Kameras Olympus

Olympus bekennt sich in neuem Statement klar zum Kamerageschäft

Olympus bekennt sich in einer neuen Stellungnahme klar zum Kamerageschäft: „Wir planen im Moment nicht die Sparte zu verkaufen.“

Olympus Kamerasparte nicht mehr unverkäuflich

Bloombergs Artikel hat hohe Wellen geschlagen. Dass der Artikel des amerikanischen Medienkonzerns in den letzten Tagen so oft diskutiert wurde, lag vor allem an einer Aussage von Olympus CEO Yasuo Takeuchi. Der hat im Gespräch mit Bloomberg nämlich verraten, dass Olympus eigene Kamerasparte inzwischen wohl nicht mehr unverkäuflich ist.

Wörtlich hat Bloomberg das folgendermaßen formuliert:

„Takeuchi also backtracked on some of his comments in the past that the camera business was not for sale, saying that may not be the case anymore.“ (Bloomberg)

Da die Aussage von Takeuchi und nicht aus der Gerüchteküche kommt, darf sie durchaus ernst genommen werden. Gleichzeitig sagt Takeuchi aber natürlich nicht, dass das Kamerageschäft tatsächlich verkauft werden wird. Er spricht lediglich davon, dass es wohl nicht mehr komplett unverkäuflich ist, so wie das in der Vergangenheit der Fall war.

Neues Statement von Olympus

Auf den Artikel von Bloomberg und die darin enthaltene Aussage von Takeuchi hat Olympus nun erneut in einem offiziellen Statement reagiert. Schon zu den Gerüchten vor einiger Zeit hatte Olympus ja eine Stellungnahme herausgegeben, war damals in den Formulierungen aber zurückhaltender und hat lediglich auf die zuletzt vorgestellte Unternehmensstrategie verwiesen, in der auch die Kamerasparte eine Rolle spielt.

In der neuen Stellungnahme zum Bloomberg Artikel ist Olympus nun etwas deutlicher und bekennt sich klar zum Kamerageschäft.

„Wir haben im Moment keine Pläne, den Imaging-Bereich zu verkaufen.“ (Olympus)

Hier kurz zusammengefasst die wichtigsten Aussagen aus der Stellungnahme, anschließend dann die originale Pressemitteilung im englischen Wortlaut:

  • Olympus plant im Moment nicht, die Kamerasparte zu verkaufen
  • Der Imaging-Bereich soll stabilisiert und gestärkt werden
  • Es gibt bereits eine Roadmap mit spannenden Produkten für die nächsten Monate und Jahre
  • Es wird an neuen Technologien gearbeitet, die Fotografie und Videografie verbessern sollen
  • Imaging-Bereich auch für andere Business-Bereiche von Olympus wichtig
  • Fokus in Zukunft verstärkt auf dem medizinischen Bereich
  • Olympus hebt hervor, wie einzigartig die eigenen Kameras und Objektive sind (Qualität, Kompaktheit)

Die originale Pressemitteilung

Abschließend hier nun die komplette Pressemitteilung von Olympus Tokio zum Nachlesen:

„Olympus would like to comment on recent media coverage re rumors about the sale of our Imaging business.

As announced in our Corporate Strategy Olympus is further focusing on Medical and follows the strong ambition for all our businesses to be profitable and contribute to our overall business objectives. In that regard we are continuously evaluating our overall portfolio as announced in our Corporate Strategy on November 6th 2019.

For Imaging, however, we currently have no plans to sell the business. The task is therefore to stabilize and strengthen its market position. To achieve that we are actively running marketing activities and have already established a clear and exciting product roadmap for the coming months and years. We are actively pursuing future technology developments that will enhance photography and video for creators. Furthermore Imaging is and will continue to be an important technology and innovation driver for our other businesses.

Our Imaging business features a unique product portfolio. Olympus products are compact and lightweight systems, featuring market leading image stabilization and autofocus. Many high-end products are also splash-proof. No other product offers customers this level of optical excellence paired with the highest mobility.

Only recently we launched our new OM-D E-M5 Mark III – a light yet feature packed addition to our semi-pro camera portfolio inheriting pro-features like a high precision AF from our OM-D E-M1 Mark II model. Furthermore we have announced the development of M.ZUIKO DIGITAL ED 150-400mm F4.5 TC1.25x IS PRO earlier this year to be launched by next year.

Customers can follow our break-free campaign on various channels and worldwide.“

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
55 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare