Canon Kameras News & Gerüchte

Interview: Canon spricht über neue spiegellose Systemkameras!

Spiegellose Systemkameras dürften bei Canon nicht gerade das Lieblingsthema sein, doch nun äußerst sich das Unternehmen in einem Interview offiziell über neue DSLMs.

Neue DSLM von Canon?

In der Kamera-Industrie Marktführer und im Bereich der spiegellosen Systemkameras, also dem Bereich, den viele als „Zukunft“ der Kameras ansehen, abgeschlagen hinter vielen anderen Herstellern. Insgesamt sind DSLMs vermutlich nicht das große Lieblingsthema im Hause Canon, doch das Unternehmen setzt sich zumindest intensiv mit dem Thema auseinander, wie nun ein aktuelles Interview zeigt.

Lesetipp: Warum Canon in einigen Bereichen schnellstmöglich nachlegen muss

Leider ist das Interview bei den japanischen Kollegen von DC.Watch erschienen und für uns war es äußerst schwer, die genauen Details nachzuvollziehen, da wir nur mit der von Google übersetzten Version arbeiten konnten. Insgesamt gibt es aber durchaus einige verständliche Fetzen und wenn man sich den Rest zusammenreimt, kann man sagen, dass Canon es wohl nicht ausschließt, in Zukunft weiter (bzw. wieder) in spiegellose Systemkameras zu investieren, dann vielleicht sogar mit einer neuen Kamera-Reihe. Die Kollegen von Mirrorlessrumors spekulieren auf eine DSLM mit Vollformat-Sensor und darauf deutet auch in dem Interview einiges hin.

Ausschnitte aus dem Interview

Wir wollen hier mal die interessantesten Ausschnitte aus dem Interview durchgehen und gleichzeitig erklären, wie wir das Ganze verstehen – bei anderen Meinungen oder Ideen hinterlasst einfach einen Kommentar! Wie gesagt, ein bisschen was müssen wir uns bei dieser schlechten Übersetzung gezwungenermaßen selbst zusammenreimen.

„Teil davon ist die Forschung und Entwicklung von neuen Mount-System, das sich von der EF-System ist.“ – Unsere Interpretation: Es wird intern an einem neuen Mount-System auf Grundlage des EF-Systems gearbeitet und hier wäre tatsächlich ein Mount-System für spiegellose Vollformatkameras naheliegend. Denn für die EOS M mit einem kleinerem Sensor exisitiert ja bereits ein spezieller Anschluss.

„Es hat das Lineup von EF-M Objektiv in diesem Jahr verstärkt, aber das wird auch weiterhin gehen, und Sie können bieten ein neues Produkt des Körpers ist auch nicht weit.“ – Hier werden die jüngsten Erweiterungen des Objektiv-Lineups für die EOS M angesprochen. Gleichzeitig wird gesagt, dass ein neues Produkt des Körpers (mit „Körper“ ist hier mit Sicherheit der Kamera Body, sprich das Gehäuse gemeint) nicht weit ist. Sprich es scheint sich eine neue DSLM in den letzten Zügen der Entwicklung zu befinden.

„Das, was auf es ist, der die Forschung tun und die Entwicklung der ‘Systemkamera in der Zukunft.’“ – Spricht Canon hier vielleicht über die Entwicklung der „Systemkamera der Zukunft“?

Auf die Frage, ob ein kleinerer Sensor vielleicht eine Option ist, antwortet Canon: „Die Menge der Photonen, die in einem einzigen Bereich eingearbeitet, weil Sie beschränkt werden wird, wird als hochwertig im Kleinformat sehr schwierig.“ Klingt als wäre das keine ernsthafte Option für Canon, denn „etwas Hochwertiges im kleinen Format“ zu produzieren sei sehr schwierig.

„Ich denke jedoch, “die Qualität des Bildes” wurde in der EF-Objektive setzen und EOS 6D und EOS 5D Mark III, die wir im Moment, muss auch in der Lage, bieten auch die Verkleinerung des neuen Systems in der Zukunft sein.“ – Ok, das richtig zu verstehen ist nicht einfach. Wir sehen in diesem Satz in erster Linie „EOS 5D Mark III und EOS 6D“ (=Vollformatkameras), „Verkleinerung des neuen Systems“ und „Zukunft“. Mögliche Interpretation: Die Verkleinerung des Vollformats durch eine neue spiegellose Systemkamera.

Das sind nur einige Ausschnitte aus dem ziemlich langen Interview – und insgesamt liest sich das eigentlich gar nicht so schlecht, wenn man ein wenig Fantasie ins Spiel bringt. Das als Bestätigung für die Produktion einer neuen DSLM, vielleicht sogar einer neuen Vollformat-DSLM, zu sehen, wäre jedoch verfrüht. Wer sich selbst durch das Interview kämpfen möchte, kann das hier tun.

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
3 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare