Kameras Nikon

Das war’s: Produktion der Nikon D5600 & D3500 eingestellt

Nikon stellt die Produktion der D5600 und D3500 ein. Deutet das auf eine baldige Präsentation von neuen Einsteigerkameras hin?

Spiegelreflexkameras für Einsteiger

Ich erinnere mich noch gut an die Zeit vor einigen Jahren, als spiegellose Systemkameras noch nicht so populär waren und man gerade als Neueinsteiger in der Regel zu einer Spiegelreflexkamera gegriffen hat. In dieser Zeit habe ich Kollegen und Freunden gerne mal die Nikon D3500 oder auch die Nikon D5600 empfohlen, wenn sie auf der Suche nach einer neuen Kamera waren und mich um eine Empfehlung gebeten haben.

Wobei, eigentlich muss ich da noch nicht mal ein paar Jahre zurückgehen. Selbst 2020 habe ich in unserer Kaufberatung für Spiegelreflexkameras hier auf Photografix noch die Nikon D3500 als eine der besten DSLRs für weniger als 500 Euro empfohlen. Erstklassige Bildqualität, günstiger Preis, gigantische Akkulaufzeit – was will man mehr?

D3500 & D5600 sind jetzt “Old Products”

Nun muss man sich allerdings so langsam aber sicher von der Nikon D3500 und Nikon D5600 verabschieden. Nikon Japan listet beide Kameras auf der offiziellen Webseite nämlich inzwischen als “Old Products”. Bedeutet: Die Produktion wird in Kürze oder wurde bereits eingestellt.

Es gibt drei Schlüsse, die man aus dieser Nachricht ziehen könnte:

  1. Nikon will das eigene Produktangebot verkleinern, um Kosten einzusparen.
  2. Nikon will im Laufe des Jahres 2021 Nachfolger für die D5600 und D3500 vorstellen.
  3. Nikon will im Laufe des Jahres neue spiegellose Systemkameras für Einsteiger vorstellen.

So ganz verzichten kann man als Kamerahersteller auf günstige Kameras für Einsteiger denke ich nicht, auch wenn man kaum etwas an ihnen verdient. Doch das Ziel von Einsteigerkameras ist ja nach wie vor, Kunden an das System heranzuführen und an die eigene Marke zu binden.

Ich rechne also mit irgendeiner neuen Nikon Einsteigerkamera im Laufe der nächsten Monate. Ob das am Ende eine neue DSLR oder die Nikon Z30 wird, muss man abwarten.

via: Nikonrumors

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 4.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
31 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare