Objektive

Laowa stellt vier neue Objektive vor (für Sony FE, Canon, Nikon & mehr)

Hersteller Venus Optics hat vier neue Laowa Objektive angekündigt. Unter anderem wurde ein 10-18mm f/4.5-5.6 Objektiv für Vollformat-DSLMs von Sony präsentiert.

Vier neue Laowa Objektive

Vier neue Objektive mit einem Schlag – da dürfen sich Fans von Laowa-Objektiven der Herstellers Venus Optics durchaus freuen. Die neuen Objektive werden jeweils für unterschiedliche Kameras verfügbar sein und es ist schön zu sehen, dass nicht nur gewöhnliche Brennweiten im Stile einer 50mm Festbrennweite vorgestellt wurden.

Die folgenden neuen Objektive wurden vorgestellt:

  • Laowa 10-18mm f/4.5-5.6 FE Zoom für Sony FE
  • Laowa 100mm f/2.8 2X Ultra Macro APO für Canon EF, Nikon F, Pentax K, und Sony FE
  • Laowa 17mm f/4 GFX Zero-D für Fujifilm G-Mount
  • Laowa 4mm f/2.8 Fisheye MFT

Die neuen Gläser sollen ab Mitte bzw. Ende 2018 erhältlich sein, genau Preise stehen noch nicht fest. Hier die technischen Daten aller Laowa-Neuheiten:

via: Photoscala

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.500 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

11 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • Da sind für Sony-User zwei sehr interessante Modell dabei. 2:1 Macro und ein sehr weites UWW-Zoom klingen erstmal gut. Dann mal gucken, wann die verfügbar sind (zu den vor Monaten angekündigten Sigmas gibt es weiterhin keinerlei Lebenszeichen), was dann der Preis und die Tests sagen. Vor 2019 braucht man einen Kauf also vermutlich nicht in Erwägung zu ziehen. Ich persönlich stehe auf dem Standpunkt, dass man nichts ankündigen sollte, was nicht innerhalb von 4 Wochen in den Läden steht. Aber meine Meinung interessiert ja eh keinen 😀

    • Da stehe ich auf einem anderen Standpunkt: 😀 Es gibt ja Menschen, die mittel- oder längerfristig planen, welche Ausrüstung sie sich zulegen werden. Und dann ist so eine Info schon etwas wert. Ich selbst habe noch kein Makro, bisher nur Zwischenringe und Nahlinse(n). 2:1 hört sich aber gut an. Test 60mm Makro von Laowa wurde im Test bei Traumflieger als sehr gut bewertet, so dass man auf einiges gespannt sein darf. 100mm mit Cropfaktor von 1,5 (APSC), macht eine schöne Makrobrennweite für mich. Und auf die Sigmas (und ihren Preis) bin ich auch schon gespannt. Allerdings würde ich mich über eine Info, in welchem Zeitraum die Objektive verfügbar wären, auch nicht gerade ärgern. 😉

      • Da ist natürlich was dran. Ich formuliere es anders: Man sollte nur Sachen mit konkretem Preis und Erscheinungsdatum ankündigen 🙂

  • was man laowa lassen muss, die packen objektive an welche von anderen herstellern vergessen werden. vielleicht machen die auch mal ein 200mm macro für fuji x-mount? 🙂

    • @daniel
      es gibt einfach kaum noch Bedarf an Tele-Macros.
      Vieles lässt sich mit Konvertern machen, Zwischenringe gibt es auch weiterhin und für Fuji wäre das ja allenfalls ein 2.8/130 mm Macro.
      Aber da das 80iger Macro schon so schweineteuer und nicht voll zufriedenstellend ist, bin ich mit solchen Wünschen vorsichtig geworden.

      • hallo cat,
        ich dachte auch nicht an ein macro mit autofokus. die sind sowieso zu langsam für insekten. aus dem grund will ich auch die brennweite, damit ich nicht so nah an das insekt heran muss. ich brauche das macro auch nicht in 1:1. ein 1:2er 200mm (oder mehr) in aps-c (300mm kb) von mir aus auch in offenblende 1:5,6. das wäre ein nettes spielzeug. das 80mm macro von fuji wäre mir auch viel zu teuer. also bleibt samyang oder laowa. zu dem 200mm noch ein teleconverter, das wäre natürlich auch sehr nett.

      • Da möchte ich dir widersprechen das 180mm 3,5 von Canon war Spitze. 45 cm Abstand ist genial. Läßt viel Licht an das Motiv. Die 600 Blitze von Canon waren optimiert auf diesen Punkt. Top Auflösung. Ich habe es gern benutzt. würde kein anderes Macro je wählen immer Tele-Macro.

  • was man laowa lassen muss, die packen objektive an welche niemand anderes bauen will. vielleicht gibt es auch irgendwann ein 200mm macro für fuji-x-mount? 🙂

    • @daniel Eine Möglichkeit für dich wäre, falls Laowa deinen Traum nicht überraschender Weise erfüllt, dir einen der Smartadapter für EF-X sicherst und dann eines der Tamron oder Sigma 150 bzw 180er ersteigerst, das Sigma 150 ohne OSS gibt es schon um die 500€ du musst ja nicht den AF verwenden.

      • @itimon, 180mm klingt gut. das schaue ich mir mal an. danke für den tip.
        bisher suchte ich immer bei den alten objektiven (70er und 80er jahre). aber da nannte man ziemlich alles macro. 😀

  • Wollte mir eigentlich das 60mm 2:1 Makro holen aber wo jetzt das 100mm angekündigt wurde warte ich vieleicht noch 🙂 hab noch keine Erfahrung mit laowa aber nur gutes gehört
    Preislich sind die Objekte natürlich unschlagbar ,und zumindest bei makro aufnamen brauche ich weder Autofokus noch Elektronische Blendeneinstellung 😉