Fujifilm Kameras Neuheiten

Fuji X-T100: Neue DSLM für nur 600 Euro offiziell vorgestellt

Fujifilm präsentiert mit der X-T100 die erste Einsteiger-DSLM mit elektronischem Sucher. Der Preis liegt bei nur 600 Euro.

Fuji X-T100 für 600 Euro präsentiert

Wie erwartet hat Fujifilm heute Morgen eine neue spiegellose Systemkamera präsentiert, die Fuji X-T100. Hierbei handelt es sich um die erste Einsteiger-DSLM des Herstellers, die mit einem integrierten elektronischen Sucher auf den Markt kommt.

Der Preis der Fuji X-T100 wird bei 600 Euro liegen, es ist also eine der günstigsten Kameras von Fujifilm – das sollte man bei der Bewertung der technischen Daten im Hinterkopf behalten. Für einen Aufpreis von 100 Euro erhält man zusätzlich zur Kamera das Fujinon XC 15-45mm f/3.5-5.6 OIS PZ Objektiv, der Gesamtpreis beläuft sich dann also auf 700 Euro. Angeboten wird die DSLM in verschiedenen Farben, siehe Bild oben.

Sensor und Autofokus

Der APS-C-Sensor der Fuji X-T100 löst mit 24 Megapixeln auf und es handelt sich nicht um einen X-Trans-Sensor wie bei den teureren Fuji Kameras, sondern um einen normalen Bayer-Sensor. Der ISO-Bereich erstreckt sich von ISO 200 bis 12.800 und lässt sich auf ISO 100 bis 51.200 erweitern, die Serienbildgeschwindigkeit beträgt 6 Bilder pro Sekunde.

Der Autofokus der Fuji X-T100 arbeitet mit 91 Messfeldern und wird unterstützt von dem AF-Algorithmus, der auch bei den teureren Kameras der X-Serie zum Einsatz kommt – man kann also mit einem recht flotten Autofokus rechnen. Für Einsteiger interessant ist außerdem der SR+ Automatikmodus, der gleichermaßen Motiv und Objekte erkennt und optimale Einstellungen auswählt. Zudem gibt es auch diverse Filmsimultationsmodi und Filterprogramme.

Sucher und Display

Das Highlight der X-T100 ist wie schon angedeutet der elektronische OLED-Sucher, der mit 2,36 Millionen Bildpunkten auflöst und mit einer 0,62-fachen Vergrößerung arbeitet. Unterstützt wird der EVF von einem 3 Zoll großen Touchscreen, der sich nicht nur nach oben und unten, sondern auch um 180 Grad zur Seite klappen lässt. So lassen sich unkompliziert Selfies anfertigen.

4K-Videos nimmt die Fujifilm X-T100 leider nur mit mehr oder weniger unbrauchbaren 15 Bildern pro Sekunde auf. Full-HD-Videos werden aber mit 60 Bildern pro Sekunde und HD-Videos mit 120 Bildern pro Sekunde aufgezeichnet. Zudem gibt es auch einen Mikrofonanschluss.

Abgerundet werden die wichtigsten technischen durch eine Akkulaufzeit von 430 Bildern, einen TTL-Systemblitzschuh, einen integrierten Blitz, WLAN und Bluetooth. Das Gewicht beläuft sich auf 361 Gramm.

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
26 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare