Kameras Panasonic

Panasonic GX9, GF-10 & TZ200: Drei neue Kameras im Anmarsch

Panasonic wird in Kürze zwei bzw. drei neue Kameras vorstellen: Die Panasonic GF-10, die TZ200 und die GX9!

Drei neue Kameras von Panasonic

Im Februar 2018 werden einige Hersteller neue Kameras präsentieren, denn Anfang März findet mit der CP+ eine der wichtigsten Fotomessen des Jahres statt – und dort möchte man natürlich mit neuen Modellen glänzen.

Nun ist durchgesickert, welche Kamera Neuheiten Panasonic in den nächsten Wochen enthüllen möchte. Schon in wenigen Tagen wird angeblich die Panasonic GF-10 den Anfang machen, mit einer Präsentation dieser Kamera rechnet man derzeit am 1. Februar.

Panasonic GF-10

Die Vorgängerin der GF-10 ist die GF-9, die bei uns in Deutschland als GX800 (siehe Bild oben) erhältlich ist. In anderen Ländern wird sie auch als GX850 verkauft. Ein möglicher Name für die GF-10 in Deutschland wäre als beispielsweise GX900.

Die GX800 ist eine kompakte DSLM zum Preis von rund 500 Euro, die vor gut einem Jahr auf der CES 2017 vorgestellt wurde. Panasonic verzichtet hier auf einen integrierten Sucher, liefert aber dafür ein gelungenes Gesamtpaket, ein handliches Design sowie sehr gute Video-Funktionen. Bei der neuen GF-10 kann man natürlich mit einigen Verbesserungen rechnen, aber da die GF-9 erst letztes Jahr präsentiert wurde, wird Panasonic insgesamt wohl eher Modellpflege betreiben.

Panasonic TZ200

Die zweite Neuheit, die Panasonic voraussichtlich in Kürze vorstellen wird, ist die TZ200, die auf die TZ100 folgen soll. Auch hier müssen wir zunächst einmal die Bezeichnungen klären, die TZ100 wird bei uns nämlich als TZ101 vertrieben – es handelt sich aber um die gleiche Kamera. Die TZ200 wird in Deutschland also möglicherweise TZ201 heißen. Oder TZ202. Oder Panasonic denkt sich einen ganz neuen Namen aus, um noch mehr Verwirrung zu stiften.

Die Lumix DMC-TZ101 ist in jedem Fall eine erstklassige und ziemlich flotte Reisezoom-Kamera, die mit einer guten Bildqualität, einem scharfen Sucher und einer hohen Reisetauglichkeit zu überzeugen weiß. Die TZ200 wird da hoffentlich ein würdiger Nachfolger werden, genaue Details zu der Kamera sind noch nicht bekannt, man weiß nur, dass sie mit einem neuen „24mm f/3.3“ Objektiv ausgestattet sein soll. Auch hier fehlen aber noch Details, so ist beispielsweise noch unklar, ob die Blende von f/3.3 über die gesamte Brennweite gehalten werden kann.

Panasonic GX9

Und zu guter Letzt sind noch konkrete Gerüchte zur Panasonic GX9 aufgetaucht, die insgesamt eher im High-End-Bereich angesiedelt sein wird. Auch die GX9 soll in Kürze das Licht der Welt erblicken, aktuell sieht es aber danach aus, als würde die GX9 nicht zusammen mit der GF-10 und der TZ200 vorgestellt werden, vielmehr soll die Präsentation etwas später stattfinden. Wir sind gespannt!

Quelle: Nokishita

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

12 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • Was mir an Panasonic gefälllt:

    Das Modell GX 100 hat einen Umsatz von…
    Das Modell GX 101 ( Deutschlandversion) hat einen Umsatz von…..
    So haben die gleich die Umsätze heraus ohne weitere Filter.
    Jetzt verstehe, die unterschiedlichen Modellbezeichnungen.

    • Ein Foto ist nur so gut, wie der Mensch, der es macht… die Kamera macht nur die Arbeit… und das können die Lumixe definitiv gut!
      Bin von 5 Jahren von Ca-L gewechselt, habe es keine Sekunde bereut.
      Aber wie heisst e so schön: Einbildung ist die beste Bildung – die bleibt ein Leben lang!

  • Panasonic hat seine Berechtigung. Nur gerade diese Modell ohne Sucher ?? bei Sonne ??
    Ich verstehe noch nicht einmal meine Frau, die bei Sonne mit Ihrem Handy knipst und jedesmal sagt, das war nicht so gut.
    Mit Sucher haben Sie auf jeden Fall den Vorteil: Sie bedienen „ältere Männer“ gut, die die Hände halt nicht mehr so ruhig halten. Kleines leichtes System, für Hobby, Urlaub und Freizeit
    Das veranlaßt mich, noch zu warten, da ja
    Fuji mit dem Wackel-Dackel erscheint APS
    Olympus ist draussen mit dem Wackel-Dackel
    Panasonic hat ja die G9
    und Nikon soll ja auch etwas schönes bringen.
    Also muß ich mich überraschen lassen.

    • Volker,
      die ältere Generation hat meistens ein paar Taler mehr auf der Kante und kann beruhigt auf eine höhere Klasse zurück greifen…bei Fuji zB auf die XE.. oder X pro Klasse.
      Wird bei Panasonic nicht anders sein 😉

    • Ich denke, ich darf mich zu den „alten Männern mit Talern“ zählen…
      Als ich vor rund 45 Jahren dieses wunderbare Handwerk erlernte, hatten die üblichen Filme Empfindlichkeiten von 15 bis 19 DIN (Erläuterung für die Jüngeren: 25 bis 64 ISO) – damit musste man zurecht kommen. 27 DIN (400 ISO) lieferte für die Berufsfotografie nur in Ausnahmen akzeptable Qualität.
      Wollte man weniger Korn als bei KB (Stichwort „Kasperle-Sensoren“ 😉 musste man mit Rollfilm oder Planfilm arbeiten. (Wer kennt Sinar, Linhoff, Plaubel, Hasselblad, Rollei, Mamiya…?)
      Soll heissen: Obwohl ich (noch) nicht zittere, brauche ich für ein gutes Bild nicht das neueste HighTech-Gerät…ich habe gelernt zu Fotografieren, nicht Tools zu managen…
      (20 Jahre Minolta, 20 Jahre Canon L, 5 Jahre Panasonic – aktuell GX7, GX8, GH5, diverse Leica Zooms und Primes)

      • @ Andre
        …Obwohl ich (noch) nicht zittere, brauche ich für ein gutes Bild nicht das neueste HighTech-Gerät…ich habe gelernt zu Fotografieren, nicht Tools zu managen……
        Halo Andre,
        Glückwunsch zu Ihrer Ausrüstung und Ihrem Können. Ich würde auch mal gerne mit einer Mittelformat Kam. fotografieren, ist jedoch nicht meine Preisklasse.
        Ich lerne jedoch gerne dazu,
        jedoch mache ich keine Fotos im Studio sondern „fast alle“ Fotos draussen. Landschaft, rote Pilze, scheues Rotwild. Da ich eine Frau habe, die nicht gerne fotografiert, 2 Pudelhunde die „bewegt werden wollen“ und mir das Rotwild oft davon scheuchen, muß ich außerdem noch Berge hoch und runter. Da geht der Puls und eine ruhige Hand wäre oft wünschenswert.
        Will damit sagen, Kamera vorher einstellen und dann eigentlich nur Schnappschüsse.
        Deshalb kommt mir der 5-fach Wackeldackel seh entgegen.

        Die Olympus-Freunde halten ja Ihre Kamera angeblich bis zu 10 Sekunden still.
        Ehrlich, 2 Sekunden würde mir vollends reichen.
        Außerdem ist das System sehr leicht, meine Nikon wiegt ständig 2,0 Kg oder mehr. Und immer brauche ich sie nicht.

    • Ich hatte bei Panasonic noch nie ein Problem mit dem Klappdisplay. Ich konnte das immer gut ablesen. Der Klappsucher ist einzigartig und toll gemacht. Egal was kommt oder nicht kommt, es wird gut sein!