Objektive Panasonic

Panasonic: Preise und Bilder der beiden neuen L-Objektive durchgesickert

Panasonic wird in Kürze zwei neue L-Objektive auf den Markt bringen, das 70-200mm f/2.8 und das 16-35mm f/4. Wir kennen schon jetzt die Preise.

Konkurrenzkampf bei den Objektiven

Canon, Sony, Nikon, Panasonic – sie alle bauen derzeit auf Hochtouren ihr Angebot an Objektiven für die spiegellosen Vollformatkameras aus. Sony hat da natürlich einen gewissen Vorsprung, da man schon seit Jahren Vollformatkameras ohne Spiegel anbietet, aber zwischen Canon, Nikon und Panasonic gibt es derzeit einen interessanten „Dreikampf“.

Panasonic 70-200 & 16-35

Nachdem zuletzt Canon aktiv war und das neue  70-200mm f/2.8 (2.849 Euro) und das 85mm f/1.2 DS (3.449 Euro) für die Canon EOS R enthüllt hat, ist als nächstes wieder Panasonic mit neuen L-Objektiven an der Reihe. Hier rechnet man in Kürze mit der Präsentation von zwei Objektiven, dem 70-200mm f/2.8 und dem 16-35mm f/4. Von beiden Objektiven wurden heute verschiedene Bilder geleakt, außerdem sind auch die amerikanischen Preise durchgesickert:

  • 70-200mm f/2.8: 2.599 Dollar
  • 16-35mm f/4: 1.499 Dollar
Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

1 Kommentar

Hier klicken zum kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Wenn das Autofokus tatsächlich so ist, wie ich es im Laden probieren konnte und es mit dem „wobbeling“ auch schon nachlesen konnte, fände ich hochwertige Festbrennweiten besser für diese Kamera.
    Zooms werden ja eher eingesetzt, wenn es um Flexibilität und Geschwindigkeit geht. Für Landschaften, Portraits und Studio, wo ich die Panasonic eher vermute, unterstützen gute Festbrennweiten doch eher die Qualität der Kamera.