Kameras Olympus

Offiziell: So teuer wird die Olympus E-M1 Mark II

Olympus hat endlich den offiziellen Preis der Olympus E-M1 Mark II bekanntgegeben. Die Kamera wird deutlich teurer als die Vorgängerin.

Olympus E-M1 Mark II: Offizieller Preis

In den letzten Wochen waren bereits mehrfach Informationen zum Preis der neuen Olympus E-M1 Mark II durchgesickert. Nun haben wir endlich Gewissheit, denn Olympus hat heute den offiziellen Preis der neuen Kamera bekanntgegeben. Konkret wird die E-M1 Mark II ohne Objektiv 1.999 Euro kosten, zusammen mit dem M.Zuiko Digital 12-40mm 1:2.8 Pro sollen 2.599 Euro fällig werden.

Die Gerüchte haben sich also bewahrheitet, der Preis der neuen DSLM liegt bei 2.000 Euro – und zwar ohne Objektiv. Damit ist die Olympus E-M1 Mark II deutlich teurer als ihre Vorgängerin, die im Jahr 2013 zum Preis von 1.500 Euro vorgestellt wurde. Und mit Sicherheit wird die E-M1 Mark II mit diesem Preis zahlreichen Kunden auch wirklich ZU teuer sein, das ist bereits aus Umfragen in den letzten Wochen hervorgegangen.

Preis in Deutschland vergleichsweise niedrig

1.999 Euro sind eine Menge Geld, keine Frage. Eine Sache möchte ich hier aber dennoch positiv hervorheben: Die E-M1 Mark II kostet in den USA nämlich ebenfalls 1.999 Dollar. In den letzten Monaten haben wir es bei fast allen Kamera-Neuheiten gesehen, dass der Euro-Preis deutlich höher als der Dollar-Preis ausfällt! Das ist bei der E-M1 Mark II nun nicht der Fall.

Mal abgesehen vom Preis kann man sich aber glaube ich darauf einigen, dass die Olympus E-M1 Mark II eine wirklich interessante Kamera ist. 20,4-Megapixel-Sensor, Serienbildgeschwindigkeit von 18 Bildern pro Sekunde inklusive Autofokusnachführung, ohne Nachführung sind sogar 60 Bilder pro Sekunde möglich. Außerdem können auf Wunsch bereits 14 Bilder aufgenommen werden, BEVOR man den Autofokus durchdrückt. Hinzu kommt ein Slot für zwei SD-Karten, dabei wird auch UHS-II unterstützt, zudem ist er Akku 40 Prozent leistungsfähiger als der Vorgänger (Sony, habt ihr das gehört?).

Verfügbar sein wird die Olympus E-M1 Mark II ab Dezember 2016, sie wird also noch vor Weihnachten im Handel erhältlich sein.

Was sagt ihr zum finalen Preis der neuen Kamera?

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
7 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare