Fujifilm Kameras News & Gerüchte

Fuji X-T1: Firmware-Update 4.0 verbessert Autofokus enorm

Fujifilm hat offiziell ein großes Firmware-Update für die X-T1 angekündigt, welches den Autofokus der Kamera enorm verbessern wird.

Nachdem zuletzt schon einige Gerüchte zu einem Firmware-Update 4.0 für die Fuji X-T1 die Runde gemacht hatten, hat Fujifilm das Update nun ganz offiziell angekündigt. Ausgerollt werden soll es ab Ende Juni 2015, ein paar Wochen müssen sich alle Nutzer also noch gedulden.

Neuer Autofokus für die Fuji X-T1

Das Firmware-Update soll den Autofokus der X-T1 enorm verbessern. So gibt es zum Beispiel einen neuen Zonen-Autofokus bzw. „Weit/Verfolgungs (C)“ Modus, bei dem man als Nutzer ein Feld von 3×3, 3×5 oder 5×5 Messfeldern auswählen kann und dieses Feld folgt dann auf Wunsch sich bewegenden Objekten. Die Besonderheit: Hier stehen nicht nur die normalen 49-AF-Messfelder, sondern insgesamt 77 Autofokus-Punkte zur Verfügung.

Auch der Single-Point Modus wurde verbessert. Portrait-Fotografen werden sich zudem über den Eye-Detection-Modus freuen, der Gesichter und Augen automatisch erkennt. Des Weiteren wurde der Autofokus bei Video-Aufnahmen verbessert, genauso wie es nun einen „Auto Macro Mode“ gibt, bei dem die Kamera bei gleichbleibender AF-Geschwindigkeit automatisch in den Makromodus wechselt. Außerdem arbeiten die Phasendetektions-Pixel jetzt schon ab 0,5 EV.

Eine Liste der kompletten Neuerungen gibt es bei Fujifilm selbst, zudem stellt das folgende Video die neuen Features noch einmal ausführlich vor:

Wird auch die neue X-T10 von dem Update profitieren?

Sieht auf den ersten Blick nach einem wirklich umfangreichen und tollen Update aus! Welches ja – das darf man nie vergessen – für die Nutzer kostenlos ist. Mal sehen, ob Fujifilm einige dieser neuen Features auch von vorne herein bei der Fuji X-T10, die ja in Kürze vorgestellt werden soll, anbieten wird. Die technischen Daten der X-T10 wurden bereits geleakt und können hier nachgelesen werden. Vorgestellt werden soll die X-T10 in genau einer Woche, am 18. Mai nämlich. Preislich wird sie sich wohl bei 700 bis 800 Dollar einordnen.

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

Kommentieren

Hier klicken zum kommentieren