Fujifilm Kameras

Fuji X-T2s soll ohne neuen Sensor daherkommen

Die Fuji X-T2s wird aller Voraussicht nach die nächste große Kamera Neuheit von Fujifilm werden. Doch einen neuen Sensor soll die DSLM nicht erhalten.

Fuji X-T2s: Kein neuer Sensor geplant

Nachdem Fujifilm vor einigen Wochen mit einigen Neuheiten auf sich aufmerksam gemacht hat, scheint das Unternehmen nun fleißig an der neuen Fuji X-T2s zu arbeiten. Diese Kamera soll anscheinend die nächste große Neuheit werden und die Fuji X-T2 irgendwann in den nächsten Monaten in Rente schicken. Des Weiteren arbeitet Fuji möglicherweise auch noch an der X-T100.

Wobei – wird die X-T2s die X-T2 überhaupt so richtig ablösen? Das kann man sicherlich so und so sehen, denn es scheint sich immer mehr abzuzeichnen, dass die X-T2s lediglich ein vergleichsweise kleines Upgrade zur X-T2 darstellen wird. So berichtet Fujirumors nun beispielsweise, dass die X-T2s nicht mit einem neuen Sensor ausgestattet sein soll. Vielmehr soll wieder der 24-Megapixel-X-Trans-III-Sensor zum Einsatz kommen, den wir bereits von der aktuellen Fuji X-T2 kennen.

Eine große und mehrere kleine Neuerungen?

Die größte Neuerung der X-T2s soll der interne und sensorbasierte Bildstabilisator (kurz: IBIS) werden. Andere Hersteller bieten schon seit längerer Zeit Kameras mit solchen Stabilisatoren an, die auch durchaus Vorteile mit sich bringen. Nun sieht sich Fujifilm anscheinend gezwungen, mitzuziehen. Und so wie es aussieht, möchte man mit dem IBIS nicht auf die Fuji X-T3 warten. Außerdem könnten wir uns gut vorstellen, dass die X-T2s zusätzlich noch mit der einen oder anderen kleinen Neuerung überzeugen möchte. Bluetooth und ein Touchscreen wären da zum Beispiel zwei Kandidaten.

Lesetipp: Fuji X-E3 vs. X-T20: Alle wichtigen Unterschiede

Warum Fujifilm nicht direkt die X-T3 herausbringt? Schwer zu sagen. Vielleicht möchte Fuji die X-T3 wirklich mit signifikanten Neuerungen wie zum Beispiel einem neuen Sensor ausstatten, möglicherweise ist das zum aktuellen Zeitpunkt aber noch nicht möglich – weil man zum Beispiel mehr Zeit für die Entwicklung braucht oder weil der neue Sensor noch nicht zur Verfügung steht.

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
10 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare