Fujifilm Kameras

Fujifilm: Instax Kameras erfolgreich wie nie zuvor

Die Instax Kameras von Fujifilm verkaufen sich so gut wie nie zuvor und spülen jede Menge Geld in die Kassen des Unternehmens.

Hersteller investieren in verschiedene Bereiche

Viele Kamerahersteller bauen in der heutigen Zeit nicht mehr nur klassische Digitalkameras und Objektive, sondern investieren vielmehr auch in andere Bereiche, um breiter aufgestellt und finanziell abgesichert zu sein. Firmen wie Sony oder Panasonic sind natürlich in ganz verschiedenen Bereichen aktiv (Fernseher, Smartphones, Kopfhörer usw.), doch auch die traditionellen Kamerahersteller strecken die Fühler in verschiedene Richtung aus. Medizin und Überwachungselektronik sind da zum Beispiel zwei beliebte Segmente.

Fujis Instax Kameras sind ein voller Erfolg

Fujifilm allerdings hat noch eine ganze andere Nische gefunden – Sofortbildkameras nämlich, mit allem was dazugehört. Und die Instax Kameras verkaufen sich insgesamt, das zeigen aktuelle Zahlen, so gut wie niemals zuvor. Im Jahr 2004 konnte Fujifilm nur 100.000 entsprechende Kameras verkaufen, 2015 waren es 5 Millionen und 2016 sogar 6,6 Millionen. Im aktuellen Jahr möchte Fujifilm die Marke von 7,5 Millionen knacken.

Ein großer Erfolg für Fujifilm – und gleichzeitig natürlich ein Erfolg, der jede Menge Geld in die Kassen spült. Zu den Instax Produkten gehören im Übrigen nicht nur Sofortbildkameras und entsprechende Filme, sondern auch kleine Sofortbilddrucker wie der Fujifilm Instax SP2. Vielleicht ein nettes Weihnachtsgeschenk für Leute, der gerne mit dem Smartphone fotografieren?

Fujifilm Instax Mini 8 Sofortbildkamera
Preis: 60,89€
Zuletzt aktualisiert am 30.10.2017

Quelle: DC Watch

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

17 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • Nur ist es mir unbegreiflich:
    – so umweltschädliches Verfahren
    – so hässliche Plastebomber als Kameras
    – so winzige, nichtssagende Bildchen

    Hoffentlich ist die dämliche Mode bald vorbei – Polaroid war ja schon schlimm – hatte aber wenigstens etwas Format – aber das hier ist der Irrsinn.
    Ich habe null Verständnis für diese Party-People!
    Und wenn ich Bildchen verteilen will, dann nehme ich einen kleinen Canon-Drucker und drucke richtige Fotos vor Ort aus.
    Nicht umsonst hieß das mal VERGRÖ?ERN.

    • … das geht ja wohl garnicht, da sitzen die Großen auf ihren Digiknipsen und die Leute kaufen Plastikknipsen von Leica,Fuji, Lomo und Co …..dabei gibt es so schöne Software wo man jedes schrulliges Digitalbild in „Lomostyle” umwandeln kann…

    • Nicht jeder legt wert auf technisch perfekte Fotos, vor allem wenn ein Augenblick auf einer Party oder ähnliches festgehalten werden soll.
      Die Bilder haben genau wie die alten Polaroids eben ihren eigenen Charm / Stil und es ist nebenbei um einiges einfacher, eine Sofortbildkamera mitzunehmen als den „kleinen“ Canon-Drucker, der im Vergleich zu einer Instax ein ganz schöner Klotz ist.

      • Genau das ist der Punkt. Meine Frau gehört auch zu dieser von Ihnen genannten Gruppe „Nicht jeder“. Ich konnte Sie bisher nicht mit dem Spass an ernsthafter Fotografie so richtig anstecken, dafür hat sie umso mehr Spass am „knipsen“, wozu für sie auch diese blassen und nichtssagenden Instantfotos gehören. Auf der Party knipsen und einen kurzen Moment später ohne weiteren Aufwand ein Foto in der Hand halten, mit dem der Moment festgehalten ist und sich mit anderen teilen lässt. Ich denke, das ist es, was auch in Zeiten nahezu perfekter Digitalfotografie und der Möglichkeit selbst gedruckter Fotos diese Sofortbildknipsen für manche interessant macht und zwar trotz gesalzener Preise pro Foto(bildchen) und trotz mieser Fotoqualität. Wer rational an dieses Phänomen herangeht, wird es vermutlich nicht verstehen können.

      • Ich weiß gar nicht mehr mit welcher Kamera meine Frau vor 40 Jahren „knipste“ , beim Digitalisieren der vielen “ Farbstichigen“ rauchte mein Kopf trotzdem freuen wir uns heute das sie damals „geknipst“ hat !

    • Dann kaufen Sie sich doch einfach keine Instax. Lassen Sie doch die Leute die an so einem Ding Spass haben in Ruhe. Dann noch der Unsinn mit dem Umweltschutz. Sie glauben warscheinlich auch an das Elektroauto. Wenn Sie diesen Umweltzauber ernst nehmen sollten, dann wenigstens mit richtigen Argumenten. Bei Kamera und Auto ist es so, daß, bei der Produktion die meisten Emissionen anfallen. Moderne Digitalkameras werden extrem aufwendig produziert – beispielsweise unter zuhilfenahme seltener Erden. Im genauen Gegensatz zur Instax, die nicht viel mehr als ein Kasten ist. Noch bei 200 Filmen ist man mit ihr im Umweltplus. Oder sind Sie sauer, daß auch uneingeweihte ( unwürdige gar? ) Spas an der Fotografie haben – ohne den Rat des Meisters eingeholt zu haben?

      • Zum Glück sind solche Kommentare hier die Ausnahme.
        Warum sollte ich so einen Quatsch kaufen?
        Und meine Meinung u Erfahrung lasse ich mir nicht nehmen, aber gerne FUNDIERT erweitern.

  • …und das beste ist dass den meisten hier so eine Kamera auch reichen würde,da sie übers „knipsen“eh nie hinaus wachsen werden,daher auch der Drang nach immer mehr Kamera,in der Hoffnung dass Technik das fehlende Talent wett macht…😉

      • …na sag ich doch, da fühlt sich der Thomas Müller gleich angesprochen und wehrt sich in dem er gleich mal in Angriff geht…Achtung
        Freunde,jetzt gehts wieder los…😂

      • Ach was Bernd, ich fühle mich ganz und gar nicht angegriffen und habe doch mit dem Smiley auch gekennzeichnet, dass ich meine Antwort, genau wie Du Deinen Post doch wohl auch, als neckige Herausforderung gemeint habe. 😉 Ich kenne doch meine Bilder und weiss deshalb auch, dass ich die weltbesten Bilder schiesse 😉

  • Fuji sollte lieber ihre Kameras pflegen als solch Spielzeug zu produzieren . Nicht immer neue Kameras produzieren. Aber mal den älteren Modellen (zb. X-T20) eine Firmware verpassen die den Namen auch verdient.

  • Ihr vergesst alle was das Sofortbild ist !!!

    Es ist ein U N I K A T weil jedes weitere Bild ebenfalls eines ist, wenn man es nicht reproduziert wo es eben diesen eigenen Charme verliert, den die Haptik hergibt.

    Seit ich meine uralte Polaroid SX70 reanimiert habe freue ich mich über jedes nicht perfekte Bild, egal ob farbig oder schwarzweiß.

    Auf Partys werden mir die Dinger aus den Händen gerissen obwohl doch jeder mindestens ein Smartphone in der Tasche hat wo die Bilder nichts kosten. Scheinbar ist das was nichts kostet auch nichts wert.

    Die Aufnahmen mit meinem Super Boliden, für mehrere Tausend Euro gekauft, interessieren in diesem Moment niemanden die Polaroids aber alle.