Kameras Neuheiten OM System / Olympus

OM System Tough TG-7: Neue Outdoor-Kamera vorgestellt

Die OM System Tough TG-7 dürfte eine der besten Outdoor-Kameras sein, die Neuerungen fallen allerdings überschaubar aus.

Wer sich schon einmal mit der Tough-Serie aus dem Hause Olympus bzw. OM System beschäftigt hat, der weiß, dass diese Kameras bestens für den Outdoor-Einsatz geeignet sind. Als vor einigen Wochen durchgesickert ist, dass die Produktion der Tough TG-6 eingestellt wurde, war es nur eine Frage der Zeit, bis uns die Pressemitteilung zur Markteinführung der OM System TG-7 erreicht. Heute Morgen ist die Meldung dann eingetrudelt und ich habe nun die Freude, euch die OM System Tough TG-7 vorzustellen.

Neuerungen der OM System Tough TG-7

Viele Worte muss ich dabei nicht verlieren – zumindest, wenn es um die Neuerungen der TG-7 im Vergleich zur TG-6 geht. Die sind nämlich recht überschaubar:

  • Neuer Name (OM System statt Olympus)
  • USB-C statt Micro-USB
  • Aufzeichnung von vertikalen Videos möglich
  • Intervall-Aufnahmen und Zeitrafferfilm-Erstellung in der Kamera
  • Fernbedienung über eine optionale drahtlose Fernbedienungseinheit
  • Neuer „Construction“-Modus, der z. B. Staub von Fotos entfernt und dunkle Bilder aufhellt
  • Display mit verbesserter Farbwiedergabe

Die gute Nachricht ist: Das sind immerhin mehr Neuerungen, als es Gerüchte im Vorfeld angedeutet hatten.

Gehäuse nach wie vor extrem robust

Eine weitere gute Nachricht ist die Tatsache, dass die OM System Tough TG-7 – auch wenn sie im Vergleich zur TG-6 kaum verbessert wurde – nach wie vor eine hervorragende Outdoor-Kamera ist. Wasserdicht bis 15 Meter Tauchtiefe, belastbar mit 100 Kilogramm, frostsicher bis -10 Grad, stoßsicher bis 2,1 Meter Falltiefe. Das sind erstklassige Werte.

Im Inneren der Kamera werkelt nach wie vor ein 12-Megapixel-Sensor in der Größe von 1/2,3 Zoll, der von einem 25-100mm f/2-4.9 Objektiv (umgerechnet auf Kleinbild) unterstützt wird. Videos werden maximal in 4K mit 30 Bildern pro Sekunde aufgezeichnet, in Full-HD-Auflösung sind auch 120 fps möglich, bei geringeren Auflösungen geht’s bis 480 fps.

Kleine Highlights der TG-7 sind der Makro-Modus, mit dem man sich dem gewünschten Motiv bis auf einen Zentimeter nähern kann. Außerdem bestitz die Kamera GPS, eine Fokus-Bracketing- und eine Fokus-Stacking-Funktion. Das sucht man in vielen High-End-Kameras nach wie vor vergeblich. Zudem können spannende Daten wie Luft- und Wassertemperatur, Höhe, Tiefe und Luftdruck aufgezeichnet werden.

Preis und Verfügbarkeit

Die unverbindliche Preisempfehlung der OM System Tough TG-7 steigt von 480 Euro auf 550 Euro, verfügbar sein soll sie ab Ende September 2023 in den Farben schwarz und rot. Zusammen mit dem Unterwasser-Gehäuse PT-059 steigt der Preis auf 829 Euro und die maximale Tauchtiefe auf 45 Meter.

OM System Tough TG-7 jetzt vorbestellen: Foto Koch | Foto Erhardt

guest
16 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Peter

Wie befürchtet nix Neues, ausser Hochkantvideos für Social Media Fuzzies.
Nix 1“ Sensor, keine Neuentwicklung und v.a. leider immer noch kein M Modus.

Eigentlich wurde einfach die Modellnummer um eins erhöht, damit der Strassenpreis wieder mal auf UVP resetet werden konnte…

Peter

Immerhin passt sie, da nix geändert hat, in die Vorgänger-Unterwassergehäuse, was ja meist teurer als die Kamera ist.

Interessierte sollten jetzt schnell zuschlagen und die „alte“ TG-6 zum Ausverkaufspreis kaufen.😁

alex

Das überlege ich mir tatsächlich!

Peter

Wenn Du auf das hier verzichten kannst, nimm die TG-6:

  • USB-C
  • Vertikales Video zum direkten Teilen in den soz. Medien
  • optionale drahtlose Fernbedienung RM-WR1 – oder Fernbedienung über OI.share
  • Timelapse-Videos
  • Bau-Modus für geschäftliche Anwendungen

Falls Du die Kamera zum Tauchen kaufen möchtest, bedenke dass sie keinen M Modus hat. Viele Taucher bevorzugen M Modus zusammen mit externem Licht, v.a. externen Blitzgeräten.
Btw: das OLY Plastik UW Gehäuse ist ok, für einmal im Jahr Genrauch. Für regelmässigen Einsatz gibt es geeignetere Gehäuse.

joe

Noch besser die TG5 gebraucht kaufen, hat den gleichen Sensor wie die TG 6!

Peter

Grundsätzlich ja und die TG-5 kann ja auch schon RAW.

Aber ab der TG-6 gab es ein neues Display mit mehr als doppelter Auflösung und einem helleren Bildschirm.
Wenn man bei praller Sonne im flachen Wasser taucht/schnorchelt, ist der Unterschied schon deutlich spürbar. V.a. falls man die Kamera ev. noch in ein UW Gehäuse parkiert, da nimmt man gerne jedes Fitzelchen mehr Helligkeit und Auflösung, v.a. da man das Ganze noch durch die Tauchermaske betrachtet.
Ich hatte schon beide Modelle mit im Wasser und das Display der TG-6 ist schon ein nettes Upgrade, gerade im Makromodus.
Zudem gibt es einen stärkeren Makromodus (bis 7fache Vergrösserung, die mit etwas Übung verdammt gut funktioniert), kamerainternes Fokus Stacking und Unterwasser HDR Modus.

Denn M Modus können leider alle nicht.

Bei knapper Kasse macht die TG-5 sicher Sinn, aber mit etwas Geduld lässt sich wahrscheinlich für wenig mehr auch eine gebrauchte TG-6 finden. Die Kameras sind auf dem Gebrauchtmarkt relativ oft zu finden. Scheinbar gibt es da viele „Impulskäufer“, die irgendwann merken, dass das Handy reicht.

Mirko

Danke für die Infos, sind nützlich für mich 👍🏻

Peter

Wenn Du Interesse oder Fragen zu UW Fotografie hast, einfach fragen. Ist eine eigene Welt.😉

Mirko

Danke, dieses Jahr nicht mehr da meine „NoName“ Kamera abgesoffen ist 😂 Suche was zum Schnorcheln und hatte mir extra noch ein LED Dauerlicht gekauft, naja wenigstens konnte ich dieses gerade bei der Jagd auf Skorpione einsetzen 😂

ccc

Kann das Ding RAW Format?

Peter

Kann schon die TG-6.

ccc

👍

Henry

Der große Wurf ist die „neue“ Kamera nicht. Ich hätte mir wenigstens einen 1-Zoll-Sensor gewünscht und 16 MP. Aber nun ist es so wie es ist. Dabei geht es wohl eher darum, dass nicht mehr Olympus auf der Kamera steht.

Alfred Proksch

Mit einem Auftriebskörper dran und auf einem Boot oder bei sonstigen „schmutzigen“ anstrengenden Gelegenheiten sicher eine sehr gute Wahl – aber eben eine „Nische“ in der Nische. Man kann froh sein das es solche Gerätschaften überhaupt noch gibt!

Walter Ried

Wann kommt die Bedienungsanleitung auf Deutsch

Google

Die Bediehnungsanleitung gibts doch hier bereits in allen Sprachen:
https://explore.omsystem.com/de/de/downloads

Für deutsch dann direkt diesen Linbk nehmen:
https://my.omsystem.com/consumer/manuals/cameras/TG-7_MANUAL_DE.pdf

Photografix Newsletter

In unserem kuratierten Newsletter informieren wir dich 1-2 Mal pro Woche über die aktuellsten News und Gerüchte aus der Welt der Fotografie.

Wir senden keinen Spam und teilen niemals deine E-Mail-Adresse.
Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.