter vor den Pixeln und die Interpulation fällt weg.
Dadurch ist ein wesendlicher Teil vom Rauschen auch weg. Und die Auflösung Nativ und vergleichbar mit ca. 80MP.

joe

Hallo Alfred, da hat Deine Frau ja richtig Glück gehabt, jetzt braucht sie nicht mehr über ein Weihnachtsgeschenk nachzudenken, das hast Du ja gerade schon von Fuji erhalten. Gratulation und viel Spass beim Fotografieren.

Andreas

Ich würde mich freuen sie würden Pixelshift in den X Modellen mit Ibis einführen. Das wäre für mich wesentlich sinnvoller als 400MP die wahrscheinlich die wenigsten brauchen.

Ingo

Ja, das wäre wirklich eine tolle Sache. Schon der Autofokus Braketing macht wirklich was her.

viva

..Pixelshift funktioniert nur mit Bayer Matrix, was die unregelmäßige Xtrans- Anordnung angeblich verhindert.

daniel

den pixel shift modus liebe ich an meiner sony a7-rIV. sie macht auch vier od. eben auch 16 photos. die man dann per software zusammen setzt. das photo hat dann “nur” ca. 241mp (ca. 1.5gb pro photo), trotz dem ist die aufloesung der hammer. vor allem wen man es danach noch auf din a2 druckt. da ich seit der bazillen welle, kath. kichen photographiere, kommen die decken und wand bilder, so gestochen scharf auf papier.
die pixel shift der fuji mittelformat, wuerden mich auch sehr interessieren. vor allem wie gross der unterschied ist, zum vollformat. kaufen werde ich mir keine. bin sehr zufrieden mit meiner sony.

Maratony

Ein bißchen Sony steckt ja auch in Fuji ????

joe

Das Herz, sozusagen, das Hirn steht ja dahinter!

Pantau9

Weiterverarbeiten am PC.
… niemand sagt, welche Leistung der PC haben muss. Wahrscheinlich gehen die meisten “in die Kniee”.
Also muss ein neuer PC her