Canon Kameras News & Gerüchte

Kurioses Missverständnis: Canon hat NIE eine High-Megapixel-Kamera erwähnt

Was für ein merkwürdiges Missverständnis: Canon hat vor ein paar Tagen angeblich in einem Interview eine High-Megapixel-Kamera erwähnt – das war jedoch in Wirklichkeit nie der Fall.

High-Megapixel-Kamera von Canon

Vor ein paar Tagen hatten wir darüber berichtet, dass Canon in einem Interview mit DC Watch erstmals offiziell eine High-Megapixel-Kamera erwähnt hat. Da DC Watch eine japanische Seite ist war logischerweise auch das Interview auf Japanisch, weshalb wir (und andere Seiten auch) den Google Translator zu Rate ziehen mussten. Die Übersetzung war leider nicht wirklich brauchbar, doch ein Ausschnitt war definitiv verständlich:

Wir freuen uns auf die Einführung des hochauflösenden Modell der EOS.

Frage und Antwort vertauscht

Ziemlich eindeutig – aber auch ziemlich falsch, wie sich nun im Nachhinein herausstellte. Denn der zitierte Satz stammte nicht vom Verantwortlichen von Canon, vielmehr war es eine Frage oder besser gesagt eine These des Reporters. Vermutlich hat er gehofft, dass der Canon-Mitarbeiter nach der scheinbar beiläufigen Erwähnung einer High-Megapixel-Kamera darauf eingehen würde. Dem war aber nicht so.

Doch wie konnte es überhaupt zu einem solchen Missverständnis kommen? Nun ja, an dieser Stelle kommt wieder der Google Translator ins Spiel. In dem Interview waren die Fragen in grüner und die Antworten in schwarzer Farbe dargestellt. In der von Google übersetzen Version war der Absatz, in dem das „hochauflösende Modell der EOS“ erwähnt wurde schwarz – eine Antwort also. Im originalen japanischen Interview war dieser Absatz allerdings grün, sprich es war die Frage bzw. Aussage des Reporters. Da hat Google einfach mal die Farben vertauscht – und nein, das muss man wohl nicht verstehen. Hier noch einmal der Beleg:

Canon Interview japanisch
Das japanisch Interview: Der Absatz ist grün…
Canon Interview Deutsch
…und in der übersetzen Version ist er auf einmal schwarz.

Eine bessere (nicht maschinelle) Übersetzung des Interviews gibt es bei CanonWatch.

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

Kommentieren

Hier klicken zum kommentieren