Kameras Neuheiten

Hasselblad H6D-400C MS: Verrücktes 400-Megapixel-Monster vorgestellt

Irre: Hasselblad stellt die neue H6D-400C MS vor, mit der 400-Megapixel-Fotos geschossen werden können. Der Spaß kostet nur schlappe 48.000 Euro – ohne Objektiv.

400 Megapixel für 48.000 Euro

Was für ein Schnäppchen: Die neue Hasselblad H6D-400C MS, die ab März 2018 erhältlich sein wird, soll gerade mal 48.000 Euro kosten. Bei einem solch niedrigen Preis ist klar, dass kein Objektiv im Lieferumfang enthalten sein kann, dafür wurden aber bereits die Steuern eingerechnet.

Spaß beiseite, was bekommt man denn nun für diese unglaubliche Summe von 48.000 Euro geboten? In erster Linie eine unglaubliche Auflösung, die Hasselblad H6D-400C MS ist nämlich in der Lage, Fotos mit 400 Megapixeln zu schießen. Dabei werden insgesamt sechs Einzelfotos, die mit Hilfe des mechanisch beweglichen Sensorblocks jeweils minimal verschoben wurden, zusammengefügt. Heraus kommt ein unfassbar hochauflösendes Bild, welches ungefähr 2,4 GB groß ist. Irre!

Pixel-Shift-Modus und weitere Spezifikationen

Nativ löst der Mittelformatsensor der neuen Hasselblad mit 100 Megapixeln auf und es ist auch möglich, auf einen Shiftmodus zurückzugreifen, bei dem lediglich vier Bilder zusammengesetzt werden. Hier ist das fertige Bild dann “nur” 580 MB groß.

Ein sogenannter Pixel-Shift-Modus ist heute prinzipiell nichts Besonderes mehr, denn auch Kameras wie die Olympus E-M1 Mark II, die Panasonic G9 oder die Sony A7r III haben einen solchen zu bieten. Die H6D-400C MS fällt trotzdem ein wenig aus der Reihe, weil zur Erstellung der hochauflösenden Bilder nicht auf den integrierten Bildstabilisator, sondern wie oben bereits erwähnt auf einen mechanisch verschiebbaren Sensorblock zurückgegriffen wird. Dieser soll wohl etwas präziser arbeiten, doch die klassischen Probleme des Pixel-Shift-Modus bleiben natürlich bestehen. Das heißt es können damit nur Motive aufgenommen werden, die sich nicht bewegen.

Abgerundet werden die technischen Daten des 400-Megapixel-Monsters durch einen optischen Sucher, einen 3-Zoll-Touchscreen, die True-Focus-II-Technik, einen Dynamikumfang von 15 Blendenstufen, ISO 64 bis ISO 12.800, USB 3.0 und WLAN.

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
14 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare